ernährungsfrage

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lenser 08.09.06 - 19:59 Uhr

hallo ihr lieben,
ich habe ein rießen problem mit meinem10 monate alten baby.
mit der ernährung klappt es überhaupt nicht mehr!ich weiß nicht mehr weiter!wenn ich meine so nach 3-4 stunden sie müßte nun hunger haben,pusteblume!sie ist soo verspielt,das sie überhaupt nicht merkt wann schluß ist!

löffel ist viel zu interesant um daraus zu essen,obwohl sie hunger hat #kratz

die flasche ist auch viel zu interesant,denn wenn sie am sauger rum drückt spritzt da so schön milch raus#augen

das einzige was sie ist sind dinkelzwieback oder reiswafflen.
mensch jedesmal tut sie mir so leid dan geb ich es ihr#heuldan ist sie auch für ne stunde mal ruhig,klar weil hungergefühl für ne kurze zeit weg ist!

2 monate lang hat es super geklappt mit dem löffel essen,und als sie dan ihre 6 zähnchen aufeinmal bekam,war schluss!nun sind die zähnchen schon richtig da.aber madam will immer noch nicht#gruebel
ich war neulich beim arzt u6 er meinete alles ok.bedräng sie ja nicht.hab ich auch nie gemacht!

sie sieht auch so kränklich aus!

ich bitte euch um irgentwelche tipps

lenser

Beitrag von 9877 09.09.06 - 07:55 Uhr

Hallo,
warum muss sie alle vier Stunden essen? Jeder Mensch ist verschieden. Vielleicht hat sie ihren eigenen Rhythmus, der nicht auf diese Zeiten passt.
Das Kleinkinder alles ausprobieren müssen ist normal. Denn wie soll sie wissen, wie etwas funktioniert, wenn sie es nicht ausprobieren darf. Kleine Kinder lernen durch Handeln und es steht nicht die Absicht dahinter die Eltern zu ärgern. Sie ist einfach nur Neugierig. Gib ihr doch mal unter Aufsicht einen Löffel oder ein Fläschen mit Lauwarmen Wasser zum Spielen. Wenn sie ihr "Entdeckungsbedürfnis" erfüllt sieht, wird ihr bestimmt langweilig.
Mit dem Gewicht kannst du auch mal im gelben Untersuchungsheft (U- Untersuchungen) nachschauen, welches Gewicht in etwa zu ihrer Körpergröße passt.
Dieser Zwieback finde ich auf Dauer zu Einseitig als Ernährung.
Was bietest du ihr denn noch an Nahrung an?

Vielleicht beruhigt es dich. Unsere Kinderärztin hat mal gesagt, dass sich kein gesundes Kind absichtlich verhungern lässt. Mein ältester Sohn ist immer noch "komisch" beim Essen. Einen Tag ist er mehr als ich denn anderen so gut wie gar nichts. Aber er ist fit und hat auch das passende Gewicht zu seiner Größe.

Zwei Monate ist schon eine lange Zeit. Das verstehe ich gut. Ich hatte ähnliche Probleme, als mein Sohn ein bisscchen älter war. Aber das hat sich dann wieder gelegt.

Hat sie einen Beißring zum kauen? Der Zwieback ist hart, vielleicht tut ihr das beim Zahnen gut.

LG Nicole