Ab wann habt Ihr oder meldet Ihr Euch in der Klinik an??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 100605 08.09.06 - 12:26 Uhr

Hallo,

Frage steht ja schon oben.-----------meldet Ihr Euch überhaupt vorher an und wenn dann wann??

LG Tina & #baby SSW 31+4

Beitrag von dido 08.09.06 - 12:29 Uhr

Hi Tina,

beim dem Krankenhaus meiner Wahl soll man zwischen der 34. und der 36. SSW zur Anmeldung kommen.

LG
Diana mit Elias (22+3)

Beitrag von sandryves 08.09.06 - 12:30 Uhr

hast du im krankenhaus einen gvk gemacht?wenn ja,bist du automatisch angemeldet.
ich habe es letzte woche gemacht.ich würde dir raten es zu tun,da sie dann besser auf dich eingehen können wenn es losgeht(da wirst du wegen krankheiten und allergien gefragt).
gruss
sandryves

Sabrina+Yves Cedric(2)+#ei(30+1)

Beitrag von knochenmaid 08.09.06 - 12:31 Uhr

Hallo Tina!

Anmelden muss man sich nicht.
Aber es wäre gut, wenn du dir einfach mal ein paar Kliniken anschaust um dich für deine Wunschklinik zu entscheiden. Du hast da völlig freie Wahl.
Die meisten Kliniken machen Infoabende und manche machen Privatführungen. Einfach mal dort anrufen.

Manche Kliniken haben es gern, wenn man so 4 wochen vorher mal vorbeischaut und schon mal ein paar Anmeldebögen ausfüllt.
Das musst du aber vorher fragen.

LG
kathrin + #klee 31+3 ssw

Beitrag von cliffi 08.09.06 - 12:33 Uhr

bei uns muss man sich anmelden sonst hat man echt schlechte karten wenns soweit ist und die kreissääle besetzt sind. ich habs erst in der 37.woche gemacht. das war eigentlich viel zu spät.... weil du musst mit einrechnen das die vielleicht grad alle hände voll zu tun haben. so wars bei mir ewig lange. jedesmal wenn ich hinwollte, hab ich vorher angerufen und es ging grad nicht weil alle 3 kreissääle voll waren...

Beitrag von zenaluca 08.09.06 - 12:35 Uhr

Hallo Tina!

Das kommt auf die Klinik an. Bei uns muss/kann man sich gar nicht anmelden. Bei anderen muss man sich jetzt langsam drum kümmern. Am besten man geht zu einem Info-Abend oder ruft mal an.

LG Larissa (32ssw) + Eliano (15.09.04)

Beitrag von deida 08.09.06 - 12:43 Uhr

In Karlsruhe wird in allen Kliniken eine Anmeldung empfohlen. Pflicht ist sie aber nicht. Praktischer ist es halt, wenn man es vorher macht, da sie schon alle Daten von dir haben, wissen, ob du Allergien hast oder sonstige Probleme in der Schwangerschaft, irgendwelche OP's, die die Geburt beeinflussen können,... Dei ganzen Fragen unter Wehen zu beantworten, ist bestimmt nicht witzig.

Empfohlen wird allgemein die Anmeldung so früh wie möglich, aber so um die 35. Woche rum, reicht es im Normalfall auch. Sie machen halt in den zwei Kliniken, wo ich bisher auf dem Infoabend war, extra Termine für die Anmeldung aus. D.h. da kann es schon mal zu Wartezeiten kommen.

Liebe Grüße, deida

Beitrag von keimchen 08.09.06 - 12:57 Uhr

Ich hab in der 37. SSW nen Termin zzur Anmeldung, vor der 36. SSW geht das hier in der Klinik wohl nicht... werd dann nochmal untersucht, bespreche mit dem Doc die Geburt, werd sicherlich schonmal über Risiken und ähnliches aufgeklärt (im Ernstfall hab ich da eh keinen Kopf mehr für, also ist es ganz gut, bestimmte Dinge schon vorher zu besprechen... PDA, Kaiserschnitt, Notkaiserschnitt... nur für den Fall, dass)...

LG Susi mit #sonne Leon inside (34+2)

Beitrag von carter3676 08.09.06 - 13:00 Uhr

Hallo Tina!

Meine Hebamme hat gesagt, dass man sich nirgendwo anmelden muss. Finde ich auch irgendwie unlogisch, denn auch wenn man sich anmeldet, es weiß doch niemand vorher, wann es losgeht, oder?
Das mit den besetzten Kreissälen verstehe ich dann nicht, entweder sind sie besetzt oder nicht, da ist es doch egal, ob man angemeldet hat, dass man in den nächsten 5 Wochen eine entbindet. Oder werfen sie dann Mütter raus, die nicht angemeldet sind, damit Mütter, die sich angemeldet haben Platz bekommen?
Ehrlich, das find ich irgendwie Blödsinnig.

LG,
Sabine 23. SSW

Beitrag von deida 08.09.06 - 13:04 Uhr

Bei der Anmeldung geht es ja auch nicht um den Termin, sondern darum, dass die Ärzte deine Krankengeschichte kennen, du in aller Ruhe schon mal Fragen stellen kannst und sie dich über Komplikationen, PDA etc. aufklären können. Da hat man vor der Geburt bei einem Termin doch eher mehr Zeit, als wenn man in Wehen liegt und dann noch das ganze Zeug gefragt werden muss.

Grüße, deida

Beitrag von carter3676 08.09.06 - 13:15 Uhr

Ok, dass man sich informiert und Gespräche führt, ist ja auch ne gute Sache, das denke ich auch, aber das hat ja nichts mit "Anmelden" zu tun. Ich verstehe darunter, dass man sich festlegt. Dabei kann es ja sein, dass man gar nicht bis dorthin kommt oder gerade in einer anderen Stadt unterwegs ist (hab ich bei meiner Freundin erlebt, die war 400 km von ihrer Klinik entfernt, als es losging :-D)
Außerdem bezog sich das eher darauf, dass die Kreissäle besetzt sein könnten, und ich frage mich, wie das mit einer Anmeldung anders laufen sollte.

LG,
Sabine

Beitrag von deida 08.09.06 - 13:23 Uhr

Tja, bei uns wird aber unter "Anmelden" genau dieses Art von Gespräch verstanden. Das mit den Kreißsälen verstehe ich auch nicht! Es kann ja nicht sein, dass die nach "Anmeldung" vergeben werden und wenn man nicht angemeldet ist, sein Kind auf der Straße bekommen muss.

Wenn man wo anders ist, wenn das Kind kommt, dann muss man natürlich in eine andere Klinik, klar. Dann müssen halt die wichtigsten Fragen und Formalitäten direkt vor der Geburt geklärt werden.

Liebe Grüße, deida