Mens bei Utrogesteinnahme

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von lumpi76 08.09.06 - 11:04 Uhr

Hallo Mädels,

also jetzt muß ich doch auchmal was fragen:

Bin nu im 12. ÜZ oder mehr und hätte gestern meine Mens bekommen müssen. Bis heute ist nichts in Sicht und ich habe mit Morgenurin einen neg SST gemacht :-(

Naja, da ich Utrogest nehme (erster Zyklus) nun also mal meine Frage:

Verschiebt das Utrogest die Mens nach Hinten, oder unterdrückt sie die Mens vielleicht sogar ganz (wie die Pille)?

Ich weiß jetzt eben nicht, ob ich das Utrogest nun ab heute weglassen soll, oder ob ichs weiter nehmen soll und warten, daß die Mens kommt #kratz

Wäre dankbar für Ratschläge - mein Doc ist nämlich im Urlaub #augen

Liebe Grüße

Lumpi

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=108786&user_id=596085

Beitrag von silke2007 08.09.06 - 11:12 Uhr

Hallo lumpi,

habe von vielen Frauen schon gehört, das Utrogest die Mens verschiebt. Einige haben erst 4 (!) Tage nach absetzen der Medis die Mens bekommen.

Schade, das dein Doc in Urlaub ist, den hättest du Fragen sollen. Meistens ist es so, wenn der Test negativ ist, soll alles abgesetzt werden.


Liebe Grüsse,

Silke

Beitrag von lumpi76 08.09.06 - 11:22 Uhr

Hallo Silke,

erstmal #danke für die schnelle Antwort.

Ich denke ich werde es so machen, daß ich dann ab heute kein Utrogest mehr nehme und eben auf die Mens warte :-(

Nun denn - auf in ÜZ 13 oder mehr :-[

Macht doch echt keinen Spaß mehr!!! Da war ich also zum ersten Mal in meinem Leben "überfällig" und dann kommt von den ollen Medis #augen

Naja, schönen Tag noch und liebe Grüße

Lumpi

Beitrag von lara4711 08.09.06 - 11:15 Uhr

Ich habe Utrogest auch schon genommen und meine Periode setzte zwei Tage später ein.
Übrigens erhöht utrogest auch die Tempi, daher braucht man eigentlich gar nicht mehr zu messen!

Ich würde am NMT einen Test machen, dann weißt Du sicher, ob Du das Utrogest wieder absetzen kannst!

lg lara

Beitrag von lumpi76 08.09.06 - 11:20 Uhr

Hallo Lara,

#danke für deine Antwort!

Habe vorhin getestet (NMT + 1 ) war negativ :-(

Werde also heute Abend kein Utrogest mehr nehmen und auf die Mens warten :-[

Liebe Grüße

Lumpi - dann also in ÜZ 13 oder mehr #augen

Beitrag von lara4711 08.09.06 - 15:34 Uhr

Gerne! :-)

Mein FA hat mir Utrogest gegeben, aber auf Dauer finde ich es ziemlich teuer.

Ich habe nun Mönchspfeffer genommen, nach drei Monate war meine GKS wieder im Griff! Bei mir hats geholfen!

Vielleicht probierst Du es auch mal damit!

lg lara

Beitrag von anniek 08.09.06 - 11:29 Uhr

Liebe Lumpi,

nehme Utrogest jetzt im 2. Zyklus und war im letzten genauso unsicher wie Du.

Ich sollte Utrogest vom 16 - 28. Tag nehmen und dann testen (war bei mir leider auch negativ #heul). Meine Mens kam dann erst 4 Tage nach Absetzen (Tag 32).

Also ich würde an Deiner Stelle (an welchem Tag bist Du?) Utrogest mindestens 1 - 2 Tage über Deine "normale" Zykluslänge hinaus nehmen. Es "schadet" in dem Sinne nicht, sondern unterstützt nur Deine Gelbkörperhormone, von denen Du wohl auch zuwenig hast.

#herzlich und #pro für Deinen nächsten Zyklus,

Annie

Beitrag von lumpi76 08.09.06 - 11:35 Uhr

Hallo Annie,

#danke für deine Info!!!

Bin heute ZT 30 (normale Zyklsulänge 28 Tage).
Bin also heute NMT + 1

Werde nu einfach ab heute keine Utrogest mehr nehmen und auf die Mens warten.

Hab ja sooooooo keinen Bock mehr auf das Ganze #heul
Da schaff ich mir doch lieber nen zweiten #hund an. Da hab ich wenigstens nicht jeden Monat diese Auf und Ab #augen

Liebe, gefrustete Grüße

Lumpi

Beitrag von anniek 08.09.06 - 11:42 Uhr

Du Süße!!!

Nun seit mal nicht so ungeduldig, Du junges Ding :-)

Hier sind so viele (wie ich auch!), die sind viiiiiiiel älter und wünschen sich auch sooooo sehr Kinder!!! Und viele, bei denen es eben auch nach vielen ÜZ erst klappt (muntermach)!!!

Ich bin sicher, bei Dir klappt das schon auch noch. Und Du hast wirklich noch Zeit, und kannst auch noch vieles ausprobieren!

Nicht aufgeben #pro

Und über einen zweiten Hunde denke ich auch immer wieder nach ;-) Warum nicht?

#liebdrueck Annie

Beitrag von merlea 08.09.06 - 15:54 Uhr

Bei mir blieb die mens wegen Utrogest ganz aus. Ich habe eine Tablette vaginal am Tag genommen. Am NMT habe ich einen SS-Test gemacht, der negativ war. " Tage später wieder ein tst: negativ. Dann habe ich Utrogest abgesetzt und erst 6 Tage danach meine mens bekommen!!!!

Da ich meinen ersten Menstag als ZT1 gezählt habe, hatte ich meinen ES im Zyklus nach Utrogest bereits an ZT8!!! D.h. noch während die mens gar nicht da war (wegen Utrogest), hat sich schon wieder ein Follikel ausgebildet.

Sprich mit Deiner FA und dann wirst Du es wohl absetzen sollen.

Liebe Grüße

Merlea