Meinem Hund geht es nicht gut, merkt das meine Kleine? :-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von littlewinnie 08.09.06 - 20:29 Uhr

Hallo,

Mach mir ein wenig sorgen :-( habe heute erfahren das mein Hund Knochenkrebs hat #heul#heul#heul#heul#heul
bin nur am weinen ist echt schlimm!!!Es gibt keine Heilung mehr!!!


Merkt das meine Kleine???#kratz#kratz#kratz

Mach mir sorgen!

Lg Littlewinnie *traurig ist* +inside Girl 29 ssw

Beitrag von cathrin1979 08.09.06 - 20:36 Uhr

Hallo Little,

erstmal ganz feste #liebdrueck

Das mit Deinem Hund tut mir sehr sehr leid...wir haben zwei Stubentiger und ich vergöttere die Tierchen...
Ich wünsch euch, dass alles schnell geht und der Arme nicht leiden muss...

Ich denke, dass Deine Kleine schon merkt, dass Du traurig bist. Lukas lacht und weint auch immer mit mir mit habe ich das Gefühl...
Aber ich finde, dass man auch in der SS ein Recht auf seine eigenen Gefühle hat, und die kann man einfach nicht immer unterdrücken ! Mach Dir nicht zu viele Gedanken darüber und sieh zu, dass Du Dich wieder auf die Reihe kriegst ! Sie nimmt Dir das bestimmt nicht krumm #gruebel

Alles Liebe und erdenklich Gute

Cat + Lukas (ET-12)

Beitrag von littlewinnie 08.09.06 - 22:26 Uhr

Danke für dein Mitgefühl, eswird noch schwer das weiß ich :-(

ich versuch strak zu sein, noch hab ich meinen #hundund ich werd ihm die zeit so schön wie möglich machen vorallem Scherzfrei!!!

Denn keiner muss mit schmerzen leben!!!

Danke für netten Worte! :-)

LG Littlewinnie

Beitrag von cathrin1979 08.09.06 - 22:36 Uhr

Dafür sind wir da oder ?

Geniesst die Zeit noch, auch wenn jeder Aussenstehende sich jetzt natürlich "leicht" redet !

Und wie gesagt keine Angst, Deine Kleine nimmt es Dir nicht krumm !
Die würde Dich jetzt bestimmt feste drücken wenn sie könnte #liebdrueck

Beitrag von littlewinnie 08.09.06 - 22:41 Uhr

Ja das glaub ich auch, sie macht fleißig sport da drin :-D

Ja ich mach ihm das leben schön!!!

Ich hab ihn jetz fast 10 jahre! Man gewöhnt sich so an ein Tier!!!

Er verspürt zwar schmerzen aber er bekommt jetz schmerzmittel und ich hoff das es eine weile hält!

#liebdrueck danke dir es hilft wenn man sich seine sorgen und gefühlevon der seele schreiben kann!!!

LG Littlewinnie

Beitrag von anika0911 08.09.06 - 20:50 Uhr

Liebe Littlewinnie!


Ich weiß ganz genau, wie Du dich jetzt fühlst, denn ich habe das selbe durchgemacht.


Mein Hund hatte auch Krebs und ist mehrmals umgekippt, hatte starke atemnot usw.
Mir ging es auch super schlecht und ich dachte dass es meinem Baby schadet, spätestens wenn er einschläft.

Als wir ihn erlöst haben war ich ca in der 19 Woche, und obwohl es für mich das schlimmste war und immer noch ist,
ist mein Baby kerngesund 3 Tage vor ET geboren.

Natürlich spüren die Kleinen das es uns schlecht geht, aber ich habe immer gesagt meine kleine ist ein Kämpfer und wollte dann erst recht zu uns um uns zu trösten.
Naja und einen super Schutzengel hat sie ja nun auch!!

Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig Mut machen, und wünsche Euch alles alles Gute!!#liebdrueck

LG Anika mit #babyFiona auf dem Arm und #herzlich#hundMerlin ganz tief im Herzen

Beitrag von littlewinnie 08.09.06 - 22:32 Uhr

Hallo,

Das klingt ja auch schlimm was dir da passiert ist!
Menno warum immer die Wehrlosen Tiere, können keinen piep sagen hat er schmerzen oder nicht!?

Ich mach ihm das leben noch so schön wie nur möglich!
Vorallem schmerzfrei, den keiner muss mit schmerzen leben!!

Und wenn nix mehr geht dan lass ich ihn erlösen! :-(:-(:-(

Mein#hund wird immer in meinem #herzlich bleiben und immer wenn ich dann am himmel einen #stern seh an ihn denken!!

Aber ich hab ihn noch ein bissel *hoff* ich zeit kann aber schnell gehen!


Danke dir für deine lieben worte!!

Liebe Grüße littlewinnie

Beitrag von babs28 08.09.06 - 21:01 Uhr

Hallo Littlewinnie!

Ich kann dich so gut verstehen. Unsere Hundedame, mein Babybär, ist voriges Jahr im August an Nierenversagen aufgrund einer FSME gestorben. Sie war nicht mal 4 Jahre alt.

Verabschiede dich von deinem Hund so wie du möchtest. Glaube mir das brauchst du.

Dein kleines Mädchen merkt das sicher, aber es wird auch merken, das die Mama ganz viel Liebe für alle hat. Weine dich aus wegen deinem Hund und trauere wegen ihm. Du wirst merken, das es dir dann bald besser geht. Und dein mädchen wird, wenn es dann auf der Welt ist, einen tollen Schutzengel haben. Auch jetzt schon natürlich.

Ich weiß es gibt keine aufmunternten Worte für dich jetzt, aber es wird mit der zeit besser.

lg Babs und #baby Nico (32+2) und 2 #hund im Wohnzimmer und 1 #hund im #herzlich

Beitrag von naddelchen86 08.09.06 - 21:10 Uhr

Hi..

Mir geht es momentan genauso. Mein Kater hat Katzenaids und muss demnächst eingeschläfert werden. Er ist jetzt grade mal 3 Jahre und ich liebe dieses Tier, weils einfach einmalig ist und mir soviel Freunde bereitet hat in den Jahren.

Bin jetzt erst in der 5. SSW aber hatte mir auch schon Gedanken gemacht ob mein Kleines das merkt das ich traurig bin!

Also müssen wir das schnell hinter uns bringen...ein wenig trauern und dann sollten wir uns wieder auf unsere Ungeborenen freuen! Das denke ich ist das einzigste was mich wieder aufmuntern kann!

Beitrag von littlewinnie 08.09.06 - 22:45 Uhr

Hallo,

Die diagnose katzenaids ist aber auch hart :-( ist sowas entgültiges!!

Mist, immer die wehrlosen tiere:-(:-(:-(

Drück dir die Daumen das du es auch alles gut verkraftest!

Und alles alles gute für deine #schwanger !!!

LG littlewinnie #liebdrueck