Wann zweites Kind?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von steffi1887 08.09.06 - 09:31 Uhr

Hallo,
Ab wann könnte man daran denken nach einer normalen Geburt wieder an einem zweiten Kind zu üben?
Bei uns ist es leider so das unser jetziges Kind zwar lebend geboren wird aber so gut wie keine überlebenschance hat jedoch wollen wir nicht den Kopf zu sehr hängen lassen so schwer es uns auch fallen wird uns haben uns gleich für ein zweites Kind entschieden. Ob wir dies dann tun werden steht in den Sternen es ist einfach nur eine Frage falls wir es dann doch wieder darauf ansetzen.
Danke

Beitrag von kascha912 08.09.06 - 09:42 Uhr

Hallo Stefanie,
das ist eine ganz schön traurige und belastende Situation, mit der ihr da umgehen müßt. Viel Kraft dafür wünsche ich Euch.
Ich befürchte allerdings, daß Dein Frauenarzt/-ärztin Dir Deine Frage besser beantworten kann als irgendeine von uns.

Lieben Gruß von Katja

Beitrag von willow19 08.09.06 - 12:03 Uhr

Mensch, dass tut mir wahnsinnig leid, was Euch da noch bevorsteht. Fühl Dich umarmt und ich wünsche Euch ganz viel Kraft. Darf ich fragen, was das Problem ist? Du musst nicht antworten, wenn Du das nicht möchtest.
So, nun zu Deiner eigentlichen Frage.
Normal sagt man ja, dass man nach einer Geburt ca. 1 Jahr warten soll, um wieder schwanger zu werden. Unter einem Jahr zählt das dann als Risikoschwangerschaft. Wenn Ihr aber dann nicht so lange warten wollt, würde ich aber mind. 6 Monate warten. Aber wie meine Vorrednerin schon geschrieben hat, sprich mit Deinem FA darüber, der kann Dir da besser mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Alles Liebe

Beitrag von netti1707 08.09.06 - 18:39 Uhr

Das tut mir sehr leid für euch. Ein Kind zu verlieren ist schrecklich. Mein erstes Kind wurde im April geboren und ist gleich nach der Geburt gestorben. Obwohl ich einen Kaiserschnitt hatte, meinte der Arzt, das wir es nach 3-6 Monaten wieder probieren können. Ich bin jetzt in der 5. SSW und hoffe natürlich, dass dieses Kind bei uns bleiben darf... Ich wünsch euch viel Kraft.

Beitrag von jbw 10.09.06 - 22:30 Uhr

Hi Stefanie,
das klingt so schrecklich und grausam. Ich wünsche Dir und Deinem Mann viel Kraft, und dass Ihr Trost findet.
Habe selbst im Feb mein erstes Kind bekommen, und mein Mann und ich lassen es derzeit wieder drauf ankommen. Wenn es bald klappt, gilt das vielleicht als Risikoschwangerschaft, aber ich verlasse mich da lieber auf meinen Körper und mein Empfinden als auf alles andere. Ich hatte auch erst letzen Monat erstmalig wieder meine Periode, obwohl ich seit langem nicht mehr voll gestillt hatte (jetzt gar nicht mehr). Das sagt mir, dass mein Körper jetzt wieder "bereit" ist. Wenn Du Dich nach der Entbindung ebenfalls wieder "bereit" fühlst, physisch und psychisch, dann wünsche ich Dir alles erdenkliche Gute fürs Zweite.