Böser Traum und Ziehen (Achtung: lang!)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von susanne1978 08.09.06 - 08:27 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

letzte Nacht hatte ich einen ganz bösen Traum: ich habe geträumt, dass ich Blutungen bekommen habe und dann habe ich mich kaum getraut, wieder einzuschlafen. Ich denke ja, es liegt daran, dass man im Traum seine Ängste verarbeitet und meine größte Angst ist, mein Kleines zu verlieren (ich habe schon zwei FG hinter mir).

Zu allem Überfluss zieht es überall im Unterleib: An den Leisten und in der Mitte an der Gebärmutter. Können das an der Gebärmutter auch die Wachstumsschmerzen sein?

Würde mich am liebsten einfach wieder hinlegen, muss aber arbeiten. Ich sehen so das Wochenende her. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich die letzten drei Wochenenden jeweils nie Ruhe hatte (wir waren an allen WE auf Hochzeiten)? Und mein Körper mich jetzt zur Ruhe zwingen will? Zu Hause habe ich dieses Ziehen nie, da kann ich mich ja auch hinlegen....

Aber eines noch: ich glaube, ich habe meinen Krümel gestern gespürt. Tief im Unterleib, mehrmals hintereinander so ein leichtes Pochen von innen nach außen!#freu #freu

Liebe Grüße
Susanne mit zwei #stern im Herzen + #ei (18+1)

Beitrag von sine78 08.09.06 - 08:47 Uhr

Guten Morgen!

Also das hört sich für mich schon so an, als hättest Du deinen Körper etwas überbeansprucht und Du solltest mal einen Gang runterfahren!
Also ich selbst bin seit meiner Schwangerschaft bei weitem nicht mehr so leistungsfähig und muss mich auch öfters mal ausruhen, sonst kriege ich Ziehen im Unterleib.
Was deinen Tarum angeht, denke ich auch, dass es deine innere Angst ist. Es ist zwar nicht so leicht, seine Gedanken zu beeinflussen, aber Du musst positiv denken! Ist vielleicht auch nur eine Phase in der Du diese Träume hast und wenn Du generell etwas entspannter bist, dann vergehen die auch wieder!?
Wenn allerdings dein Ziehen auch nach dem Entspannen nicht weggeht, oder es dich so verunsichert, dann frage mal beim FA nach. Dann bist Du auch wieder beruhigter.

Ach und: Glückwunsch, dass Du dein Kleines gefühlt hat!!!#freu#huepf#freu


LG Simone + #ei (14+1)

Beitrag von kleinesfritzle 08.09.06 - 08:55 Uhr

Hallo Susanne!

Vielleicht kann ich Dich ein bisschen aufmuntern. Mir gehts ähnlich wie Dir. Hab auch schon 2 FG hinter mir und träume (wahrscheinlich auch aus diesem Grund) teilweise auch so schlimmes Zeug über Blutungen und dass mit meinem Kleinen etwas nicht in Ordnung ist. Ist aber mittlerweile bereits besser geworden! Bis jetzt bin ich der Meinung, dasss dies gar nichts zu bedeuten hat. Du hast Recht, wahrscheinlich verarbeiten wir ins unseren Träumen nur unsere Ängste.

So ein Ziehen im Unterleib hatte ich bis zur ca. 19. SSW auch ab und an. Weil sich meine Gebährmutter dazu noch täglich mehrfach verhärtet hatte (vor allem an stressigen Tagen) hat mir meine FÄ zu mehr Magnesium geraten. Seitdem ich morgens jetzt immer 300 g davon zu mir nehme ists schon viel besser geworden. Schmerzen oder Ziehen hab ich kaum noch.

Ich glaube, Dein Körper will Dir damit tatsächlich sagen, dass Du Dich etwas mehr schonen solltest. Vielleicht solltest Du mit Deinem FA darüber sprechen, vielleicht sind ein paar Tage zu Hause nicht schlecht?

Super, wenn Du Dein Kleines schon spürst! Ich bin mir erst seit ein paar Tagen sicher, dass mich das Kleine boxt (hab ne sehr tief sitzende VW Plazenta). Passiert auch nicht ständig, aber immer öfter und sit sehr schön und irgendwie beruhigend!

Dir noch eine wunderschöne unbeschwerte Restkugelzeit!

LG

Steffi & Krümel (21+5)