Bin so stolz auf meine Tochter/ Sinnlos,

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von pupsy 08.09.06 - 11:31 Uhr

Hallo,

Fiona ist am 10.09. - 10 monate alt. Mit 9 mon. bekam sie den 1.Zahn, seit Vorgestern krabbelt sie mit einem Affenzahn durch die Wohnung. letzte Nacht stand sie im Bett und war am Tanzen und quickte dabei, Denke es sollte singen sein;-)

Fiona kam 35+5.

Hatte mir schon Sorgen gemacht, weil kein Zahn kam. #cool

Und Ach,... ich bin so stolz auf meine Maus#herzlich

Ach ist das herrlich.

Wollte ich nur mal los werden. Sorry, wenn´s in manchen Augen ein Sinnloser Thread ist.#schein

LG

Nicole

Beitrag von biggi21 08.09.06 - 13:00 Uhr

Hallo Nicole!

1.) Sinnlose Threads gibt es nicht, wenn es um den Stolz der Mamas gibt, die sich über die Fortschritte der Kinder freuen! #freu

2.) Finde ich toll, dass deine nun krabbelt, wahrscheinlich zum Leidwesen der Mama, die jetzt hinterher kann. ;-)

Meine haben auch jetzt mit 10 Monaten das Krabbeln erlernt, kamen bei 32+5 und mit jedem neuen Tag, an dem sie schneller unterwegs sind, bin ich stolz. :-p

#herzlich
Biggi

Beitrag von pupsy 08.09.06 - 13:44 Uhr

Hallo Biggi,

naja, trau mich schon kaum noch zu Posten.

Aber das musste raus.

Ich dachte erst, weil sie ein Frühchen ist, dauert alles ein wenig länger, aber das ist nicht schlimm.
Jedoch erstaunt es mich, das sie jetzt so viel auf einmal kann.
Die Nacht hab ich geweint, als ich sie sah und quicken hörte. Das war so schön.

Aber es war irgendwie anders als bei meinen Jungs. Warum weiß ich nicht. Natürlich hab ich mich da auch gefreut, aber bei Fiona hat´s mich mehr berührt.

Vielleicht liegts auch daran, das sie unser "Sorgenkind" ist.

Ich könnt Berge versetzten. So glücklich bin ich.

Lg

Nicole

Beitrag von biggi21 08.09.06 - 14:26 Uhr

Das liegt sicher daran, dass sie euer Sorgenkind ist. Was meinst du, wie oft ich anfangs meine zwei mit Gleichaltrigen verglichen hatte und bei jedem Entwicklungssprung auch einen Sprung gemacht habe. Ich musste mich einfach vergewissern, dass die 8 Wochen, die sie zu früh kamen, nicht irgendetwas zurückgelassen haben.
Ich habe meine immer als "normal" angesehen, aber jetzt sehe ich sie "besser" an. Jeder Entwicklungssprung den sie machen, jede neue Erkenntnis, jede neue Fortschritt......alles schreibe ich auf und freue und weine mit ihnen.

Unsere Frühchen sind "einzigartig", denn sie müssen selber, ohne die Unterstützung im Bauch, zu den Fähigkeiten gelangen. Zuerst müssen sie einmal selber "überleben" und dann auch noch "mithalten".
Ich machte mir schon Sorgen, weil sie mit knapp 10 Monaten noch nicht gekrabbelt sind. Und plötzlich an ihrem 10.Monatstag konnten es beide von einem Tag auf den anderen.

Sorry, dass ich dich jetzt zugetextet habe, aber da siehst du, dass nicht nur du Berge versetzen könntest vor lauter Glück!!!!!

#herzlich
Biggi

Beitrag von pupsy 08.09.06 - 14:32 Uhr

Ach menno,

ist doch nicht schlimm. Ich freu mich, wenn ich mit anderen austauschen kann. Und ich kann mich auch für andere freuen.

Es ist schon erstaunlich, wie die kleinen sich entwickeln.

Deine Mädels sind richtige Wonneproppen, wie alt waren die auf dem Bild in deiner VK?

LG

Nicole

Beitrag von biggi21 08.09.06 - 14:50 Uhr

Auf dem Foto in der VK waren die Mädels 7 Monate und eine Woche alt!

LG
Biggi

Beitrag von anna1002 08.09.06 - 19:55 Uhr

Hi!

Es kann nicht Sinnlos sein, wen man sich über die Fortschritte der Kleinen freut!!!!!

Gibt es was schöneres?

Mein Kleiner kam in der 31 SSW mit 1240 gramm! Das war gestern 3 Wochen her und heute wurde er gewogen und hatte 1850 gramm und braucht seid einigen Tagen keine Atemhilfe mehr!

Bin auch total stolz auf ihn!

LG


Anna + Melina (19 Monate) + Finn (22 Tage)