Vorsorgeuntersuchungen bei der Hebamme in KA?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sweetheart83 08.09.06 - 17:37 Uhr

Habe mir überlegt vielleicht zu einer Hebamme zu gehen, anstatt zu einem Arzt, weil ich mir denke, dass diese sich mehr Zeit nehmen kann und eher auf einen eingeht als ein Arzt, die Ultraschalluntersuchungen würde ich eben dann beim FA machen lassen und alles andere bei der Hebi.

Hat jemand von euch Erfahrungen gemacht?! Würdet ihr es weiterempfehlen oder doch lieber die "normale" Vorsorge beim FA?

Bin auch noch auf der Suche nach einer guten FÄ oder Hebamme im Kreis Karlsruhe/Ettlingen, kommt vielleicht eine werdende Mami auch aus dieser Gegend und kann mir einen Tipp geben?!

#herzlich

Nadine + #baby 5+1

Beitrag von sandricka 08.09.06 - 20:28 Uhr

Hallo,

ich mache jede zweite VU bei meiner Hebamme ... und bin super zufrieden damit. Ist eine Beleghebamme - d.h. sie zieht dann auch die Geburt mit mir durch ... Und die Geburt ist in einem Krankenhaus - somit ist man im Notfall auch abgesichert!

Liebe Grüße

Sandra

Beitrag von andy2473 08.09.06 - 21:26 Uhr

Hallo Nadine,

ich heiße Sandra und komme aus KA-Palmbach. Ich bin jetzt auch in der 5. SSW. Habe schon eine Tochter (Lea) von 2 1/2 Jahren.
Woher kommst du denn? Mein FA heiß Dr. Kany und ist in KA in der Weinbrennerstraße. Er ist total klasse!
Aber in Ettlingen gibt es auch einen sehr guten FA => Dr. Schenkel. Im gleichen Haus gibt es auch eine ganz nette Hebamme. Zu der werde ich jetzt beim 2. Kind hingehen. Sie heißt Frauke (den Nachname weis ich noch nicht, werde ihn aber noch in Erfahrung bringen.
Dr. Kany und Dr. Schenkel haben beide Belegbetten im Marienkrankenhaus in KA. Da war ich bei meiner 1. Geburt und die sind wirklich ganz ganz nett dort. Werde dort auch wieder mit dem 2. Kind entbinden.

So, das war's mal in Kürze von mir.

Hoffe auf eine Nachricht von dir.

Liebe #herzlich Grüße
Sandra

Beitrag von sweetheart83 09.09.06 - 10:25 Uhr

Hallo Sandra,

erstmal vielen lieben Dank für deine Nachricht, hilft mir sehr weiter. Bin gerade erst dabei nach Ettlingen zu ziehen und kenne mich demnach nicht aus, wer zu empfehlen ist.

Wollte ja eigentlich lieber zu einer Frauenärztin gehen, denke ich fühle mich da wohler. Warst du auch schon bei Dr. Schenkel? Hört sich ja gut an, dass in demselben Haus auch eine Hebamme ist, wäre optimal, wenn diese dann auch Beleg-Hebamme wäre. Du würdest mir aber eher Dr. Kany empfehlen? KA ist von mir ja auch nur um die Ecke.

Bin richtig nervös, wollen jetzt aber noch bis Anfang übernächster Woch warten, bis man auch schon was auf dem US erkennen kann. Macht Dr. Kany nur die 3 regulären US oder bekommt man dort öfter mal ein Bildchen mit nach Hause? Ist es unumgehbare Pflicht sich wiegen zu lassen? Das möchte ich nämlich nicht, sondern eher mein Gewicht selbst verfolgen, habe Angst, dass ich sonst, wenn jemand anderes mein Gewicht sieht wieder in alte Muster verfalle (hatte früher Bulimie) um ja nicht zuzunehmen etc. was ja absolut falsch ist.

