SS-diabetikerinnen- was esst ihr -Ich kann nicht mehr:-(-bitte HILFE

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von emily2002 08.09.06 - 09:05 Uhr

Hallo!

Ich muss derzeit vorm Frühstück 8 Einheiten spritzen. Dann habe ich die Möglichkeit ca. 4 BE zu essen.

Das war heute zum Frühstück: 2 Knäckbrot (Vollkorn) mit Salami und 1 Apfel. Das ist mir aber definitiv zu wenig. Vor allem weil das bis zum Mittagessen reichen muss!#augen

Nach diesem "üppigen" Frühstück ist der Wert dann im Grenzbereich.#schmoll

Das ist doch kein normales Frühstück, oder. Das ist für mich Diät pur. Oder bin ich zu verfressen?!#schock

Ich bin im Grunde ein normaler Esser (Ausgangsgewicht 58 kg, 163 cm). Aber das was ich jetzt essen darf ist für mich psycho pur. Nicht von dem was ich esse sondern von der Menge. Langsam krauch ich auf dem Zahnfleisch, weil ich ständig Hunger habe und mich nicht satt essen kann!#heul

Dann noch ne Frage: Ich spritze nur jeweils vor den 3 Hauptmahlzeiten. Wie siehts aus mit Zwischenmahlzeiten? Was kann ich da essen. Ich halte es Hungermäßig immer kaum aus bis zur nächsten Mahlzeit:-( Wenn ich aber zwischendurch was esse schnellt der Blutzucker immer sofort hoch.

Ich möchte meinem Kind doch nicht schdaen. Werder mit dem Zucker noch mit wenig essen.

Es ist der reinste Horror im Mom.

Ich hoffe mir kann jmd helfen?


#danke

LG Sandra, 28. SSW

Beitrag von marion2 08.09.06 - 09:14 Uhr

Hallo,

du solltest noch mal mit dem Arzt sprechen, der dir die Dosis Insulin verpasst hat. Satt werden solltest du schon. Dann musst du eben anders eingestellt werden. Und zwar so, dass du auch noch die Zwischenmahlzeiten essen kannst.

Satt würde ich von dem bisschen auf keinen Fall........

LG Marion

Beitrag von biene07 08.09.06 - 09:19 Uhr

Hallo!
Ersteinmal keine Panik!! Ich habe auch SS-Diabetes und muss mich spritzen. Ich habe mit 5 Einheiten angefangen und bin jetzt zum Ende der SS bei 35 angekommen. Nicht, weil ich mehr esse, sondern, weil im Laufe der SS die Plazenta immer mehr Insulin braucht. Ich muss mich 4 mal spritzen am Tag. Drei Hauptmahlzeiten und dann zwischendurch einmal und das klappt jetzt ganz prima. Sprich mit deinem Arzt darüber. Sag ihm, daß die Einheiten nicht ausreichen, weil du zu wenig isst. Da wird er von allein die Einheiten erhöhen.
Ich hab sie teilweise von selbst erhöht, weil das Insulin der SS nicht schadet....die erhöhten Zuckerwerte aber schon.
Wenn du noch Fragen hast...meld dich über meine VK;-)

lg Bienchen + Milena inside 38.SSW+++ET-15

Beitrag von uchtmann 08.09.06 - 09:46 Uhr

Hallo Sandra,

kann mich meinen Vorschreiberinnen nur anschließen. Sprich mit Deinem Arzt. Hungern solltest Du auf gar keinen Fall!!!

Ich hatte auch SS-Diabetes und habe zum Schluss auch ca. 35 Einheiten gespritzt (vor den 3 Hauptmahlzeiten + Langzeitinsulin am Abend). Lt. meiner Diabetologin völlig normal.
Hast Du eine Ernährungsberatung bekommen? Dort teilt man Dir auch mit, was Deinen Blutzuckerspiegel in die Höhe treibt und was Du gut Essen kannst.

Falls Du noch Fragen hast, mail mich einfach an.

