tempi messen!!!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kmd3 08.09.06 - 12:18 Uhr

hallo ihr!!!!!


mal so eine frage: mein freund und ich versuchen es ja jetzt seit einem halben jahr das ich schwanger.
so richtig habe ich mich noch nicht getraut das mit dem tempi messen!!
irgendwie traue ich mich da nicht so ran!!!
wie ist das bei euch so???


lg kristin

Beitrag von steffi4178 08.09.06 - 12:25 Uhr

Hallo,
ich finde es hilft einem das mit dem Zyklusblatt. Ich hab zwar erst meine erste Kurve diesen Monat angelegt, aber ich denke falls es nicht geklappt hat kann ich die dann mit dem nächsten Monat vergleichen. Dann kannst du auch besser sehen wann dein ES war und ob du einen hast.

Liebe Grüße
Wünsch dir Glück
Steffi

Beitrag von sunflower.1976 08.09.06 - 12:28 Uhr

Hallo!

Ich messe in diesem Zyklus das erste Mal meine Tempi.
Ob das ganze bei mir so aussagekräftig ist, weiß ich nicht, da mein 15 Monate alter Sohn mich meistens noch ein bis zwei Mal nachts weckt.
Aber ich habe mich schnell ans Messen gewöhnt. Ich finde es eigentlich ganz spannend zu lernen, was mit meinem Körper so passiert. Ich habe einen sehr unregelmäßigen Zyklus und so bin ich dem ganzen nicht mehr so "ausgeliefert". Vor der Schwangerschaft hat mich meine Periode immer einfach "überrascht". Das war z.T. sehr lästig. Wenn ich ein bißchen Übung habe beim auswerten der Kurve bzw. mit Hilfe des Urbia ZBs und des Forums, weiß ich genau, wann ich meine Periode bekomme und kann mich drauf einstellen. Bzw. ich weiß wann mein ES normalerweise ist und das kann ja nicht schaden;-)
Probier´s einfach mal aus!

LG Silvia

Beitrag von jilly_dilly 08.09.06 - 13:13 Uhr

Hallo Kristin,

ich finde, Du solltest Dich erst gründlich über die Temperatur-Methode informieren bevor Du damit beginnst, denn man kann da so viel verkehrt machen.

Es fängt schon damit an, wo man messen soll:
Im Mund nur unter der Zunge, vaginal oder rektal.
Am wenigsten störanfällig ist wohl im Po. ;-)
Man soll nicht im Ohr und in der Achselhöhle messen.

Man darf die Messweise während eines Zyklus nicht wechseln, also entweder nur im Mund oder nur in der Scheide oder nur im Po.
Man darf das Thermomether während eines Zyklus nicht wechseln. Es ist nicht verboten ;-), aber dann ist die Kurve verfälscht.

Wenn Du ein digitales Thermometer benutzt, würde ich Dir raten, nach dem Piepston weiterzumessen, denn bei manchen digitalen Thermometern steigt die Temperatur noch um 1 oder 2 Zehntelgrade.
Und dieses Zehntelgrad kann, wenn die Temperatur nach dem Eisprung generell nur um ca. 2 Zehntelgrade steigt, etwas ausmachen.

Man sollte immer zur gleichen Uhrzeit vor dem Aufstehen messen.
Bei mir (ich messe mit einem digitalen Thermometer im Mund) machen sich Unterschiede von nur einer Stunde schon extrem bemerkbar. Dann sind es 3 Zehntelgrade mehr oder weniger.

Man sollte vielleicht generell mal darauf hinweisen, dass eine Temperaturhochlage zwar toll ist und darauf hindeutet, dass mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Eisprung stattgefunden hat, aber man vor NMT oder ES+14 definitiv nicht anhand der Temperatur sagen kann, ob man schwanger ist.
Erst wenn eine Hochlage 18 Tage andauert und die Periode bis dahin ausgeblieben ist, ist Frau sehr wahrscheinlich schwanger.

Sicherlich habe ich noch so einiges vergessen, was man berücksichtigen sollte, deswegen füge ich einfach mal ein paar Links zum Thema Temperatur-Methode an:

http://www.urbia.de/topics/article/index.html?o=home&id=8901&c=0
http://www.nfp-forum.de/hauptseite/faq/index.html
http://www.9monate.de/Basaltemperatur_richtig_messen.html
http://www.basaltemperatur.ovula.de/

Weil mir das alles zu anstrengend ist, werde ich mir irgendwann auch Ovu-Tests zulegen.

LG
jilly_dilly

Beitrag von kmd3 08.09.06 - 13:44 Uhr

Hallo....

ja das mit dem ovu-test habe ich schon ausprobiert aber irgendwie hat es bei mir nie die tage angezeigt....
weis nicht vielleicht habe ich ja auch was verkehrt gemacht.
ich werde mich jetzt noch mal genau über das tempi messen infomieren!!

lg kristin

Beitrag von jilly_dilly 08.09.06 - 13:55 Uhr

Daher mein Tipp:

Benutz einfach mal die "Suchen"-Funktion und gib da

Ovu-Test
oder
Ovulationstest

in der Kategorie "Kinderwunsch" ein.
Da wirst Du eine Menge Beiträge finden.
Du musst ja nicht alle lesen. ;-)
Aber Du bekommst bestimmt bald raus, wie das richtig gemacht werden muss.
Ich kenne mich da auch nicht aus, deshalb will ich nichts falsches schreiben.

Temperatur messen allein ist oft nicht verlässlich genug.
Sinnvoller ist es, wenn man auch den Muttermund und den Zervixschleim untersucht.

LG
jilly_dilly

Beitrag von kmd3 08.09.06 - 14:09 Uhr

ja danke dir werde mich jetzt gleich dran setzten und es ausprobieren!!!!!

dir noch einen schönen tag und viel glück!!!!

lg kristin

p.s. vielleicht hört man sich ja mal wieder!!!

Beitrag von jilly_dilly 08.09.06 - 14:16 Uhr

Hallo Kristin,

keine Ursache.
Ich wünsch' Dir auch viel Glück.
Es wäre auch toll, wenn Du eine Visitenkarte anlegst, damit die Leute wissen, mit wem sie es zu tun haben.
In meiner VK steht auch nicht viel drin, aber ein paar Daten reichen ja schon aus, um sich vorzustellen. ;-)

LG
jilly_dilly

Beitrag von jilly_dilly 08.09.06 - 14:38 Uhr

Wie ich sehe, hast Du in Deine VK schon etwas eingetragen. #blume
Ich finde es gut, dass Du Dich informieren willst.

Ich mache es so, dass ich erst lese, bevor ich frage.
Ich habe hier z.B. noch nie einen Thread eröffnet.
Das ist auch nicht immer die beste Entscheidung, denn dadurch geht auch viel Zeit verloren, aber ich will es eben immer ganz genau wissen ;-)
Auf diesem Weg (meinen) lernt man natürlich auch weniger Leute kennen.

Und wenn ich Gewissheit haben will, dann gehe ich zu meiner FÄ.

LG
jilly_dilly