Toxoplasmosetest?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von captpicardvonsdh 08.09.06 - 12:04 Uhr

Hallo!

Ich gehöre zwar noch nicht zu euch, aber ich habe schon einen Toxoplasmosetest aus Sicherheit gemacht.
Jetzt habe ich gerade die Praxis angerufen und habe nach dem Ergebnis gefragt, die meinte zu mir alles in Ordnung und da meinte ich, was das heißt positiv oder negativ. Da meinte sie negativ. Wie soll ich das jetzt auswerten, habe ich jetzt Antikörper oder nicht?
Klärt mich bitte auf!
Danke!

MFG Franzi

Beitrag von kinasternchen 08.09.06 - 12:06 Uhr

Hallo Franzi,

leider hast du mit diesem Ergebnis keine Antikörper.

LG
Christina und #babyKrümelchen 36.SSW

Beitrag von little_k 08.09.06 - 12:06 Uhr

Du hast keine Antikörper und darfst bei einer Schwangerschaft auch keine Salami essen…

:-(

Beitrag von captpicardvonsdh 08.09.06 - 12:08 Uhr

Dann habe ich noch eine Frage. Warum finden die in der Praxis das gut bzw. in Ordnung, wenn man keine Antikörper hat?

Beitrag von knochenmaid 08.09.06 - 12:16 Uhr

die finden alles negative toll *gg*
Mediziner-Macke

Beitrag von knochenmaid 08.09.06 - 12:18 Uhr

Das mit der Salami stimmt nicht.
Die Oozysten werden durch das Pökeln abgetötet.

Beitrag von paprika 08.09.06 - 12:08 Uhr

Antikörper hast du anscheinend nicht. negativ kann ja eigentlich nur heißen "keine antikörpe" "nie gehabt" oder "grad nicht erkrankt" und in allen fällen hieße das, du hast keine antikörper. (letzteres wirds wahrscheinlich nciht heißen.)
nu gibs zwei möglichkeiten: wenn du schwanger wirst alle 6 wochen testen, oder dir mühegeben, dass du es bekommst, bevor du schwanger bist und das auch ausheilt, bevor du schwanger bist. ansonsten könnte es immer sein, dass du dich während der schwangerschaft ansteckst oder dir eben sorgen machst, dass du dich ansteckst... mein test war auch negativ und ich kann jetzt entscheiden, zu vertrauen, dass ich mich nich anstecke oder halt immer testen lassen....
liebe grüße,
paprika

Beitrag von captpicardvonsdh 08.09.06 - 12:11 Uhr

Erst mal danke für die netten Antworten!
Ich esse nicht gerne Fleisch, aber ich habe 2 Katzen und deswegen hab ich mir Sorgen gemacht. Ich weiß nicht, was ich tun soll um die Krankheit zu bekommen, wenn das überhaupt mit Willen möglich ist.

Beitrag von paprika 08.09.06 - 12:31 Uhr

vielleicht kann man sich dagegen impfen lassen? einfach mal beim arzt anfragen;-)

Beitrag von knochenmaid 08.09.06 - 12:15 Uhr

Herzlichen Glückwunsch!
Du gehörst zu der Minderheit der Toxoplasmose-negativen!
Du hast keine Antikörper und das ist eigentlich alles andere als toll!

Du hast jetzt zwei Möglichkeiten:
1. du machst jetzt ganz viel Gartenarbeit im Schrebergarten (dort wimmelt es normalerweise von verseuchten Katzen) und wäschst dir danach nicht die Hände und isst alles mit den Fingern...
Sprich: du versuchst mit allen Mitteln dich mit Toxoplasmose anzustecken. Das ist dann eventuell kurz mal unangenehm, weils dir nen Tag mal schlecht geht, aber sonst völlig harmlos.

2. du hälst dich von Katzenklos fern, wenn du eine Katze daheim hast und das ist ne Wohnungskatze, dann trage dafür Sorge, dass das Tier nicht raus kann und NUR Katzenfutter frisst.
Sprich: du minimierst das Risiko einer Toxoplasmoseinfektion und hälst dich dann in der SS an die üblichen Regeln: kein rohes Fleisch (Hackepeter, Metwurst, Knacker); keine fremden Katzen, Frettchen und Hunde; Bio-Obst und -Gemüse gründlich waschen und immer schön vor dem Essen die Hände waschen.

Ich hab auch keine Toxoplasmose und dabei hab ich soooooo nen Hunger auf Hackepeter oder nen saftiges Rinder-Steak - medium!

LG
Kathrin + #klee 31+3ssw

Beitrag von captpicardvonsdh 08.09.06 - 12:20 Uhr

Leider Habe ich keinen Garten, wohne in einer Wohnung und meine 2 Katzen sind nur drin. Das einzige was ich roh esse, ist Leberwurst. Wie sieht es eigentlich mit "Knackis" aus, darf man die so aus der Packung essen, wenn man schwanger ist?
Ich werde mich wohl an die üblichen Regel halten müssen in der Schwangerschaft. Schade!
Danke für die Hilfe!

Beitrag von nexel 08.09.06 - 12:35 Uhr

Hallöchen,

habe mal zu Toxoplasmose eine Frage.

Hatte jetzt Blutuntersuchung wegen #schwanger und Mutterpass.
Im Mutterpass wurden alle möglichen Ergebnisse eingetragen aber kein Toxoplasmosetest. Ich musste auch nichts zahlen. Wurde der jetzt tatsächlich nicht gemacht? Bin auch nie gefragt worden. Dabei habe ich so Lust auf Salami!

Vielen Dank für die Antwort, nexel
8+2

Beitrag von captpicardvonsdh 08.09.06 - 12:41 Uhr

Passt zum Thema.

Meine Freundin die Schwanger ist, hat gemeint, dass der Test nur gemacht wird, wenn der patient das wünscht, weil der selber bezahlt werden muss. Hat mir die Frauenärztin auch bestätigt.
Hat dich dein Arzt nicht beraten?

Beitrag von nexel 08.09.06 - 19:47 Uhr

Hallöchen,

nein. Er hat nur gefragt, ob mir wegen der SS schonmal Blut abgenommen wurde.
Ist auch leider meine 5. SS. Bisher hat es noch nie so weit geklappt. Ich hatte also auch noch nie einen Mutterpass und mir wurde noch nie deswegen Blut abgenommen.
Vielleicht sollte ich ihn deswegen mal fragen?
Gibt es noch mehr Untersuchungen, die man bezahlen müsste?
Wie ist das mit HIV? Eine Bekannte von mir wurde auch darauf getestet. Ich weiß bei mir aber nichts darüber.

Vielen Dank, nexel.