Was kann man machen das die Geburt losgeht

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von mamivani1983 08.09.06 - 12:43 Uhr

Hallo !

Ich bin heute 37 + 0. War gestern beim Arzt und sie meinte ab 38 + 0 darf die Kleine kommen (wenn sie denn möchte).
Ganz ehrlich hab ich jetzt schon keine Lust mehr #schwitz.
Ich warte dann eben noch die eine Woche ab, dann wollte ich mal #sex und#putz vielleicht bringts ja was?
Kinder kommen nun mal wann sie wollen aber vielleicht kann man ein bisschen nachhelfen??
Als ich letzte woche #sex hatte, hatte ich den ganzen restlichen Tag wehen alle 5 min die haben aber nicht weh getan (hätt ich das vorher gewusst hätt ichs gelassen#augen).
MuMu ist geschlossen aber GMH ist schon leicht verkürzt.
Hat noch jemand ein par tips wie ich mein Baby "locken"kann?
Kanns kaum abwarten bis ich sie endlich in meine Arme nehmen kann !
LG
Vani

Beitrag von marsi 08.09.06 - 12:55 Uhr

Hi,

wann Dein Baby auf die Welt kommen will bestimmt es eigentlich selbst. Aber vieleicht bringen dir ja die obengenannten dinge etwas. Bei mir haben sie nicht geholfen.
Vieleicht solltest Du Deinem Baby die Zeit geben, die es noch braucht. Ich weiss es ist zum schluss nur noch lästig und man will es endlich in den Armen liegen haben, aber bei mir hat es letztendlich 41 Wochen gedauert.
Mache ganz normale dinge die du auch so tutst, ohne daran zu denken, dass könnte jetzt Wehen auslösen.

Viel Glück und alles Gute.

Simone mit Kim Laura (3 Wochen)#baby

Beitrag von .sternchen. 08.09.06 - 13:20 Uhr

Hallo
Kann leider noch nicht aus eigener Erfahrung sprechen, aber bei meiner Freundin wars so:

ET 17.08., nichts ist los
am 19. hat sie dann alles probiert was sie gehört hat. Langer Spaziergang, Sex, heißes Bad, Nelkenöl Tampons und abends noch nen Rizi Coctail.
Am 20. 08. um 8 Uhr früh war ihr kleiner da!!

Keine Ahnung was geholfen hat, vielleicht die Mischung?

Alles Gute.

Beitrag von cliffi 08.09.06 - 13:31 Uhr

nelkenöl tampons soll man aber nicht selber machen also ich würd sowas hier nicht einfach hinschreiben... das sollte nur ausgebildetes fachpersonal in einer klinik machen, weil die wirkung nicht einschätzbar ist. ebenso wie bei der brustwarzenstimulation... das soll auch lieber ne hebi machen weil man die wirkung nicht abschätzen kann.

versuchs mit ganz vielen zimtsternen essen (200g am tag sollen helfen), sex, spazieren gehen, baden mit lavendel und wenn du am ET angekommen bist vielleicht auch mal n glas rotwein. rhizinus-öl würd ich nur nehmen wenn ich mich sicher wäre, das ich nen tag aufm klo verbringen möchte, weil das ja auch nicht so der hit ist. außerdem kann so ein wehencocktail auch nebenwirkungen für dich und das kind mit sich bringen. irgendwo hier ist n thread mit nem link zu verschiedenen rezepten für wehencocktails und da stehen auch die nebenwirkungen. musst du mal nach suchen bei bedarf. im wehensocktail ist ja auch immer noch aprikosensaft oder pfirsichsaft drin... versuchs doch damit...

ich hab mir grad ne extra grosse packung zimtsterne geholt um die wehen anzukurbeln bei 38+5 auch wenn mich die verkäuferin wahrscheinlich für blöd hält jetzt schon weihnachtskram zu kaufen #freu

Beitrag von willow19 08.09.06 - 18:18 Uhr

Lass Deinem Baby die Zeit, die es braucht. Du kannst so viel versuchen wie Du willst, wenn das Baby und auch Dein Körper noch nicht geburtsreif sind, wird auch nichts passieren. Wenn Du Pech hast, bekommst zwar starke Wehen, die aber nichts nützen und Du Deinem Baby damit nur unnötigen Stress einhandelst, wie z.B. schlechte Herztöne, was dann nicht mehr witzig ist. Selbst 2 Wochen vor ET können die Kinder noch starke Anpassungsschwierigkeiten haben, also lass alles auf Dich zu kommen. Und mit Absprache vom Arzt oder der Hebi, kannst eh nicht viel machen. Außer Sex mit Deinem Partner, da Sperma ja wehenfördernd oder wehenanregend sein kann.

Liebe Grüße

Beitrag von mamajo 09.09.06 - 18:40 Uhr

Hallo Vani!

Ich habe meinen Sohn vor 16 Wochen entbunden. War 5 Tage über dem ET und bin dann abends um 22Uhr in die heiße Wanne "gehüpft" und habe mir ein schönes Glas Rotwein gegönnt (mach das aber nur wenn Du jemanden hast, der Dir auch wieder aus der Wanne raushelfen kann, falls Du etwas dingelig im Kopf bist von dem Rotwein) #hicks
Naja, um 2 Uhr in der Nacht ging es dann los...! Ob es nun vom Bad und dem Wein kam... wer weiß das schon?! Letztlich entscheidet Deine Maus wann sie das Licht der Welt erblicken möchte! Außerdem genieße Deine letzten Tage als Schwangere, in der nächsten Zeit mit Baby ist es erstmal vorbei mit der Ruhe ;-)

Alles Gute für die Geburt, ich drücke die Daumen!

LG mamajo

Beitrag von ekieh68 10.09.06 - 14:20 Uhr

Hallo Vani,

Was kannst Du machen?
Nichts b.z.w. warten.
Mutter Natur hat nicht umsonst beschlossen,dass eine Schwangerschaft 40 Wochen dauern soll.
Und warum muß oder will man den immer alles beeinflussen können?
Hab Geduld !Istz ja nicht mehr lang die Zeit.;-)
Nur Dein Kind #babyentscheidet,wann es reif für diese Welt ist

Alles Gute und eine tolle Geburt wünscht Heike