Umfarge bezüglich Haushalt

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von trawni 08.09.06 - 09:01 Uhr

Hallo!

Schauts bei euch auch aus wie wenn eine Bombe eingeschlagen hätte. Würde mal gerne wieder nen Genaeralputz starten. Aber meine kleine Süße Maus hat was dagegen. Jetzt schläft sie zwar, aber ich trau mich wetten, sobald ich die Putzsachen hergeräumt habe geht das Gebrülle gleich wieder los.

Ich weiß man liest und hört immer wieder, dass das normal ist wenn das Haus nicht glänzt. Man fühlt sich jedoch ab einen gewissen Verschmutzungsgrad nicht mehr richtig wohl.

Mein Mann ist leider auch keine große Hilfe. Der verdreckt nur alles und räumts nicht weg. Am Samstag ist er den ganzen Tag bis spät in die Nacht auf einen Mittelalterfest. Da bleibt mir die Kleine wieder alleine. Am Sonntag ist er wahrscheinlich wieder total müde. Hab nicht mal mehr Wäsche, da ich nicht zum Bügeln komme.

Wen gehts genauso?

Lg trawni

Beitrag von schmide 08.09.06 - 09:07 Uhr

Du bist nich alleine - was du schreibst, könnte von mir geschrieben werden :-). Unordnung nervt mich tierisch, aber Peter braucht meine ganze Aufmerksamkeit, und mein Mann hilft nur, noch mehr Unordnung zu machen ;-). Nimms gelassen #liebdrueck.

gruß schmide

Beitrag von trawni 08.09.06 - 09:11 Uhr

Hallo

Ja, die männer machen nur noch mehr unordnung. Dann erzählen sie überall herum sie helfen auch im haushalt! Wie, das wissen wir ja, im noch mehr unordnung machen

Lg trawni

Beitrag von tagesmutti.kiki 08.09.06 - 09:08 Uhr

Hi Trawni,

mah dir doch nen Putzplan. Jeden Tag ein bisschen. Das tägliche wie Staubsaugen, Spülmaschine und Wäsche sollte ja normal sein. Wenn bei mir größere Sachen zu machen sind wie Fenster putzen und Gardinen waschen, schau ich wie das Wetter ist und mache es ganz spontan, bei Schränke aufräumen und dergleichen mach ich mir ein paar Tage vorher einen Plan.

LG Kiki mit Lainie* 4 Monate an der Brust#augen#hicks

Beitrag von trawni 08.09.06 - 09:13 Uhr

Ich schaff ja nicht mal das tägliche. Bin froh wenn ich mit dem geschirr fertig bin. Wäsche waschen ist noch drin und ab und zu staubsaugen.

Lg trawni

Beitrag von tagesmutti.kiki 08.09.06 - 09:15 Uhr

#kratz was machst du denn den ganzen Tag#hicks Wenn dein Mäuschen schläft kannst du doch einiges erledigen oder morgends bevor er wach wird.

Beitrag von trawni 08.09.06 - 09:21 Uhr

Flaschen sterilisieren. Wäsche in die Waschmaschine räumen. Wäsche zusammenlegen (Stoffwindeln, Babykleidung). Den Schmutz wegräumen den mein Mann am Vortag hinterlassen hat (z.B. Schmutziges Geschirr, Zeitungen,...) Für meinen Mann kochen. Dann braucht meistens meine Mutter was, z.B. einkaufen fahren (sie hat keinen Führerschein). Da nehme ich die Kleine mit. Sie schläft da immer. Und wenn wir zu Hause sind gehts eh gleich mit Stillen weiter, dann Fläschen geben (Trinkprozedur dauert bei uns ca. 11/2 Stunden).

So ein Tag ist gar nichts

Lg trawni

Beitrag von tagesmutti.kiki 08.09.06 - 09:32 Uhr

Na da schaffst du doch schon ne Menge. Versuch doch mal mit deinem Mann zu reden das er wenigstens ein wenig mithilft.

Beitrag von sandra7.12.75 08.09.06 - 09:22 Uhr

Hallo

Die müssen sich wahrscheinlich erstmal drangewöhnen das sie Mutter sind und auch noch den Haushalt zu machen.Ich gebe zu das ich im Moment auch nicht zu so viel komme.Aber die Wäsche ist gewaschen und gesaugt ist auch schon.Bei uns ist nämlich grad echt viel los.Katharina hat eingewöhnung im KIga und Anna und Laura besuchen die Schule und somit muß ich Mittags bei den Hausaufgaben helfen.
Aber dafür habe ich den General geheiratet der wirklich viel macht#herzlich.Bei mir ist es aber immer so sauber das man Besuch empfangen kann.Ich mache sonst immer 1-2 Zimmer am Tag.Und Julian weiß mit seinen vier Monaten schon ganz genau wie sehr ich bügeln mag#freu.#huepfEr hält mich immer davon ab.

lg

lg

Beitrag von reichanna 08.09.06 - 09:08 Uhr

oh ja mir gehts genauso

mein freund ist zwar zu hause mim kleienn, dann putz er auch. aber eben nicht so wie ich das gerne hätte.

saugt immer. wischt einmal die woche durch.

staubwischen hat er kein bock. oder nur den Tv, da sieht mans ja am meinsten.

