Machen Hebammen auch den Schwangerschaftsdiabetes-Test?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von deida 08.09.06 - 12:17 Uhr

Hallo ihr,

meine wichtigste Frage steht schon oben. Ich muss leider meinen FA-Termin in zwei Wochen (Donnerstag) absagen, da ich beruflich einfach keine Zeit habe. Da mein FA aber bis übernächsten Montag davor im Urlaub ist, wage ich zu bezweifeln, dass ich so schnell einen neuen Termin zur Vorsorge bekomme und der Termin ist schon 6 Wochen nach dem letzten FA-Termin, es wird also Zeit zur Kontrolle. Da dann auch ein Glukose-Test gemacht werden soll, wollte ich fragen, ob das auch Hebammen machen können? Ich bin jetzt in der 26. SSW!

Grüße, deida

Beitrag von 400 08.09.06 - 12:37 Uhr

hallo Deida,

Ob Hebis den machen dürfen, weiß ich nicht, aber vielleicht dein Hausarzt? Ruf doch mal an und frag einfach nach.

Gruß, Suzy

Beitrag von deida 08.09.06 - 12:39 Uhr

Das wäre natürlich auch eine Idee. Die Vorsorge einfach bei meiner Hebamme machen und den Glukose-Test beim Hausarzt. Danke für den Tipp. Dann frag ich da einfach mal nach.

Grüße, deida

Beitrag von hanni123 08.09.06 - 12:40 Uhr

Huhu,

ob das Hebammen machen können, weiss ich nicht. Ich habe ewig gebraucht, bis ich jemanden gefunden habe, der ihn mir macht. Normalerweise macht es aber auch ganz normal der Hausarzt/Allgemeinarzt oder jeder Internist. Mein Hausarzt nur zufälligerweise nicht. #schmoll Deshalb bin ich zum Internisten gegangen, da mein FA auch im Urlaub war. Auch nicht alle FAs machen den, ich habe da nämlich auch bei der Vertretung angerufen, die meinten: Nö, machen wir nicht, da sitzen uns dann die Leute ja den ganzen Tag im Wartezimmer rum, wir schicken die gleich zum Diabetologen... :-[

Ich würde es an Deiner Stelle erst mal bei Deinem Hausarzt versuchen...

Liebe Grüsse,

Hanna

Beitrag von deida 08.09.06 - 12:47 Uhr

Mein Hausarzt hat leider schon zu (habe gerade versucht dort jemanden zu erreichen). Ich werde dann am Montag Morgen nachfragen, ob sie es machen (ich hoffe doch mal, das Wartezimmer ist auf jeden Fall so groß, dass man auch den ganzen Tag dort bleiben könnte ;-) ). Die Vorsorge kann ich ja dann bei der Hebamme machen, da das 3. Screening ja erst in der 29.-32. SSW ansteht.

Liebe Grüße, deida

Beitrag von christiane70 09.09.06 - 10:59 Uhr

Hallo Deida!

Mein Zuckerbelastungstest war diese Woche am Mittwoch.

Zwar hab' ich den in meiner FÄ-Praxis machen lassen, aber er wurde von der in der Praxis arbeitenden Hebamme durchgeführt.

Mir wurde um 8.15 Uhr mit nem' Pickser in den Finger einen Tropfen Blut abgenommen, der Wert wurde gemessen und dann musste ich so ein Fläschen mit ner' Zuckerlösung trinken (schmeckte wie extrem süsser roter Traubensaft). Nach genau ner' Stunde wurde wieder der Blutzuckerwert gemessen und dann wieder ne' Stunde später.

Zwischendurch war ich nicht in der Praxis (sonder auf der Arbeit, die gleich nebenan ist).

Meine Werte sind GottSeiDank alle im grünen (äh' auf dem Beipackzettel, wo die Werte eingetragen werden, im guten weissen Bereich). #huepf

Liebe Güße, Christiane 27. SSW (26+1) #blume

P.S. Hast du auch so mit Sodbrennen zu kämpfen? Ich weiss bald gar nicht mehr, was ich überhaupt noch (ausser Zwieback mit Milch) frückstücken bzw. ansonsten essen darf #heul --- alle Süssigkeiten, vor allem Schoki ist tabu und auch die süssen Stückchen vom Bäcker. Aber morgens ein Brötchen egal welcher Art, ist genauso schlimm.