Komm grad vom FA

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sternenengel2000 08.09.06 - 13:20 Uhr

Hallo zusammen

Ja, was soll ich sagen...
Der Doc hat einen Minipunkt gesehen und die Schleimhaut ist super gut aufgebaut. Sein SST war auch leicht positv, genau wie meiner.
Ich soll positiv denken und am Montag noch mal zur Kontrolle kommen #freu

Na geht doch und hoffe, das Pünktchen bleibt das wo es ist und wird schön größer!!!

Lg Tanja

PS: Wegen dem Alkohol hab ich jetzt nicht gefragt, hab ich vergessen, weil ich so baff war. Eine Blutverbindung besteht ja bei so einer frühen SS nicht, aber ich glaub, ich werde mit Freude darauf verzichten ;-)

Beitrag von keremi 08.09.06 - 13:27 Uhr

Wer behauptet denn sowas!!!!!!!
Sobald sich die Befruchtete Eizelle eingenistet hat, geht alles über den Mütterlichen Blutkreislauf und wenn sich nichts eingenistet hat, sieht man auch nichts und wenn man bei dir was sieht, wäre ich vorsichtig.

Beitrag von xaverl2002 08.09.06 - 14:13 Uhr

Ich habe grippemedikamente eingenommen, als ich noch nicht wußte, dass ich schwanger war.
Meine FÄ beruhigte mich damit, dass die erst 14 tage (ca.) noch keine versorgung über den mütterlichen blutkreislauf stattfindet, erst so zum Zeitpunkt, wenn die Peroide einsetzen würde, "dockt" die eizelle richtig an!
deshalb hat man meist auch keine ss-anzeichen vorher (bei mir war es jedenfalls so).

Also nur keine Panik, ich denke meine FÄ hat mir da keinen "Scheiß" erzählt, jedenfalls hüpft meine sohnemann gesund und glücklich durch die gegend.

Allerdings würde ich es nicht darauf ankommen lassen und an deiner stelle auf solche sachen verzichten.

VLG
Rosina

Beitrag von olivia_isabelle 08.09.06 - 13:28 Uhr

Hallo Sternenengel !

Da drück ich Dir die Daumen und ganz fest !

Ich würde auch auf Alkohol verzichten auch wenn Du nicht sicher bist ! Ist auf jeden Fall besser so - und wenn's wirklich geklappt hat hast Du auch kein schlechtes Gewissen !

Lg
Oli

Beitrag von jilly_dilly 08.09.06 - 13:41 Uhr

Hallo Tanja,

na das ist doch eine tolle Nachricht und ein super Geburtstagsgeschenk.

#huepf#huepf#huepf#huepf#huepf#huepf#huepf#huepf#huepf#huepf#huepf#huepf

Hier noch ein Link zum Thema Alkohol in der Schwangerschaft:
http://www.urbia.de/topics/article/?id=7561&o=schwang_kinderwunsch

Ich würde vermutlich auch keinen Alkohol mehr trinken, wenn ich Gewissheit hätte, dass ich schwanger bin.

Na dann viel Spaß morgen und

ganz viel
#klee #klee#klee#klee#klee#klee#klee

LG
jilly_dilly