Wäsche, waschen geht ja noch. aber bügeln. kaum hat man einen stappel durch, kommt doppelt soviel

echt noch ein bissel und dann reicht die wäsche bis zur decke...

aber weißt du was ich mache. ich zieh einfach ungebügelt an...
wenn die sachen eng genug sind, dann siehtman´s nciht
hihihi ;-)

Beitrag von trawni 08.09.06 - 09:14 Uhr

Danke für den tipp! Werd ich auch ausprobieren

Lg trawni

Beitrag von michi0512 08.09.06 - 09:09 Uhr

die ersten wochen konnte ich gar nichts machen. ehrlich egsagt: so richtig grundputz mit staubwischen, regale vorrücken etc. konnt ich erst als der kleine etwa 14 wochen war! da saß er in seiner wippe daneben.

ansonsten sah es manchmal bei uns heftig aus... und ausgerechnet an diesen tagen kommt dann meist unverhoffter besuch.

anafngs hab ich mir soooo ein stress gemacht vonwegen ich MUSS doch mal aufräumen... aber irgendwann wars mir schnuppe. immerhin: der besuch hät auch aufräumen können =)

ich denke man sollte das echt entspannt sehen... auch wenn man sich net wirklich wohl fühlt. das kind ist nun mal wichtiger. und ich nehme mal an, bei keinem stapelt sich das schmutzgeschirr bis an die decke und schimmelt...

sauber... ist ein dehnbarer begriff :-)

Beitrag von trawni 08.09.06 - 09:15 Uhr

Ja bei uns hat sich heute schon wieder besuch angemeldet. Schön langsam nervts.

Lg trawni

Beitrag von lila_80 08.09.06 - 09:11 Uhr

Hi trawni

Bei uns ist auch oftmals Chaos, aber ich geb mir grosse Mühe, die Wohnung einigermassen sauber zu halten, vorallem, weil der Hund ja auch immer Dreck reinbringt.
Putzen tu ich halt gestaffelt, einen Tag das Eine, den nächsten Tag das Andere. Da die Kleine jetzt aber krabbelt, wische ich mehrmals am Tag, wegen der ganzen Hundehaare, etc, und staubsaugen jeden 2ten Tag.
Und bügeln, das hab ich noch nie gemacht ;-) Wenns was zu bügeln gibt, mal ein Hemd oder so, macht Männe das.
Glänzen muss es nicht, ich spiel lieber mit der Kleinen, als den ganzen Tag nur zu putzen...

LG Franziska & Emilia 17.01.06

Beitrag von schmusi_bt 08.09.06 - 09:11 Uhr

Guten morgen #blume

Warum soll es Dir denn anders gehn wie mir. Ich hab 3 Männer in meinem Haushalt. Gut Felix ist erst 11 Monate aber mein Mann und Max boah die machen nen Dreck das is der Hammer. Lassen alles liegen, die Socken liegen in den Ritzen des Sofas , Hosen liegen da wo sie ausgezogen wurden , T-shirt´s liegen im bad mit der Unterhose dazu und der Dreck von Süssigkeiten , wenn man den zusammen fegt könnte man ne ganze Tafel Schokolade draus machen !

Samstag geht mein Mann Gott sei dank immer mit den Kindern was machen, dann habe ich Zeit den haushalt zu machen . Unter der Woche Staubsauge ich nur, Freitags wird schnell durchgewischt, der Kleine ist dann in seinem laufstall ( Danke Gott das es die babygefängnisse gibt )

Betten überziehen tu ich jeden Samstag, ist so ein Tick von mir , den ich einfach brauch .

Wäscheberge haben sich bei mir auch gesammelt.. früh wenn alle wach sind bügel ich schnell für meinen Mann ein hemd und für die kurzen ein shirt.. das klappt ganz gut.. naja is aber nicht der sinn der sache. Ans bügeln werde ich mich morgen machen .

ich lass auch manchmal ne ganze woche mein zeugs liegen, meine mutter kam mal zu besucht und sie meinte wie sieht es denn bei dir aus... naja ich hab ihr den staubsauger und den putzlappen aus der kammer geholt und meinte wenn du fertig bist oben sind noch 2 wäschekörbe die müssen gebürgelt werden .

sie hat niemehr was gesagt !

schmusi


Beitrag von reichanna 08.09.06 - 09:22 Uhr

hää das war ja cool mit der Mutter

und hat´s gemacht??

