°°°Kann das mit Beikost zusammenhängen?°°°

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sevilgia27 08.09.06 - 10:21 Uhr

Guten morgen alle Zusammen,

ich habe seit Montag mit Beikost (Pastinake) angefangen. Alles läuft super. Am 2. Tag hat sie schon ein ganzes Glas (190g) verdrückt.

Ich habe sie eben gerade gewickelt und seit gestern hat sie grün / dunkel grünen Stuhlgang und der ist SOOOO FEST / Richtig hartn #schock#schock

Ist das normal? Kann das jetzt von Beikost kommen? #kratz

Wäre über Anworten sehr dankbar.

Lieben Gruß
Sevilgia27 (Aleyna 19 Wochen = Foto VK)

Beitrag von ximaer 08.09.06 - 10:32 Uhr

Ja, natürlich kommt das von der Beikost.
Wenn der Darm eines Menschen gesund ist, ist es AUSSCHLIESSLICH die Nahrung, die Form, Farbe und Konsistenz des Stuhls ausmacht.

Suse

Beitrag von tanteju78 08.09.06 - 12:37 Uhr

Hm, pastinake hat eigentlich stuhlauflockernde wirkung. vielleicht verträgt sie noch keine beikost und du solltest noch ein paar wochen warten? Oder sie nimmt zu wenig flüssigkeit auf, so dass der stuhl hart wird?

LG,
Ju

Beitrag von sevilgia27 08.09.06 - 12:42 Uhr

Nee, auf dem Gläschen steht: stuhlfestigend. Und sie trinkt immer zwischendurch Tee, wenn ich ihr Beikost gebe...

Beitrag von tanteju78 08.09.06 - 14:59 Uhr

ist das pastinake pur (also ohne eine weitere zutat?)?

vielleicht wechselst du dann mal die gläschensorte (also, wenn du von hipp gibst, dann jetzt mal probeweise von alnatura oder so-die haben auf jeden fall pastinake OHNE weitere zutaten)

und wenn das mit dem harten stuhl nicht besser wird, kann es sein, dass sie pastinake nicht verträgt, dann solltest du mindestens 1 Woche beikoststopp machen und danach erst wieder mit einem anderen Gemüse beginnen.

LG,
Ju

achso, schau doch mal hier: http://www.kinder-stadt.de/

unter "KINDER" und dann "BEIKOST", dort findest du hilfreiche infos dazu---in kurzer, verständlicher form

Beitrag von sevilgia27 08.09.06 - 15:05 Uhr

super danke dir. Werde ich mir gleich mal anschauen