wollten die von euch auch so viel wissen?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von monalisa82 08.09.06 - 14:33 Uhr

Hallo ihr lieben

bin nach FG vor einem Jahr und vielen erfolglosen ÜZ seit einiger Zeit in der KIWU-Klinik bisher mit Dexamethason und Monitorzyklus.(ohne erfolg):-[
Nun soll bei mir Clomifen eingesetzt werden nun wollen die Tausend UNTERLAGEN Windpockentitter, Schildrüsenwerte, Spermiogramm, Krebsabstrich und und und
War dasbei euch auch so und warum wollen die jetzt erst alles#gruebel

Vielleicht könnt ihr mir kurz schreiben wie die euch auf den Kopf stellen(Was natürlich schön ist das sich jemand um uns kümmert#freu)

lg ramona

Beitrag von silke2007 08.09.06 - 14:45 Uhr

Per Blutabnahme:

-Röteltiter (nicht Windpockentiter): für eine evtl. eintretende Schwangerschaft

-Schilddrüsenwerte: die Schilddrüse kann eine Schwangerschaft verhindern/beenden/nicht eintreten lassen, sollte also richtig eingestellt sein


Per Abstrich:

-Krebsabstrich: sollte jede Frau mind. 1x im Jahr machen


-Spermiogramm: das wichtigste mit, denn was nützt einem ein Hormoncocktail, wenn die #schwimmer nicht können oder bei deinem ZS nicht durchkommen.

Die Untersuchungen sind eigentlich auch schnell abgeschlossen, so das ihr wohl bald loslegen könntet.

LG und viel Glück,

Silke

Beitrag von monalisa82 08.09.06 - 14:48 Uhr

Hallo Silke

danke für deine antwort#freu

lg ramona

Beitrag von carmen7119 08.09.06 - 16:05 Uhr

also bei uns wurde noch ne menge mehr gemacht!

chromosomenanalyse,aidstest,hepatitistest und und und

ist halt wichtig!

#herzlich
carmen

Beitrag von mangole 08.09.06 - 17:58 Uhr

hi
hab mal ne frage wegen dexa. muss ich nämlich seit 1 woche auch nehmen. Hast du nebenwirkungen. wie lange nimmst du es schon und wieviel ?

LG Mangole

Beitrag von monalisa82 08.09.06 - 18:07 Uhr

Hallo Mangole

also ich nehme seit April tgl. 0,25 mg immer abends. Nebenwirkungen hatte ich gar keine auch keine Gewichtszunahme. Aber wirklich viel geholfen hats auch nicht.
Mein Zyklus ist immernoch 40Tage:-(
Und meinen #ei musste ich immer mit einer Spritze auslösen

lg ramona

Beitrag von mangole 08.09.06 - 18:50 Uhr

hmh komisch.... ich hab nen regelmäßigen zyklus von 26 T immer mit es ...mein testestoron war 1, 35, DSEH 300+ deswegen soll ich jetzt o,5 täglich schlucken. bekommen mir aber nicht. habe bereits 1,5 kg zugenommen und stimmungsschwankungen. Wenns was nützt würde ich die nebenwirkungen ja aushalten, aber vielleicht sind ja auch 0,5 zu viel ?

Lg Mangole