6 Monate alt und nie länger als 3h wach am Stück?!?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kling17 08.09.06 - 20:22 Uhr

Hallo an Alle,
Lukas ist nun 6 Monate alt und schafft es immer noch nicht länger als 3h am Stück wach zu sein. Ist das denn normal?
Er steht meistens so gegen 7.00h auf, um spätesten 10.00h schläft er dann für 30min.
Dann ist er wach bis ca. 13.00h, um dann für ca. 60min zu schlafen. Spätnachmittags gegen 16.30h schläft er dann nochmal für 30min.
Um spätestens 20.00 liegt er dann im Bett, kommt dann so alle 3-4h zum Stillen.
Ab wann werden die Wachphasen denn länger und ich kann ihn auf 2 Schläfchen ziehen? Ergibt sich das von ganz alleine, oder soll ich nachhelfen, d.h. das Schlafen immer weiter hinauszögern?
Wie schlafen Eure denn mit so ca. 6 Monaten?
Danke für eure Antworten,
viele Grüße Tina

Beitrag von nickilouis 08.09.06 - 20:24 Uhr

Hey Du!

Lasse es wie es ist, er scheint es zu brauchen!

Liebe Grüße
Nicki

Beitrag von tonip34 08.09.06 - 20:26 Uhr

Hi, mein Sohn ist 7 Monate und da ist es genauso. Wird zeit das die Naechte besser werden !!! MUEDE !!!!!

Lg toni

Beitrag von charly123 08.09.06 - 20:29 Uhr

Hallo,

also Jamie wird in 10 Tagen 5 Monate alt - soviel Unterschied zum 6monate-altem Baby ist da ja vielleicht nicht. Jamie ist auch nur 2-3 Std wach, dann folgt ein Schläfchen zwischen 30 Min, manchmal 45 min und mitunter sogar 1,5 Std. Das insgesamt 3-4 mal am Tag. Und ich werde ihn nicht wachhalten oder was rauszögern, nur damit sich seine Schläfchen auf 2 längere reduzieren. Ich denke, dass kommt ganz von allein.

Und ganz ehrlich - ich komm bestens damit klar! Wenn er schläft, mach ich schnell essen, mich fertig, räume auf ect. Und wenn er dann wieder quitsch vergnügt wach wird, können wir weiter spielen oder spazieren oder einkaufen oder oder oder.

LG,
Charly

Beitrag von schneeflocke3 08.09.06 - 20:35 Uhr

Hallo,

meine Kleine ist zwar schon 10 Monate alt, aber sie hat auch noch so einen ähnlichen Rhytmus. Sie ist morgens un 7:30 wach, dann schafft sie es bis 12 Uhr, schläft 1,5 Stunden, nachmittags schlummelt sie nochmal 30 min. und abends spätestens um 19 Uhr ist sie so müde da geht nix mehr. Aber dafür hab ich das Glück, daß sie meistens bis 5 Uhr durchschläft, dann etwas trinkt und danach nochmal bis eben 7:30 schläft.
Also mach dir keine Gedanken. Jedes Kind hat einen anderen Rhytmus.
LG, Sandra

Beitrag von schmusi_bt 08.09.06 - 20:30 Uhr

Hallo,

Felix schläft wie ich finde auch sehr viel ! 6Uhr wird er wach , dann schläft er um 9uhr nochmal fast 2std. und dann um 14uhr nochmal 2 std und das mit 11 monaten, das ist schon viel . Abends geht er dann um 20uhr ins bettchen . manchmal schläft er durch aber oft eher dann nicht ! Die scheinen den Schlaf zu brauchen, ich könnt bei dem Wetter auch ständig nur schlafen !

Gute nacht Schmusi mit Max und Felix die beiden sind schon im Betti

Beitrag von wattewolke 08.09.06 - 20:34 Uhr

Hallo Tina,
bei meiner Tochter ist es ganz ähnlich wie bei euch. Sie wird bald 7 Monate. Ihre 30-Minuten-Schläfchen finde ich persönlich gar nicht mal schlecht, weil ich da auch mal Ruhe habe.
Was aber besonders nervt, ist, dass sie sich unheimlich reinsteigert, wenn man sie vom Schlafen abhält. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich da irgendwas verändern könnte, wenn sie noch nicht dazu bereit ist.
Viele Grüße von
Claudia

Beitrag von scrub 08.09.06 - 22:19 Uhr

Jonah, 6 Monate, erwacht meist zwischen 7.00 und 8.30. Er schläft am Vormittag 30 Minuten und das so ziehmlich genau 2 Stumnden, nachdm er erwacht ist. Mittags schläft er 2-3 Std. am Stück, meist ist er dann spätestens ab ca. 15.30 wach bis er ins Bett geht gegen 20.00 Uhr. Zwischendrin hat er einen kleinen Durchhänger, den er aber prima mit kuscheln in den Griff bekommt. Abends ist er dann natürlich morsch! Aber das braucht er auch, damit er nachts gut schläft!

LG, Jes

Beitrag von tanteju78 09.09.06 - 10:30 Uhr

Hallo Tina,

mein Kleiner wird in ein paar Tagen 6 Monate alt und hat tagsüber echt haargenau dieselben schlafenszeiten wie deiner! Er geht nur 1/2 Std später ins Bett abends und kommt momentan leider alle 1,5- 2 Std zum Stillen.

Komischerweise liegt eine Stillzeit immer mitten im mittagsschlaf. naja, ich leg mich mittags eh ne Std zusammen mit ihm hin (bis zum stillen), da schläft er dann nach dem trinken superschnell weiter.

Ich denke mal, dass unsere Kleinen das momantan so brauchen und sich das irgendwann von alleine ergibt, dass er vielleicht nur noch 2 Schläfchen braucht.

LG,
Ju