LG
Sandra + Joscha (*9. April 2006)

Beitrag von cheyenne120 08.09.06 - 09:46 Uhr

hallo sandra,

auch mich hast es mit der ssdiabetis erwischt.

glücklicherweise kann/konnte ich mit hilfe einer diabetologin und einer ernährungsumstellung ohne insulin auskommen.

ich würde dir den gang zu einem facharzt empfehlen!

aber um dir etwas in die hand zu geben: es gibt tabellen in denen du sehen kannst wieviel eine BE ist.

ich essen je 2 BE's zu jeder mahlzeit, so dass ich auf 10 BE's am tag komme.

frühstück: z.b. 2 zwieback mit diätmarmelade, 1 vollkornknäckebrot mit wurt oder käse und eine tasse kaffee mit milch

zwischenmahlzeit: 1/2 apfel oder ein diätjogurt, manchmal auch noch ein diätcappucino

mittag: kartoffeln, nudeln oder reis wiege ich entsprechend ab, mageres fleisch oder fisch nach gusto.

zwischenmahlzeit: rohkost nach gusto, oder auch mal diätkekse und diätcappucino, manchmal lass ich aber diese mahlzeit ausfallen und esse lieber nach dem abend noch einmal

abend: vollkronbrot mit frühlingsquark, oder 'nen bauernfrühstück

wie du siehst kannst du sehr wohl statt werden. dir muß nur klar werden was den blutzucker ansteigen läßt. und das ist leider nicht nur zucker, sondern vor allem auch die kohlehydrate!

zu deinem jetztigen frühstück fällt mir auf das du a) salami ißt und b) ein apfel mit 50g gewicht bereits 1 BE ist!

hoffe das hilft ein wenig

lg

chey

Beitrag von marion2 08.09.06 - 09:49 Uhr

Hallo,

ich weiß nicht wie das mit der Salami ist. Aber ein Apfel ist sooo gesund. Den sollte man doch nun wirklich nicht streichen!

Gruß Marion

Beitrag von cheyenne120 08.09.06 - 09:59 Uhr

nee, natürlich nicht. im gegenteil sie sollte jeden tag obst essen.

aber ein großer apfel kann 250g wiegen, das heißt sie verballert da mal eben alle 4 BE's und dürfte nichts anderes mehr bis zum mittag essen, klar das sie dann hungert.

ich wollte damit sagen, sie sollte wissen was einer BE entspricht, damit sie es sich entsprechend einteilen kann.

lg

chey

Beitrag von deida 08.09.06 - 09:53 Uhr

Ich bin zwar nicht betroffen, aber wenn ich lese, was du isst, würde ich echt verhungern. Bei mir gibt es zum Frühstück 4 EL Haferflocken plus Milchersatz, dann 2 Bananen, 1 Apfel, 3 Karotten (oder so) bis zum Mittagessen, Mittags dann einen großen Teller Salat (was anderes kann ich in der Mensa nicht essen, da ich ein paar Allergien habe), dann wieder ein bißchen Obst zwischendurch und Abends koche ich mir dann was (Nudeln mit einer Soße, Bratkartoffeln, Hirse mit Gemüse,...)!

ich hoffe nur, dass ich kein SS-Diabetes habe (Test ist erst in zwei Wochen), da ich keine Milchprodukte, keine Eier und kein Schweinefleisch vertrage. Außerdem geht Süssstoff auch überhaupt nicht. Das wäre dann ja richtig fatal.

Liebe Grüße, deida (26. SSW)

Beitrag von sietsab 09.09.06 - 09:26 Uhr

Hallo Chey,

ich habe ebenfalls SS-Diabetes und habe meine Werte mit Diät ganz gut im Griff. Du hast von Tabellen geschrieben, wo die BE-Einheiten angegeben sind. Wo kann ich solche Tabellen finden bzw. an wen wende ich mich da. Ich hatte gehofft eine solche bei der Ernährungsberatung zu erhalten - leider nicht. Vielleicht weißt du ja Rat.

Vielen Dank im vorraus
Gruß Sabrina

Beitrag von ajona2005 08.09.06 - 13:48 Uhr

Oh mensch...was man nicht so alles mitmachen muss..habe auch diese Diabetes, hält sich aber momentan im Rahmen, bekomme es mit Diät gut hin... sollte es aber dazu kommen, das ich spritzen muss... wohin dann bitte? In Oberschenkel? in Bauch? In Arm? Davor graut es mir total... wäre froh, wenn ihr mir das sagen könntet.