hallo! könnt ihr mir was erklären? sorry, etwas lang

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von chrisf 08.09.06 - 13:34 Uhr

hallo ihr !
ich bin seit juli 2006 bei urbia. aufgrund unseres kiwus.
wir probieren es schon seit ende 2005 und bisher ohne erfolg.
zu meiner geschichte in kurzfassung :
nov.dez.05 mit clomifen-einnahme begonnen,auf rat meines fa`s.es per spritze immer ausgelöst - kein erfolg. nach 3 behandlungen sollte ich zur bs + mein schatz zm urologen fürs sg. meine hormonwerte sind lt. fa ok, das sg ist auch ok.
ich habe 1999 einen sohn bekommen,war anderer kindvater.
die bs habe ich nicht wahrgenommen aus angst vor komplikationen, da ich eine 18 cm lange narbe auf dem bauch hab.kh sagte, daß der eingriff größer sein könnte und wird, da diese narbe genau dort verläuft, wo sie die instrumente einführen würden + die eventualität, mögliche vernarbungen zu beseitigen, also kh-aufenthalt bis zu 1 woche.
habe angst davor.
seit 4 mon. führe ich zb`s,messe tempi + seit diesem zyklus benutze ich ovutests.
jetzt kommt wohl eine ganz dumme frage, aber bisher hab ich im net nix darüber gelesen :
kann man nachdem man ein kind geboren hat, an endometriose erkranken, bzw. ist das auch im hormontest nachzuweisen, oder per us?
ich habe hier bisher nix gefragt bei euch fortgeschrittenen kiwu-mädels, da ich euch nicht zum kopfschütteln bringen möchte. halte mich mehr im kiwu-forum auf, aber ich glaube, daß ihr mehr erfahrungen habt und mir vielleicht doch ne antwort geben könnt.
ich danke euch schon mal ganz lieb
lg
chris

Beitrag von supernaschkatze 08.09.06 - 14:15 Uhr

Hallo Chris,

also erstmal #herzlichlich Willkommen!

Zur Endo:
Ich bin da auch kein Experte, aber was ich weiß, kann man das natürlich auch erst bekommen, nachdem man ein Kind bekommen hat. Warum denn auch nicht?
Endo kann man weder durch Hormontest, noch durch US feststellen. Dazu ist wirklich eine BS notwendig.
Es könnte ja auch sein, dass Du irgendwelche Verwachsungen in der Gebährmutter oder ähnliches hast.

Ich wünsch Dir auf jeden Fall viel #klee!

Und ihr übt ja auch "erst" seit Ende 2005, das ist ja eigentlich noch im Rahmen, weil man ja immer davon spricht, dass es bei gesunden Paaren durchaus auch bis zu einem Jahr dauern kann.

Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

Supernaschkatze #blume

Beitrag von chrisf 08.09.06 - 15:04 Uhr

hi supernaschkatze,
lieben dank für deine antwort und das freundliche aufnehmen in eure runde #herzlich
ich weiß, daß es durchaus längere zeit dauern kann.wahrscheinlich liegts an urbia, daß ich mich so unter druck gesetzt fühle, weil man sich viel mehr (jeden tag) damit beschäftigt.ist schön, aber auch zermürbend ;-)
daß mit den verwachsungen befürchte ich auch.
lg und nochmals danke
chris

Beitrag von silke2007 08.09.06 - 14:15 Uhr

Ob man an Endometriose nach einer Schwangerschaft erkranken kann weiss ich nicht, vielleicht war diese ja schon vorher vorhanden. Per Hormontest und US kann man leider nicht feststellen ob irgendwelche Verwachsungen/Endometriose vorhanden sind, da wirst du um eine BS nicht herumkommen.

Alternativ könnte man (wenn du so grosse Angst vor einer BS hast) einen Echovist machen lassen. Dort wird mittels US und Kontrastmittel geschaut ob deine EL auch durchgängig sind.

Aber warum glaubst du, das du evtl. unter Endo leidest?


LG,
Silke

Beitrag von chrisf 08.09.06 - 15:13 Uhr

hallo silke,
ich weiß nicht, warum ich daran denke. vielleicht liegt es an meinen starken mens-schmerzen, die ich nur mit schmerzmitteln hinbekomme, an der starken + langen blutung jeden monat.
was echovist betrifft, so hat mein fa gesagt, daß man wohl vaginal versuchen könnte, die el zu durchspülen. aber der effekt ist nicht so vielversprechend, weil er nicht komplett drankommt (wenn ich s richtig verstanden hab).
habe das gefühl, daß ich nicht mehr ss werde. weiß nicht wieso.
lieben dank für deine antwort und alles gute
lg
chris