Ab wann Trinklernbecher?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mama_moni 08.09.06 - 12:48 Uhr

Hallo!

Ab wann habt ihr mit dem Trinklernbecher angefangen?

Danke udn Gruß
Moni und Aylin (18.02.2006)

Beitrag von bountimaus 08.09.06 - 12:53 Uhr

Hallo Moni

ca. ab den 6 Monat habe ich es Jolina immerwieder angeboten.
Sie lernte schnell :-)


Grüssle Sabrina + #Jolina 09.10.05 die freidlich Mittagsschlaf macht :-)

Beitrag von mama_moni 08.09.06 - 12:57 Uhr

Vielen Dank. Dann werde ich es bei Aylin jetzt auch versuchen. Denn die flasche will sie zum Teil schon alleine halten. Außerdem beißt sie wie verrückt auf den Saugern herum... ist ja auch nicht gut!

Gruß Moni

Beitrag von bountimaus 08.09.06 - 13:00 Uhr

ja wenn Deine Maus die Flasche schon allein halten will, dann kannst Du auf alle Fälle schon damit anfangen.

es gibt Baby´s die lernen schnell...

Und ich finde es macht die Situation auch für Dich etwas leichter :-)

Ich fand es entspannter als sie dann allein trinken konnte :-)

Beitrag von sissy1981 08.09.06 - 12:55 Uhr

Mit Beikostanfang

LG sissy

Beitrag von mama_moni 08.09.06 - 12:59 Uhr

Na, Aylin hat mit 4 MOnaten schon den ersten Brei bekommen... wie alt war Deine Maus.

Denke, jetzt mit 6 Monaten ist der richtige Zeitpunkt gekommen. Werde ja sehen, ob sie es packt oder nicht. Krame gleihc mal den Becher raus. Hihi.

Gruß MOni

Beitrag von sissy1981 08.09.06 - 13:03 Uhr

Meine wurden so ca. bis 6-7 Monaten voll gestillt daher brauchten sie vorher keine zusätzliche Flüssigkeit und abgepumpte Milch gab es aus dem Becher.

Bei normalem Trinken zur Beikost wäre mir das aber zu viel Sauerei gewesen darum gabs erst Tropfsichere (oder angeblich tropfsichere...) Becher.

Wir haben beim großen damals übrigens bald 2 Wochen alle möglichen Systeme (NUK, Tubber etc.) ausprobiert. Aus keinen konnte er gut trinken außer aus Avent. Darum bekam die kleine gleich Avent.

Meist musste er zu stark saugen und da lag das Problem.

Beitrag von schneeflocke3 08.09.06 - 13:37 Uhr

Hallo ,

Gar nicht !!! Wir haben mal bei der Krankengym mit der Therapeutin über das Thema Trinklernbecher / Schnabeltasse gesprochen und sie sagte mir, es wäre besser wenn die Babys lernen aus einem richtigen Plastikbecher zu trinken. Das verstärkt die Mundmuskulatur und die Motorik.
Habe der Kleinen gleich einen schönen Becher gekauft und so das trinken geübt. Die ersten Tage mit Lätzchen unterm Kinn aber nach einer woche klappte es super ohne.
Jetzt trinkt sie nur noch so und ich hab die Schnabeltasse weggelegt.
LG, Sandra

Beitrag von sissy1981 08.09.06 - 13:39 Uhr

Meine Kinder bekommen in dem Alter die Flaschen mit ins Zimmer dass sie bei Bedarf auch während des Spielens trinken.

Das ist mir zuviel Sauerei mit einem normalen Becher. Ans ich zu den Mahlzeiten gab es bei uns nur besser (warum auch abgewöhnen wenn sie ab Geburt daraus auch die Muttermilch bei Bedarf bekamen?!)

Kam wohl missverständlich rüber

Beitrag von snoppy06 08.09.06 - 15:09 Uhr

hallo moni & aylin
also meine maus ist am 14.02.2006 geboren und benutzt schon einen trinklernbecher und sie macht es total gut...nur der erste tag, da hat sie sich immer verschluckt.
aber jetzt...echt toll!

probier es einfach, du merkst ob aylin schon bereit dafür ist.
liebe grüße sarina & Lindsey Julie (*14.02.2006)