Angst :-( das was nicht stimmen könnte...36 ssw und zuwenig fruchtwass

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von salinaj 08.09.06 - 20:04 Uhr

Hy

da bei mir ja die Fruchtwasser menge unter der norm liegt habe ich angst woran es liegen könnte. Kann ich nicht irgendwie das Fruchtwasser wieder steigern lassen? Mehr trinken? Woanders im net habe ich gelesen das zuwenig fruchtwasser ein hinweis sein kann das das kind genetischen defekt oder behinderung hat. Jetzt bin ich toTAL IN PANIK
Ich habe wie bei meinen ersten sohn auf all die Untersuchungen um behinderungen festzustellen verzichtet weil man mir sagte bei jungen frauen sei es nicht notwendig. Bin fast 25. Ich muss jetzt am montag nochmal zum CTG und am freitag nechste woche wieder zum doppler. Soweit haben mir alle ärtzte gesagt sieht alles unbedenklich aus nur das er halt bissle kleiner ist. Ach man ich weiss nicht wie ich mir selber die Angst nehmen soll ....
Danke fürs zuhören.

LG Salinaj 36 ssw

Beitrag von eumel79 08.09.06 - 20:12 Uhr

Hey,

ich habe auch wenig Fruchtwasser, aber ich denke, wenn der Arzt der Meinung ist, dass irgend etwas das Kind gefährden könnte, dann würden sie was unternehmen. Man könnte bei uns ja nun schon problemlos einleiten.

Also Kopf hoch, ist schon alles in Ordnung.

LG Britta mit Anna (ET-17)

Beitrag von suse781 08.09.06 - 20:15 Uhr

Hallo Salinaj,

mach dir nicht allzu viele Sorgen, auch wenn es sich teilweise nicht vermeiden lässt. Mein Befund ist quasi der gleiche, hab aber eine zweigeteilte Plazenta. Bis ca. 30. Woche war immer alles ok und alle Werte in der Norm und dann ging es los, zu wenig Fruchtwasser und der Krümel zu klein, bis jetzt. Muss halt regelmässig zum Doppler und CTG, damit sie alles beobachten können, aber es hieß der Kleinen geht es gut und wir müssen uns keine Gedanken wegen Krankheiten oder Behinderung machen.

Zur Not kommen die Kleinen halt früher bzw. müssen geholt werden, aber ich denke bei uns beiden ist das jetzt auch kein Problem mehr, oder?

Alles Gute weiterhin.

Liebe Grüße
Suse + Krümeline (36+3)

Beitrag von at_me 08.09.06 - 20:49 Uhr

rhig bleiben. Ich hatte das auch gehabt und meiner gro0en geht es Prima. Es kann sein das du etwas öfters zur Kontrolle musst, aber das ist eigentlich gar nicht so schlecht.