Wann und wie nachts trocken werden?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von bibi13278 08.09.06 - 08:45 Uhr

Guten Morgen zusammen...

Mich beschäftigt seit Tagen die Frage wie mein Sohn nachts trocken wird bzw. bleibt...
Er ist im August 4 Jahre alt geworden und er hat ab dem 22.7. immer ohne Windel geschlafen. Die ersten 4-5 Wochen hat das bis auf 3-4 Ausrutscher super geklappt #huepf, aber seit knapp 2 Wochen geht es regelmässig schief. :-(

Kann das mit Beginn des Kiga zusammenhängen? #kratz
Er geht seit Montag hin. Er war letztes Jahr zwar auch schon mal im Kiga (von Sept. - Jan.), aber wir mussten kurzfristig umziehen und hatten natürlich nicht sofort einen neuen Platz. Dafür war er aber ab Feb. 2x pro Woche im Spielkreis um die Zeit zu überbrücken. Einige der Spielkreiskinder sind auch jetzt mit ihm in der Kiga-Gruppe. Kann es an diesem Hin und Her liegen? #gruebel
Oder machen wir was falsch?

Und wie sollen wir jetzt weitermachen?!?

Bin schon ziemlich verzweifelt und zerbreche mir den Kopf deshalb... (Was ich mir ihm gegenüber natürlich nicht anmerken lasse)

Wer weiss Rat?!?

#danke schon mal für jede Antwort...

LG Bibi + Marcel (4 J.) + #baby Chiara (4 Mon.)

Beitrag von matw 08.09.06 - 09:08 Uhr

Veränderungen im Lebensbereich bringen oft Rückschläge. es kann der Kiga sein. Es kann auch die kleine Schwester sein, die ja durch die Windelprozedur viel mehr Zuwendung bekommt?! Aber dann würde das Problem sicher auch tagsüber auftreten.
Versuch es mal so: Zieh ihm vorübergehnd solche Windelschlüppis an in der Nacht. Es sind aber Schlüppis, keine Windeln, o.k.? Wichtig ist nur, dass er sie allein ausziehen kann, wie eine Unterhose. Kauf mit ihm zusammen eine Nachttischlampe, die nicht zu hell leuchtet und wo er den Schalter gut allein im Dunkeln bedienen kann (IKEA?) Stell den Topf vors Bett, auch wenn er sicher schon aufs Klo geht. Und pack so einen Läufer drunter, falls es mit dem Zielen schief geht.
Abends nicht mehr so viel trinken lassen und setz ihn ggf. noch mal auf den Topf, ehe Du ins Bett gehst.
Schon die Tatsache, die Lampe bedienen zu können, lockt die eigentlich auf den Topf!
Versuch macht klug! Viel Glück!
Gruß Silly

Beitrag von josili0208 09.09.06 - 01:05 Uhr

Hallo,
rede mal mit ihm. Vielleicht ist er nach dem Kiga-Tag einfach nur zu müde und wacht nicht auf wenn er muss. Dies ist bei uns die häufigste Ursache, entweder meine Grosse hat aussergewöhnlich viel getrunken abends, sie vergisst aufs Klo zu gehen oder sie war besonders müde bzw. spät im Bett. Ich würde trotzdem nur eine Unterlage auf die Matratze legen und abwarten. Nicht schimpfen, klar. Er schafft das schon. Eventuell eher ins Bett bringen ? Oder das trinken abends reduzieren. Loben wenns gut geht.
Meine Tochter ist jetzt 6, es passiert ihr heute noch manchmal und sie hat mir erzählt sie träumt dann richtig sie geht aufs Klo. Aus diesem Traum kann man sich durchaus auch selber wecken, das erfordert aber ein bisschen Übung, manchmal schafft es meine Tochter schon, ist wie eine Alarmglocke wenn sie im Traum aufs Klo geht denkt sie sich "hier stimmt irgendwas nicht..." - dann gehen max die ersten paar Tropfen ins Bett ;-)
Viel Erfolg, Jo