Beitrag von sweet_love 08.09.06 - 09:26 Uhr

Guten Morgen Allerseits,

bei mir sieht es auch chaotisch aus, unsere kleiner Krümel ist jetzt 9 Wochen alt und ich bekomm an manchen Tagen echt nicht viel gemacht...
Ich setzte mich auch immer unter Druck und mein weil ich jetzt im Erziehungsurlaub ( 1 Jahr) bin muss ich alles alleine schaffen#augen

Mein Mann ist auch keine Große hilfe, geht sehr viel arbeiten und ist danach soooo erschöpft#gaehn und kann so z.b. das dreckige Geschirr nicht in die Spülmaschine räumen sondern immer nur oben drauf stellen:-[

Seit ein paar Tagen habe ich einen Glückkäfertragesack und ich muss sagen jetzt kann ich schon einiges machen z.b täglich saugen der Krümel schläft dann während dessen....

Liebe Grüße#liebdrueck

Gina + Tim Luca 9W.




Beitrag von puziluz 08.09.06 - 09:20 Uhr

Huhu :-)

Mir gehts ähnlich - ich komme einfach zu nichts. Gut, die Spülmaschine ein- und ausräumen geht auch mit Kind auf dem Arm .... und Wäsche waschen auch ;-)
Mein Mann hilft mir schon und das auch gut und erstaunlicherweise gerne (er putzt die Fenster :-P ), aber ich will gar nicht, dass er bügelt oder die Wäsche zusammenlegt #augen
Naja, ich mache jetzt "leise" Sachen, wie Treppenhaus putzen, Staub wischen,... morgens vor 07:00,wenn mein Männe arbeiten muss, was ja als Student in den Semesterferien glücklicherweise nicht jeden Tag ist ;-) ... und ansonsten putzt er, wenn ich gesaugt habe - sagt er zumindest ;-)
Naja, wir arrangieren uns ganz gut, trotzdem fängt man ständig von vorne an :-(. Ich will gar nicht wissen, wie es wird, wenn wir beide wieder zur Uni müssen #schock #schwitz

LG
Janet mit Constantin, der mal wieder seine Hände erkundet

Beitrag von shanti.y 08.09.06 - 09:22 Uhr

hallo trawni,

wie alt ist denn euer kleiner schatz?
mir/uns ging es die ersten 2 monate mit kai so.
er hatte schlimme blähungen, hat fast nur im arm geschlafen, und dann auch nur immer eine stunde oder so. alle 1,5 stunden hatte er hunger.
das war echt ne harte zeit, ich kam weder zum duschen noch richtig zum essen, war kaum draußen (wer geht schon gern ungeduscht raus :-) ) und im haus sah es schlimm aus! mein freund hat mich immer super unterstützt, aber selbst am wochenende haben wir zu zweit kaum was auf die reihe bekommen, weil der kleine uns auf trapp hielt.
aber mittlerweile hat der kleine ganz passable schlafenszeiten und kann sich auch schon gut eine weile selbst beschäftigen, wenn er gut gelaunt ist.
da bin ich auch sehr froh drüber, denn mein freund kommt immer erst gegen 20:00 uhr nach hause, und 3 tage die woche ist er geschäftlich unterwegs und somit gar nicht da.
den haushalt und alles habe ich mittlerweile sehr gut im griff, da muss man sich einfach zeit geben. es ist ja eine große umstellung, und das dauert einfach.
bei mir ist nur mittlerweile das problem, daß mir immer 1000 extra-sachen einfallen, die ich auch noch gerne machen möchte (heizkörper putzen, backofen generalreinigen, pflanzen umtopfen und und und ), und dann komme ich etwas in stress. aber der normale alltag mit putzen, waschen, kochen und besorgungen machen klappt mittlerweile super. da bleibt sogar noch genug zeit für uns, die woche war ich mit dem kleinen 2 x an einem total schönen see, einfach picknickdecke ins auto geworfen und wir haben uns einen schönen nachmittag gemacht. setz dich nicht unter druck, kai ist jetzt etwas über 5 monate alt, und bei mir hat sich der normale alltag erst vor kurzem eingependelt. das ist so eine große veränderung im leben, das braucht einfach zeit.

lg, shanti

ps: wichtig finde ich allerdings, daß dein mann dich unterstützt anstatt dich auch noch am wochenende allein zu lassen. auch abends bei den täglichen sachen, denn als hausfrau hast du einfach einen recht langen tag und es genauso auch mal verdient, die füße hochzulegen!

