Gefrustet: Geht`s denn nur uns so furchtbar wegen der Sch... Zähne??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von buffy1907 08.09.06 - 20:02 Uhr

Hallo Mamis,

ich muss dringend mal meinen Frust loswerden:

Momentan ist das Leben mal wieder nicht einfach, da Niko (15,5 Mon.) mittlerweile seit gut und gerne 8 Wochen am Zahnen ist. Erst 2 Schneidezähne, mittlerweile noch 1,5 Backenzähne und ich vermute dass da noch ein weiterer Backen- und mind. 1 Eckzahn raus wollen.

Bei uns ist das daher so: Niko kann nicht schlafen, wälzt sich die halbe nacht, schreit immer wieder tierisch usw. #gaehn#gaehn#gaehn Nur noch wenn er einen Schmerzsaft bekommt, kann er mal 7 Std. schlafen (genau so lange, wie der wirkt:-(). Homöpathie usw. ist momentan wirkungslos.

Tagsüber ist er meistens nörgelig, da ohnehin auch müde! Ich bin zwischen Mitleid und leider mittlerweile Frust hin- und hergerissen. Es ist sooo anstrengend!

Aber was mir zu alledem noch Gedanken macht: Wieso ist es nur bei uns so schlimm#gruebel#kratz Bei allen anderen Kids (Krabbelgruppe, Verwandschaft...) ist höchstens mal 2 Tage Katzenjammer, dann alles wieder paletti.

Ich bin es schon leid ständig zu erklären, dass mein Sohn so anhänglich und quengelig ist, weil er zahnt. Das glauben die mir schon gar nicht mehr (zumindest kommt es mir so vor) :-[


Sagt mir bitte, dass es noch andere solche Exemplare gibt. Und: Sagt mir vielleicht auch, wann die Kids durchschnittlich mit dem Zahnen durch sind ?!

Danke und Lg,
Sandra und #schrei Niko (der gerade wieder im 15 Min. Takt aufwacht und brüllt)

Beitrag von eowina 08.09.06 - 20:08 Uhr

Du bist nicht alleine!!!!!

Nia (15,5 Monate;-)) kreigt jetzt wohl Eckzähne.
Ein Gejammer, sag ich Dir.
Nachts schläft sie seit 2 Wochen sehr schlecht, wacht 3-6 mal auf und kriegt schreckliche Schreiatacken.
Und um 5 uhr ist sie wach und kann nicht einschlafen.
Am Tag quengelt sie nurnoch, ist anhänglich und übermüdet.

Und sie sabbert!!!! Wahnsinn, sie ist ständig nass, es läuft nur so aus ihren Mund#schock...
Bin froh, wenn es vorbei ist#schmoll

Beitrag von rikimaus 08.09.06 - 21:36 Uhr

Liebe Sandra,

lass dich mal trösten! #liebdrueck

Uns gehts auch nicht besser. Noah ist 16,5 Monate alt und auch seit fast 3 Monaten #schock ziemlich ungenießbar! Da hat er auch 2 Schneidezähne und 2 Eckzähne bekommen. Dann war es 2 Wochen etwas besser, aber seit 3 Tagen ist wieder mega mässig "der Hase im Pfeffer"! #augen

Er ißt kaum was, hat leicht Temperatur, ein bissl weichen Stuhl und zeigt ständig in den Mund und sagt "aua". Da tut er mir dann auch sooo leid. Nachts schlafen tut er schlecht und nur bei uns im Bett! Die Osanit würde er an einer Tour verschlingen, wenn ich ihn liesse und er klebt an mir wie mein 2. Schatten. #augen#gruebel

Du siehst, du bist wirklich nicht alleine. Ich kann gut verstehen, dass es dir langsam an die Substanz geht. Mir war es grad vorhin auch zum heulen zu Mute #heul.... fast 2 Stunden brauchte es, bis Noah eingeschlafen ist und mein Männe pennt seinen Kater von gestern Abend auf der Couch aus...:-[:-[:-[toll, toll, toll....#heul

Kopf hoch - ich denk an dich! Es kann nur noch besser werden, gell! #liebdrueck

Liebe Grüße von
Marika und Noah Elias *15. April 2005* #herzlich

Beitrag von luzy77 08.09.06 - 22:32 Uhr

Hallo, uns gings genau so. Unserem Sohn fehlen zum Glück nur noch zwei Backenzähne. Er hatte immer 40 Grad Fieber, war nur am schreien und hat auch alle Zähne nacheinander bekommen und immer im Doppelpack. Osanit beruhigt glaub ich nur die Eltern und hilft nicht (bei uns war es jedenfalls so). Wir haben die Zeit einen Riesenverbrauch an Paracetamolzäpfchen gehabt. Das war das einzige, daß das Fieber gesenkt und René zum schlafen gebracht hat.