Ohoh....wurde ganz schön viel #bla#bla#bla#bla, aber sind sooo viele Sachen, die einem durch den Kopf schwieren, geht es dir genauso oder wirst jetzt beim zweiten bissl ruhiger?

Würde mich freuen mit dir in Kontakt zu bleiben, wer weiß, vielleicht landen wir gleichzeitig im Krankenhaus :-p

#herzlich

Nadine + #baby 5+2

Beitrag von andy2473 09.09.06 - 15:07 Uhr

Hallo Nadine,

also: Dr. Schenkel kenne ich von ein paar Freundinnen, die sind total begeistert von ihm. Der hat auch schon einen 3D-Ultraschaller in der Praxis. Hab ihn nur mal in der Klinik gesehen, als ich meine Tochter entbunden habe. Macht eine ganz netten Eindruck.
zu Dr. Kany: da gehe ich halt schon seit meinem 19. Lebensjahr hin. Mit ihm kann ich über alles reden. Der einzige Nachteil ist, daß seine Praxis nicht so modern ist. Von daher wäre wahrscheinlich der Dr. Schenkel besser!!!

Zu deiner Vorgeschichte: normal wird man immer gewogen, aber darüber mußt du natürlich mit dem FA reden. Mach dir doch nicht so viel Gedanken über dein Gewicht. Merk dir nur eins: man muß nicht für 2 essen. Ess einfach normal weiter und wenn du halt Gelüste nach irgendwas hast, dann befriedist du sie halt.
Ich hab bei meiner Tochter nur 9 kg zugenommen. Und als ich aus dem Krankenhaus entlassen wurde, hatte ich sogar weniger als zu Beginn meiner Schwangerschaft.
Also kein Stress deswegen machen.

Leider war ich heute morgen nochmal beim FA (er hat ab Montag Urlaub) und da bei mir was nicht gestimmt hat, wollte er mich nochmal sehen.
Ja, wie soll ich's sagen => meine Schwangerschaft ist beendet.
Das Endometrium ist nicht mitgewachsen. Muß jetzt abwarten, ob ich in den nächsten 14 Tagen meine Regel bekommen, ansonsten muß ich ausgeschabt werden.
Es hat leider nicht sollen sein!!!

Du kannst mir natürlich trotzdem weitermailen, würde mich freuen.

Dir wünsche ich weiterhin alles Gute in deiner Schwangerschaft , mach dich nicht so verrückt. Es kommt alles so wie's kommen muß.

Bis dahin,
Liebe Grüße

Sandra

Beitrag von sweetheart83 09.09.06 - 15:47 Uhr

Lass dich erstmal drücken Kerstin#liebdrueck, tut mir sehr leid, was dir passiert ist und ich hoffe sehr für dich, dass du deine Tage bekommst und dir das ausschaben erspart bleibt. So etwas passiert aber immer aus einem bestimmten Grund, so wie alles im Leben und sei froh, dass du schon einen gesunden Engel hast, er tröstet dich sicherlich etwas darüber hinweg.

Ich werde dann mal einen Termin bei Dr. Schenkel machen, da ich auch auf jeden Fall 3D-Ultraschallbilder machen lassen möchte, werde mich wohl davon verabschieden zu einer FÄ zu gehen, gibt es hier in der Gegend wohl kaum leider.

Das mit dem Gewicht ist so eine Sache, für mich selbst ist es schon belastend, wenn ich selbst sehe, wie das Gewicht nach oben geht, aber ich weiß auch, dass ich es so ohne größere Probleme ertrage, freue mich ja auch auf meinen Babybauch, finde ich wunderschön, nur weiß ich auch, dass ich, sobald jemand anderes mein Gewicht sieht leicht wieder in alte Verhaltensmuster falle, was ich auf keinen Fall riskieren möchte, vor allem nicht wegen meinem Baby. Ich denke schon, dass ein Arzt dies respektiert, ich hoffe es besser gesagt, kann ihm ja eine Liste dann immer vorlegen, auf der dokumentiert ist, wieviel ich zugenommen habe im Vergleich von Woche zu Woche etc., oder?

