Namensgebung des Sohnes

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von fridaleinchen 08.09.06 - 14:07 Uhr

Hallo!#huepf
Nachdem ich nun lange im Internet gesucht habe, aber ohne Erfolg, wende ich mich nun mal an euch:

Bei gemeinsamen Kindern ist das ja kein Problem, aber für meinen ältesten Sohn habe ich das alleinige Sorgerecht, weil ich schon seit Jahren vom Kindesvater getrennt lebe.

Nun wollen mein Lebenspartner und ich heiraten. Mein Sohn trug bisher meinen Namen, soll und will nun aber den geimeinsamen Familiennamen meines Zukünftigen annehmen.

Gibt es da besondere Regeln?
Muss ich etwas beachten / bantragen, wenn ja wo?#kratz
über Ratschläge wäre ich sehr dankbar:-)

Beitrag von pupsismum 08.09.06 - 14:11 Uhr

Bei meinem großen Sohn haben wir das bei der Anmeldung zur Eheschließung angegeben. Es wird dann im Anschluß an die Trauung die Nameserteilung beurkundet.

Allerdings nützt dir das alleinige Sorgerecht nur etwas, wenn der bisherige Name deines Kindes, wirklich dein Name und nicht der bishere alte Ehename war. Ansonsten brauchst du keine Zustimmung vom Kindesvater.

Ach ja und das Ganze kostet natürlich 17,-- € extra, aber das war es uns wert ;-)

LG
pupsismum

Beitrag von pupsismum 08.09.06 - 14:12 Uhr

Ach eins noch... #schwitz Du mußt dann eine so genannte Negativbescheinigung vom Jugendamt vorlegen, die besagt, dass du wirklich das alleine Sorgerecht hast.

LG

Beitrag von fridaleinchen 08.09.06 - 14:21 Uhr

vielen dank!!!!#liebdrueck

Beitrag von janette27 08.09.06 - 22:17 Uhr

Hallo,

ich mische mich mal ein, denn ich habe da mal eine Frage...

Habe auch einen Sohn aus vorhergehender Beziehung (nicht verheiratet). Allerdings gemeinsames Sorgerecht. Nun will ich meinen neuen Lebenspartner heiraten.

Wie läuft das denn mit den Namen. Mein Sohn hat meinen Nachnamen?

Wäre über eine Antwort dankbar.

lg janette

Beitrag von pupsismum 09.09.06 - 11:01 Uhr

Hallo Janette,

hm, soweit ich das weiß, brauchst du beim gemeinsamen Sorgerecht die Zustimmung des Vaters, aber schau mal hier, da ist alles ganz gut erklärt #freu

http://www.essen.de/Deutsch/Rathaus/Aemter/Ordner_33/Standesamt/Namenserteilung_Situation_1.asp

LG
pupsismum