Beitrag von trawni 08.09.06 - 18:14 Uhr

Meine Kleine ist jetzt 2 Monate und leidet ebenfalls unter Blähungen. Das mit duschen und essen stelle ich sowieso immer hinten an. Trotzdem bin ich immer noch so dick.

Lg trawni

Beitrag von shanti.y 08.09.06 - 22:32 Uhr

glaub mir, es wird definitiv besser! sobald deine kleine keine blähungen mehr hat trinkt und schläft sie besser, und mit etwa einem halben jahr hat sie auch festere zeiten für alles.
wie gesagt, ich habe die ersten 2 monate rein gar nichts auf die reihe gekriegt, und habe eigentlich den gesamten 3. monat gebraucht, um mich von den ersten 2 zu erholen :-) erst die letzten 2 monate (kai ist jetzt etwas mehr als 5 monate alt) hat sich alles eingespielt, das ist völlig normal, lass dich da nicht unter druck setzen und nehm auch hilfe in anspruch, bzw. sprech deinen mann direkt an, wenn du unterstützung willst. grade am wochenende finde ich sollten die aufgaben geteilt werden, denn es ist ja auch für dich wochenende!
und mach dir keine gedanken wegen dem gewicht - ich hab nach 5 monaten immer noch 5 kilo zuviel und versuche mal an den spruch zu glauben, daß es eben seine zeit dauert, bis sich alles zurückbildet :-p

lg, shanti

Beitrag von fiorii 08.09.06 - 09:24 Uhr

Hallo,

also ich habe das gut im Griff.Bei uns ist immer sauber.

Ich mache meine Runde von Küche über Bad,Schlafzimmer,Wohnzimmer und Kinderzimmer.
Alles in einer Stunde.

Meine Kids müssen in der Zeit schon zurückstecken aber danach sind sie dran.

Ich fühle mich in einen schmutzigen,unaufgeräumten Haushalt nicht wohl.Mein mann auch nicht,er hat einen Sauberkeitsfimmel.Aber anpacken tut er auch.

Es ist nur eine Frage der Organisation und der Haushalt kommt nicht zu kurz.

fiori#blume

Beitrag von trawni 08.09.06 - 18:15 Uhr

Hallo
Habt ihr ein Haus oder eine Wohnung? Wir haben ein Haus mit Fläche von 140m². Da bin ich in einer Stunde niemals fertig.

lg trawni

Beitrag von claudia_71 08.09.06 - 09:26 Uhr

Hallo trawni!

Ich hab folgenden Spruch neben der Wohnungstür hängen (den hab ich auch irgendwo mal in urbia gefunden)


Achtung, Kinder sind hier zuhaus!

Freund, wenn du dieses Haus betrittst,
vieles nicht mehr so sauber blitzt.
Du merkst, dass es hier Kinder gibt,
die man wohl mehr als das Putzen liebt.
Da gibt es Spuren an den Wänden,
kreiert von flinken, kleinen Händen.
Wir machen das mal später weg,
jetzt spielen wir zuerst Versteck.
Spielzeug liegt an jedem Ort,
doch eines Tages ist es fort.
Die Kinder sind uns nur geliehen,
bis sie erwachsen von uns ziehen.
Dann wird auch alles aufgeräumt,
dan läuft der Haushalt wie erträumt.
Jetzt freu'n wir uns an unsren Gören,
und lassen uns davon nicht stören!


Dieser Spruch wird von Besuch i.d.R. mit einem Schmunzeln gelesen und ich hab noch nie irgendwelche Beschwerden gehört!;-) Klar ist unsere Wohnung nicht mehr so sauber wie vorher, aber mir gehts oft so, dass ich z.B. grade mal das Klo putzen kann, bevor Johannes wieder munter ist. Ich mach's etappenweise, Freitags z.B. ist die Toilette und das Bad dran, Montags Staubwischen + Wischen im Wohnzimmer, Dienstags die KÜche, Mittwochs das Schlafzimmer, Donnerstags die Kinderzimmer. Ich wische nicht mehr alle Zimmer auf einmal, sondern jeden Tag ein anderes Zimmer. Das funktioniert recht gut!

LG Claudia

Beitrag von trawni 08.09.06 - 18:18 Uhr

Der Spruch ist ja ur süß. Den häng ich mir jetzt auch auf. Und einen Putzplan werd ich auch erstellen und werde meinen Mann miteinbeziehen.

Lg trawni

  • 1
  • 2