*Freudenposting* Geduld lohnt sich beim Einschlafproblem

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von curlysue1 08.09.06 - 13:25 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

poste seit einiger Zeit über die Probleme beim abendlichen Einschlafen mit unserem Kleinen ( 21 Monate), er will nur bei mir sein und bei uns am Sofa schlafen und dann mit ins Ehebett.

Gut ich bin ss durfte ihn nicht mehr tragen und Backenzähne bekommt er auch deshalb habe ich das mitgemacht und ihm alle Nähe gegeben die er braucht. Zuletzt ist er auch ganz brav neben uns am Sofa eingeschlafen und danach eben mit zu uns, das ging jetzt ein paar Wochen so. Probiert hab ich es allerdings fast jeden Tag ihn in sein Bett zu legen und wenn er weinte hab ich ihn eben mit runter genommen.

Gestern abend wollte er nach dem Waschen freiwillig in SEIN BETT wir haben noch gebetet und er schlief dann wie ein Engel, Gott ich bin so stolz auf ihn und so froh ihm die Nähe nicht verwehrt zu haben, mal sehen wie das jetzt weitergeht.

LG

Curly mit Max 21 Monate und Mia 19.ssw

Beitrag von nickilouis 08.09.06 - 21:14 Uhr

Hi Curly!

Ich freue mich für Dich und finde es toll wie sehr Du Dein Kind mit seinen Bedürfnissen respektiert hast. Du hast es geschafft, ihn auf NATÜRLICHE Weise dazu zu bringen schlafen zu wollen! Das finde ich millionenmal besser als diese respektlosen Trainingsprogramme von denen sich die Experten immer mehr distanzieren!

#herzlich
Nicki