Krupp-Husten

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jana0307 08.09.06 - 14:46 Uhr

Mein Kleiner war heute beim Arzt und man hat festgestellt, dass er ein pfeifendes Geräusch auf der Lunge hat und es eine spastische Bronchitis ist. Es kann zu einem Pseudo-Krupp-Anfall kommen. Ich habe solche Angst. Ich hatte das als Kind auch. Vorallem hatte Connor keinerlei Anzeichen. Erst letzte Nacht fing der Husten an und war auch gleich richtig schlimm. Die Ärztin meinte ich solle ihn nicht aus den Augen lassen. Er war ja bisher noch nie krank, seit er zu Hause ist und ich habe mich so sehr darüber gefreut, wie er sich entwickelt und jetzt das!!!! Ich habe Angst ohne Ende. Kann mich jemand beruhigen? #heul:-(

Liebe Grüße#liebdrueck

Jana und ihre Zwerge

Beitrag von simone_2403 08.09.06 - 15:13 Uhr

Hallo Jana

Wenn der Anfall kommt,bleib ruhig,auch wenns schwer fällt.Wenn er kommt dann kommt er,verhindern kannst du es nicht du kannst nur etwas tun um den Anfall zu mildern.Vermeide sämtliche ätherischen Öle,kein Babix oder so nen Dreck,nichts davon.Sieh zu,das die Luft in seinem Bettchen schön zirkulieren kann und häng feuchte Tücher in sein Zimmer,damit die Luftfeuchtigkeit höher ist.Das kann eine verkrampfung der Bronchien verhindern,wohlgemerkt KANN.

Sollte der Anfall kommen,hock dich mit deinem kleinen ins Bad,dreh den Waserhahn auf (heiß) und lass ihn im eingedampftem Bad bis das pfeifen nachlässt bzw bis der Arzt kommt (ruf den auf jeden Fall).Wenn dir deine Kiä Notfallzäpfchen mitgegeben hat,dann gib ihm eines sobald du merkst der Anfall ist da.

lg und gute Besserung für deinen kleinen

Beitrag von julu1982 08.09.06 - 21:51 Uhr

Hallo

Lena hat auch Krupp Husten. Gib ihm nicht sofort die Zäpfchen. Nimm ihn dir pack ihn in eine Decke ein und geh auf den Balkon für 10 min und erzähl ihm leise eine Geschichte das Beruhigt. Solang du ruhig bleibt wird er es auch sein. Fall der Husten schlimmer wird und er arg nach Luft zieht gib ihm ein Zäpfchen.

Mein Kia hat mir geraten ein Gläs Wasser ins Kizi zu stellen oder ein feuchtes Tuch aufzuhängen.

Leider wird Krupp im Winter noch durch die warme trockene Heizungsluft gefördert.

Hab keine angst und im Notfall ruf dir nen RTW.

Ach ja ein bisschen schräg legen und nicht flach das nimmt den Druck von der Lunge.

LG Julia

Beitrag von biberjonas 08.09.06 - 22:52 Uhr

Ich weiß das nicht viele was von Homöopathie halten, aber ich halte sehr viel davon.
ICh würde Dir nahe legen Dihc mal deswegen an eine oder einen Heilpraktiker zu wenden.

Beitrag von jana0307 09.09.06 - 21:22 Uhr

Ich halte viel von Homöopathie, denn ich will selbst jetzt anfangen Kinderheilpraktikerin zu werden. Ich versuche nie gleich harte Medikamente.
Ich wollte mal fragen, wo due herkommst, denn ich wohne in Ihlow und deine Postleitzahl muss ja auch hier irgendwo sein.#freu

Liebe Grüße

Jana

Beitrag von biberjonas 10.09.06 - 12:59 Uhr

Hallo das ist ja witzig das Du aus Ihlow kommst.
Ich komme aus Uthwerdum in Südbrookmerland.
Ursprünglich aus Walle.

Muss ich mir dann merken wenn Du die Ausbildung machen möchtest. Sag mir bescheid wenn Du praktizierst.

Lieben Gruß Alexandra

Beitrag von miri3 10.09.06 - 19:37 Uhr

Hallo Jana,
kennst du schon die folgenden Seiten?
http://www.leo-willin.de/indikationen/Bronchitis.htm
http://www.kinderwelten.de/cgi-bin/websql?sqlid=75082&fid=1925

Vielleicht können euch die Vorschläge weiterhelfen.

Alles Gute und liebe Grüße
Miri

Beitrag von cori02 09.09.06 - 09:15 Uhr

erstmal tuts mir leid das dein kleiner jetzt son nen shit hat.
unser kleiner hatte vor einer woche seinen ersten pseudokrupp anfall hörrt sich verdammt schlimm an und es fällt auch schwer dabei richtig ruhig zu bleiben aber das MUSST du damit sich dein kleiner auch beruhigen kann.wir sind ohne zäpfchen ausgekommen wir haben ihn hochgenommen denn im liegen fällt das atmen dann noch schwerer und haben ihn dann raus an die luft gebracht da ging es dann besser und er hat sich beruhigt.mein KIA sagte mir nämlich das die zäpfchen so hammermäßig sind das man sie wirklich nur dann nimmt wenn alles andere nich funktioniert und das mit den feuchten tüchern solltest du auch machen das hat bei uns die tage danach auch geholfen.aber ganz wichtig ist bleib ruhig auch wenns schwer fällt aber mit deiner panik würdest du deinem kleinen nich helfen!!


lg corinna &noah der seinen ersten pseudokrupp ohne zäpfchen und notarzt überstanden hat!

Beitrag von mamastern77 10.09.06 - 14:37 Uhr

Hallo Jana,

lass dich mal #liebdrueck! Tut mir leid, dass es deinen Süßen mit dem Krupp erwischt hat!

Kenne das nur von ner Kollegin, deren Sohn das auch hat.

Alles Gute für dich und deine zwerge,

liebe grüße, Nicole und Leona Sophia

Beitrag von darkness_diva 10.09.06 - 16:30 Uhr

Hallo Jana,

ich selber habe Jahre lang an Pseudokrupp gelitten und kann dir sagen das es über die Jahre immer besser wird ;-)
Leichter gesagt als getan, du darfst bei einem Anfall nicht in Panik verfallen, gehe sofort an die frische Luft und allarmiere den Notarzt!!!

Alles Gute für euch,Claudi & Jean Enrico der´s wahrscheinlich auch hat #schmoll