Zu viel gegessen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von finnya 08.09.06 - 21:02 Uhr

Uah, ich bin echt ne blöde Kuh..!
Ich schaffe es doch immer wieder, so viel zu futtern, dass mir schlecht oder schwindelig wird!
Ich kann mich einfach nicht beherrschen. Innerhalb der letzten Stunde habe ich zwei Teller Spinat-Tortellini mit Käsesoße, eine Tüte Lebkuchenherzen, eine Schüssel Pudding und drei Nutellabrote gegessen!
Wenn ich auf etwas Appetit habe, muss ich es sofort essen, sonst muss ich heulen und bin totunglücklich, bis ich es esse und kann auch an nichts anderes mehr denken (gestern Nacht habe ich von Kartoffelsalat geträumt, bin um vier Uhr aufgestanden und habe welchen gemacht...).
Omann, wär ja alles nicht ganz so tragisch, ich mein, komische Gelüste sind ja nicht ungewöhnlich, aber dass ich immer gleich so viel auf einmal esse und nicht merke, wenn es reicht, ist doof.
Ich fühl mich immer erst satt und zufrieden, wenn ich so viel gefuttert habe, dass mir schwindelig ist und ich für die nächsten zwei Stunden mit Bauchweh auf der Couch liegen muss..
Grrrrr, man ist das blöde! *selber in hintern tret*
#schmoll

Beitrag von schwalbenvogel 08.09.06 - 21:11 Uhr

Hallo,

mußte grad ein wenig schmunzeln, bei uns gab es heute zum Abendessen auch Spinat Tortellini , mit Salat als Beilage. Als "Nachspeise" gabs ein Päckchen Lebkuchen. (die runden mit Schockolade)#augen#schein

Und nun ärgere ich mich auch weil ich wieder so viel gefuttert habe. So lange man es nicht täglich macht, ist das völlig in Ordnung.
Als kleiner Tipp, geh Deine Zähne gleich putzen, dann ißt Du sicherlich nichts mehr.

Wünsche Dir weiterhin eine schöne Schwangerschaft.

LG Tanja, die Nutella sehr gerne aus dem Glas isst,
35+5 = 36 SSW#baby

Beitrag von plda0011 08.09.06 - 21:12 Uhr

Wow, das klingt heftig...

Machst du denn ansonsten eine Diät oder sowas?
Solche "Anfälle" kriegt man ja üblicherweise nicht, wenn man sich ansonsten ausreichend versorgt.

Klar, in der SS ist alles anders und ich will dir auch nix unterstellen.

Aber vielleicht solltest du wirklich mal schauen ob du dich ansonsten ausreichend versorgst. Klingt ja nicht gerade angenehm, stundenlanges Bauchweh.

Wo doch Sündigen auch so viel Spass machen kann. Ich hab zum Beispiel heute morgen um 10 Uhr mit zwei Kugeln Eis in der Straßenbahn gesessen und nur verwirrte Blicke geerntet. Nach nem Blick auf meinem Bauch wurden die aber auch mal zu nem Grinsen ;-).

lg
Dagmar (ET -9)

Beitrag von finnya 08.09.06 - 21:16 Uhr

Nee, ich bin ganz normal versorgt, also meine Blutwerte sind okay, muss auch kein Eisen oder sonstwas extra nehmen, eben weil alles i.O. ist.
Ich esse wenn ich nicht schwanger bin auch ganz gut, aber halt nicht SO eine Menge..
Diese komischen Attacken habe ich auch nicht immer, aber so 1-2 Mal in der Woche schon..manchmal auch 2 Tage hintereinander und dann zwei Wochen wieder nichts..
Vielleicht liegt es jetzt auch daran, dass ich unterbewusst denke, ich muss mehr essen, weil mein FA meinte, ich hätte Untergewicht..
Buh nä, aber mir ist gerad so schlecht.. Ich bereue es jedesmal!

Beitrag von piensje20 08.09.06 - 21:40 Uhr

Lol, das war ja mal hammer mit deinen Essattacken! *sorry, ich fands richitg lustig, auch wenn es nicht lustig ist!*
Wie weit bist du eigentlich?
Bei mir geht das gar nicht, weil nach kurzer Zeit mein Magen schon sagt GENUG! Wenn ich mehr esse gehts mir voll schlecht! Aber ist auch mal gut, so auf den Bauch zu hören! #gruebel

Gruß Piensje 24.ssw

Beitrag von finnya 08.09.06 - 21:45 Uhr

Ich bin noch ganz am Anfang -14. Woche, aber diesen komischen Trieb zur unbegrenzten Nahrungsaufnahme hatte ich schon, bevor ich wusste, dass ich schwanger bin -so ab der 4. Woche..

Eigentlich schadet es auch nicht, wenn ich viel esse, denn wie gesagt, ich habe Untergewicht (1,70m, 46kg), aber dieses "uargs"-Gefühl nach dem vielen Essen ist schon voll doof.

Beitrag von piensje20 08.09.06 - 21:49 Uhr

Glaub dir wirklich, dass das nicht schön ist, ich kenns ja so ein bissel von mir, nur das ich eben wenig runter bekomme, sobald ein Gäbelchen mehr könnt ich grad... Naja!

Hm, vielleicht mal mit einem Arzt deines Vertrauens darüber reden, mit dem Fa hast du's ja nicht so, oder? Einen besseren Tipp habe ich leider nicht.#gruebel

Beitrag von plda0011 08.09.06 - 21:48 Uhr

Kann ich mir vorstellen...

Normal würd ich ja sagen "Trink nen Schnaps, das hilft" aber das is ja nun nicht die richtige Lösung bei einer Schwangeren. Da heisst es dann wohl Bauchkraulen und durch.

Morgen geht's dir wieder gut!

lg
Dagmar

Beitrag von finnya 08.09.06 - 21:53 Uhr

Öhm ja, wenn ich jetzt aufhöre zu essen geht´s mir bald besser..hab mir gerad noch zwei gelbe Kiwis reingehauen..ich weiß auch nicht, sobald es mir wieder ein bischen besser geht, esse ich weiter. Ich lern´s einfach nicht. Aber immerhin esse ich einigermaßen gesund #augen