Kündigung nach Elternzeit

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von curlysue2 08.09.06 - 13:00 Uhr

Hallo!

Mein Mann und ich haben beschlossen dass ich nach der Elternzeit (läuft imJuli ab) erstmal noch ein paar Jahre zuhause bleibe. Haben es uns sehr genau überlegt und auch ausgerechnet und es passt einfach am besten zu unserer Familie wenn ich daheim bleibe. So fühlen wir uns alle am wohlsten.

Nun zu meinem eigentlichen Problem: Ich möchte zum Ende der Elternzeit kündigen. Habe aber absolut Null Ahnung wie und was man da so schreibt. Ist nämlich meine erste Kündigung die ich selber schreibe. HAbt Ihr villeicht ein paar Tips und Anregungen für mich? Oder wißt eine Seite im Net wo ich mir so was mal ansehen kann?

Vielen Dank schon mal für Eure Antworten

curlysue

Beitrag von marion2 08.09.06 - 13:20 Uhr

Hallo,

du schreibst:

Absender Datum

Empfänger

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich kündige mein Arbeitsverhältnis fristgemäß zum ........ (im Arbeitsvertrag nachschlagen).

Mit freundlichen Grüßen


Beitrag von hevekra 13.09.06 - 19:21 Uhr

Hallo!
Vielleicht kannst Du ja versuchen, ob Du Dich noch eine Zeit beurlauben lassen kannst. Bei uns an der Arbeit haben das 2 Mütter gemacht. Du musst Dich dann zwar auch selbst versichern und so (unbezahlter Urlaub sozusagen), hast aber den Vorteil, dass Du Dir die Möglichkeit offen lässt, später wieder zu arbeiten, was in der heutigen Zeit doch gar nicht sooo verkehrt ist, wenn man noch 'ne Stelle hat, auf die man zurückgreifen kann.
Weiss aber nicht, wo Du Dich da erkundigen kannst...vielleicht ProFamilia, Gewerkschaft, Erziehungsgeldstelle oder ganz unverbindlich beim Anwalt...
Gruss, Doro