Sich nicht verrückt zu machen ist sehr schwierig, hab heftige Angst mein Baby zu verlieren, man liest es ja ständig, dass dies passiert #schmoll Andererseits weiß die Natur schon, was sie macht und lieber solch ein Ende, als ein Kind zu bekommen, dass nichts vom Leben hat, weil es sehr stark behindert ist.

Drück dich nochmal und Kopf hoch, kannst mir jederzeit mailen, auch wenn es dir schlecht geht, tu mein bestes dich wieder aufzumuntern!

#herzlich

Nadine

Beitrag von andy2473 09.09.06 - 21:05 Uhr

Hallo Nadine,

du bist echt süß!!! Vielen Dank für deine Antwort. #danke
Ja, wir sind bin echt froh, daß wir unsere süße Maus haben. Das hilft schon. Bin aber trotzdem traurig, denn wir haben uns sooo darauf gefreut und auch schon soo lange darauf gewartet. Hab nämlich letztes Jahr im März schon die Pilli abgesetzt.

Und jetzt ist so der Wurm drin! Im März diesen Jahres war ich schon mal schwanger, da war das gleiche. Nur hab ich da nicht gemerkt, daß ich schwanger bin, weil ich leichte Blutungen hatte.
Deshalb kannst du dir ja denken, daß ich jetzt, nachdem es schon wieder passiert ist, ziemlich Angst habe, daß es nicht mehr klappt.

Deine Entscheidung zum Dr. Schenkel zu gehen finde ich total gut. Du wirst sehen, du wirst dich dort wohl fühlen. Die Praxis ist in der ehemaligen Kaserne in Ettlingen. Wohnst du direkt in Ettlingen oder in einem Ortsteil?
Und dann kannst du gleich mal bei der Hebamme Frauke vorbeischauen.
Kannst mich ja mal informieren, wie sie ist (wenn du willst!!!).

So, jetzt mach ich mal Schluß für heut.

Paß auf euch zwei auf. Gute Zeit und eine tolle Schwangerschaft wünsche ich dir.

Bis hoffentlich bald, #liebdrueck

Sandra

Beitrag von sweetheart83 10.09.06 - 12:14 Uhr

Hallo Sandra,

auch dir vielen Dank für deine Antwort! Finde es sehr schade, was ihr durchmachen müsst, gerade weil ihr es schon so lange versucht, aber ich bin mir sicher, dass ihr noch ein Geschwisterchen bekommt für euere kleine Maus, manchmal muss man einfach bisschen warten, passiert alles aus einem bestimmten Grund. Ich denke nicht, dass es immer wieder passiert, gibt doch viele Frauen, die mehrere FG ertragen müssen, aber letzten Endes doch noch ein gesundes Baby zur Welt bringen, also immer schön den Kopf hoch, ja?!#liebdrueck

Werde in 2 Wochen dann mal nen Termin ausmachen bei Dr. Schenkel, mir gehts bis auf Kreislaufprobleme und morgens einem flauen Gefühl gut, möchte nicht, dass ich hingehe und es am Ende noch zu früh ist, und man noch nichts sehen kann. Ich wohne noch in Oberweier, suchen uns aber eine größere Wohnung, weil 2 Zimmer doch bissl klein sind mit einem Baby.

Wenn ich dann auch noch die Hebamme Frauke kennen gelernt habe, halte ich dich natürlich auf dem laufenden, wie sie ist, ob ich sie weiterempfehle..... wirst sie sicherlich auch wieder brauchen :-D.

Du kannst mir auch gerne an sweetheart83@gmx.net schreiben, wenn du willst.

Wünsche dir noch ein schönes Wochenende, lass es dir gut gehen und dich verwöhnen!

#herzlich

Nadine