mein Sohn, fast 16 Monate mag keine Wurst und Käse!!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von madlen1402 08.09.06 - 18:17 Uhr

Hallo Mädels,

ich hab da ein Problem mit meinem Sohn, er mag absolut keine Wurst, egal ob auf der Schnitte oder einfach so, nicht mal Wiener Würstel interessieren ihn!

Aber er kann doch nicht nur Nutellaschnitte bekommen, denn Honig oder Marmelade passen ihm auch nicht.

Wir wissen uns echt nicht mehr zu helfen, und hoffen ihr habt ein paar tipps für uns, ihn von den anderen leckereien zu überzeugen!!!

Madlen

Beitrag von bina20 08.09.06 - 18:22 Uhr

huhu

ich denke einfach das es in ordnung is du kannst ihn ja nicht zwingen etwas anderes zu essen und egal wen du fragst es wird keine tipps geben irgendwann wird er schon etwas anderes essen probier einfach verschiedene käse und wurst sorten es gibt ja jede menge verschiedene sorten


glg bina

Beitrag von mami030705 08.09.06 - 19:02 Uhr

Wie siehts aus mit Schmierkäse? Mein Sohn (14Monate) hat z.B. auch keine Wurst o. Würstchen gegessen. Hab es immer mal wieder probiert und mittlerweile ist er auch ein Bockwürstchen. Nicht aufgeben, immer mal wieder anbieten...Das ist mir bei vielen Sachen aufgefallen. Bei Banane war es auch der Fall...

Beitrag von rastagirl04 08.09.06 - 20:15 Uhr

Kann mich nur anschließen: immer wieder probieren, vielleicht mag er es irgendwann (bis zu 40 x und plötzlich mag man es doch, habe ich mal gehört!).

Allerdings mag meine Tochter auch nur Nutella aufs Brot #schmoll.
Habe auch schon alles mögliche probiert und vor allem essen mein Mann und ich fast nur Käse, aber sie verweigert das total. Sie ist aber Wurst auf der Hand und eigentlich auch sonst alles. Nur aufs Brot muss es halt Nutella sein und Eier werden nicht angerührt, sonst ist sie nicht wählerisch. Daher lasse ich sie und hoffe mal, dass sie irgendwann doch mal Käse o.ä. probieren möchte. Wenigstens isst sie ausschließlich Vollkornbrot, das andere verweigert sie!
Haben eben doch ihren eigenen Kopf, die lieben Kleinen #freu!!


lg
rasta

Beitrag von visilo 08.09.06 - 22:16 Uhr

Das Problem haben wir in abgeschwächter Form auch. Lukas will am Abend unbedingt eine Wiener wenn er die nicht bekommt beißt er frustriert 2 Mal in eine trockne Brotscheibe und geht dann halt ohne Abendessen in´s Bett. Sicher er bekommt schon immer mal eine Wiener aber halt nicht jeden Tag, wir bieten verschiedene Wurst und Käsesorten an aber im Moment ist er mit nichts zu locken er kostet nichtmal also kann ich ihm auch nicht helfen dann scheint der Hunger nicht zu groß zu sein ( manchmal ißt er dann noch etwas Joghurt aber meist will er garnichts egal was wir ihm anbieten)
Ich denke das ist nur eine Phase ich mach mir da im Moment noch keine Sorgen da er ja trotzdem durchschläft kann der Hunger nicht zu schlimm sein;-).

LG
visilo+Lukas (16.11.04)

Beitrag von stubnhocker 09.09.06 - 11:13 Uhr

Meine Tochter ist fast drei und mag bis heute noch keine Wurst (ab und zu - von einem bestimmten Metzger mag sie vielleicht mal eine Wiener Wurst...). Käse mag sie nur Ziegenkäse vom Aldi. Ich finde das überhaupt nicht schlimm. Wurst ist ja auch nicht gerade gesund. Sie kriegt Marmelade, Becel oder trockene Semmel. Brotzeit muss ja nicht abwechslungsreich sein, wenn das Mittagessen stimmt, finde ich. Äpfel usw. zwischendurch isst sie ja...
Außerdem hat es meistens einen Grund, wenn Kinder was nicht mögen, vielleicht reagieren sie mit der Haut oder Darm drauf. Meine Tochter hat z. B. eine Milchallergie und bekommt nur Ziegenmilch. Komischerweise mag sie den Ziegenkässe, aber sonst keinen...!! Gruß Marion