Mal eine Essensfrage und zum Thema Stillen!!!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von antjes27 08.09.06 - 21:46 Uhr

Hallo liebe Mamas:-D

Wie geht es Euch,ich hoffe gut.

Ich habe mal eine Frage ich hoffe Ihr könnt mir helfen.
Nele ist jetzt fast 10 Monate alt(am 21.11 geboren) und ich habe Sie von Anfang an voll gestillt#freu.Seit dem sie 7 Monate ist bekommt Sie Mittags Brei#koch und Nachmittags Obst(mal frisch,mal Gläschen),darüber hinnaus stille ich Sie immer noch,aber Sie möchte Mittags nicht mehr wie ein halbes Gläschen#kratz
So sieht unser Essensplan aus

zwischen 4 u.5Uhr am morgen stillen
8Uhr stillen
dann zum knabber ein kleines stück Brötchen oder Zwieback
11Uhr stillen
zwischen 12 u 13Uhr ein halbes Mittagsgläschen(ab 8.Monat)
15Uhr stillen
17Uhr Obstgläschen
zwischen 19u 20Uhr letztes stillen

Ich muss dazu schreiben es kommt auch mal vor das Sie noch öfters gestillt wird je nach Tag und laune,aber sie trinkt nicht mehr so lange an der Brust wie am Anfang.

Was mache ich falsch?? Oder mache ich es richtig,Bitte gebt mir Tipps
Meine Tochter und ich kommen super klar damit,doch manchmal über lege ich wie lange das noch so geht mit stillen,welche Mahlzeit kann ich als nächstes ersetzen??

Achso Nele wiegt 10,5kg bei 75cm ist das auch die norm??
Danke für Eure Antworten
Antje mit Nele 21.11.05

Beitrag von muemelkronster 08.09.06 - 22:23 Uhr

Hallo Antje!

Die wenigstens Kinder essen ein ganzes Mittagsgläschen!
Wenn Ihr Euch gut damit fühlt, ist doch bestens.
So in etwa sah auch der Speiseplan meiner Tochter mit 10 Monaten aus. Ich hatte sie immer langsam ans Ersetzen ran geführt. Also erst ein bißchen feste Nahrung, dann die Brust.
Ich stille, solange ich's noch kann und meine Maus (mittlerweile knapp 16 1/2 Monate) es noch will und braucht. Wobei mit spätestens 2 ist bei mir auch Schluss ;-)

#herzlich muemel

Beitrag von sternenmond1975 08.09.06 - 22:33 Uhr

...größen- und gewichtsmäßig ist Nele sehr groß für ihr Alter! Kannst Du auch im U-Heft nachschauen. Also vom Stängel fällt die junge Dame definitiv nicht. Es sind aber noch sehr viele Stillmahlzeiten drin. Die 11 Uhr Stillmahlzeit würde ich an Deiner Stelle als Mittagsmahlzeit machen (ist durchaus üblich, dass KInder so früh Mittag essen) und dann die 12/13 Uhr Mahlzeit ausfallen lassen und dafür zw. 14 und 15 Uhr einen Getreide-Obst-Brei anbieten statt nur reinem Obstgläschen. Und wenn das gut funktioniert, die 17/18 Uhr Mahlzeit als Milchbrei ersetzen. Hast Du schon mal probiert eine Stillmahlzeit (evtl. Abend- oder Morgenmahlzeit) durch PRE-Milch zu ersetzen). Ist auch ein Versuch wert! So konnte ich total behutsam nach und nach abstillen und hatte NULL Milchstau und musste auch keine Abstillmedikamente nehmen.
Ein Versuch ist es wert.
Viel Erfolg
liebe Grüße
sternenmond1975

Beitrag von ratpanat75 08.09.06 - 23:09 Uhr

Hallo Antje,

ich denke nicht, dass du etwas falsch machst!

Marcos ( 12 monate) wird normalerweise noch 4 mal am Tag gestillt. Wir haben gar keine Mahlzeit ersetzt, er isst trotzdem eine Menge mit, eben so viel wie er mag, und danach wird er noch gestillt.
Bei uns sieht es ungefähr so aus:




9.00 Stillen, danach z. B. eine halbe Scheibe Brot, Haferflocken, o.ä.

zwischendurch etwas Obst oder ´ne Dinkelstange

13.00 Mittagessen: Gemüse mit Kartoffeln und Hirse ( meistens Brokkoli, das ist sein Lieblingsessen#mampf), danach Stillen und Mittagsschlaf

17.00 : frisches Obst, z. B. Birne, Pflaume, Melone,Pfirsich, Avokados mag er auch sehr gerne; manchmal noch einen Naturjoghurt, danach meistens noch Stillen

20.30 : entweder Brot oder etwas von unserem Essen, z. B. Gemüsereis o. ä., danach Stillen und ab ins Bett.

Marcos war mit 10 Monaten genauso gross und schwer wie Nele.
An deiner Stelle würde ich ihr immer wieder finger food anbieten, Marcos mochte noch nie Brei und isst alles mit den Fingern, bzw. jetzt mit der Gabel, weil er ja schon sooo gross ist;-).
Ansonsten einfach weiter stillen und sie das essen lassen, was sie gerne mag!

lg