Wie genau sind diese Gewichtsschätzungen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von shamrock1972 08.09.06 - 14:32 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich bin jetzt bei 36+3 angelangt und hab mich heut morgen im Krankenhaus zur Geburt angemeldet. Ein Arzt hatte grad Zeit und hat einen US und Doppler gemacht #huepf- Werte hat er in den Bericht geschrieben, ich weiß nur noch FL 7,2cm...also wären das ja, nach der x7 Formel ca. 49cm und als Schätzgewicht spuckte der Computer 3200g aus#schock ! Mein FA schätzt erst gar nicht, weil er sagt, daß es viel zu ungenau ist...und jetzt bin ich halt geplättet.#schwitz..wo will die Lady denn noch hin??? Welche Erfahrungen habt ihr denn gemacht? Mir kommt das ziemlich viel vor.#kratz..

LG Michaela mit 3 Kids und Fiona Franziska inside

Beitrag von doppelherz 08.09.06 - 14:41 Uhr

Hallo Michaela,

bei Emely war es nicht ganz so korrekt, wie in der US-Angabe. In der 38. SSW wurde bei mir noch ein außerplanmäßiger US im KH gemacht und da sollte sie angeblich schon 3.500 Gramm haben. Die Wahrheit kam erst knapp 3,5 Wochen später heraus (hatte 10 Tage übertragen): Sie wog 3.230 Gramm :-).

Du siehst: diese Schätzungen sind ein KANN - kein MUSS. Allerdings werden die US-Geräte ja auch immer besser und wer weiß ...? Meine Erfahrungswerte sind nun auch 2 Jahre her.

LG von Simone #sonne + Emely #sonne + Krümelchen #ei (9. SSW)

Beitrag von dunklerengel 08.09.06 - 14:50 Uhr

Huhu

also die gehen da ja immer nach den Knochen. Da brauch der Doc nur mal eben verrutschen um nen milimeter und schon wiegt das Baby 200g oder so mehr. Also sind immer so ca. Angaben.


LG Angel mit Niklas inside 33+6SSW

Beitrag von maggiolino 08.09.06 - 14:58 Uhr

Hallo!

Mein FA sagte gerade erst noch zu mir dass das vom Ultraschall errechnete Gewicht bis zu 1kg abweichen kann...Also ist es nonsens...

Wichtig ist doch nur das dasss Baby gut versorgt wird und wenn es raus kommt weiß man ganz gewiss wieviel es wiegt...

Mach dir keine Gedanken, dass deine Kleine zu "dick" wird...#freu

LG Silvi mit Püppi 37.SSW

Beitrag von kaleema 08.09.06 - 16:04 Uhr

Ich glaube, bei guten Geräten und geübten Ärzten ist die Schätzung ein guter Anhaltspunkt - nicht mehr und nicht weniger. Eine Woche vor der Geburt hat der Doc bei unserm Kleinen 49 cm und 3200g gemessen. Es wurden dann noch 50cm und 3320g, also war er gar nicht so weit weg von der Wahrheit.