Gruß

Tanja

Beitrag von visilo 09.09.06 - 08:19 Uhr

Die Zeit geht auch wieder vorbei. Wir hatten bis jetzt glücklicherweise keinerlei Probleme uns stehen aber noch 3 Eck und 4 Backenzähne in´s Haus also kann das ja alles noch kommen. WEnn Zähne kamen liebte es Lukas auf Brotrinde zu kauen in der Zeit hat er sich fast ausschließlich von sowas ernährt;-).

LG
visilo+Lukas (16.11.04)

Beitrag von celia79 09.09.06 - 12:48 Uhr

Hallo Sandra,

meine Tochter ist 20 Monate alt und man sieht jetzt schon von den letzten 4 Backenzähnen die unteren zwei durchschimmern. Oben kann man sie zwar noch nicht sehen, aber das Zahnfleisch ist schon ziemlich dick. Das Einschiessen ist ja auch immer die schlimmste Phase, wenn man sie schon sehen kann, ist der Spuk meistens vorbei. Ich glaube, der Zeitpunkt, wann die Zähne kommen, ist bei jedem unterschiedlich. Sie hat mit 5 Monaten angefangen und mit 14 Monaten hatte sie 16 Zähne, seitdem haben sich die letzten 4 aber Zeit gelassen.
Auch Hannah war in dieser Zeit meistens sehr sehr quengelig und konnte sich manchmal selbst nicht leiden. Oft hat sie dann auch eine Erkältung begleitend bekommen. Aber zum Glück war sie nie wund. Nachts ging es dann aber. Sie ist zwar mal wach geworden, es hat aber dann gereicht, ihr was zu trinken anzubieten.
Was ich empfehlen kann, sind übrigens die Viburcol-Zäpfchen. Die sind homöopathisch und werden auch verschrieben. Die helfen wirklich supergut, ganz im Gegensatz zu Osanit. Unsere Nachbarin hat die Zäpfchen ihrer Tochter gegeben, die hatte auch ganz starke Probleme mit dem Zahnen. Damit hat sie die Nächte gut überstanden. Ist auf jeden Fall besser, als Paracetamol. Und als Zahnungsgel habe ich Recessan gegeben, dass ist stärker als die herkömmlichen Mittel und bleibt auch länger wirksam.

Liebe Grüsse, Celia mit Hannah (23.12.2004)

Beitrag von esanna 09.09.06 - 20:45 Uhr

hallo,

auch uns gehts so. #liebdrueck
noch vor kurzem hab ich gedacht nach den eckzähnen könnte mal ein wenig pause sein (haben uns 8 wochen lang mit unruhe, schlaflosigkeit und deshalb schlafmangel rumgequält) dann hatte ich meinen sohn wieder... er hat geschlafen wie vorher und war den tag über wieder total ausgeglichen.
das hat aber nur 3 tage angehalten. seit einer woche gehts hier ganz drunter und drüber. er hält keinen mittagsschlaf mehr ( 1 mal in den letzten 5 tagen) ist dadurch natürlich den ganzen nachmittag unausstehlich. und vorhin hatt er die ganze zeit geweint und immer "aua aua" und auf seine wange gezeigt. hab ihm dann dentinox dauf die hinteren backenzähne (zumindest die stellen wo sie hoffentlich bald durchkommen) und als ich bei den oberen angelangt war wieder: "aua aua".
der kleine zwerg tut mir so leid.
er konnte wirklich nur mit zäpfchen einschlafen und das obwohl er hundemüde war (11 std wach) und hat geweint ....#schmoll


ich hoffe wir haben es bald geschafft. es sind ja jetzt die letzten zähne dann hat er alle...

lg von einer leidensgenossin

p.s. ich mag auch nicht mehr sagen dass mein kleiner zähne kriegt ich bekomm dann schon zu hören dass man ja nicht alles auf die zähne schieben kann... ist bei uns momentan aber so....#heul