Welches Bett?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von flokas 08.09.06 - 21:49 Uhr

Ich habe eine Sohn der 15 1/2 Monate alt ist und mit knapp 2 Jahren grosser Bruder wird.

Er hat momentan ein Gitterbettchen 120*60.

Nun bin ich am überlegen wie ich das mit den Betten mache.

Ich wollte das das Baby sein Bett bekommt und er nen größeres. Nur dann nen Gitterbettchen 140*70 wo man eine Seite vom Gitter rausnehmen kann und was man auch als Juniorbett umbauen kann.
Oder gleich so ein Juniorbett und dazu nen Bettschutzgitter kaufen?

Geht das denn schon mit knapp 2Jahren?

Hatte vielleicht jemand von euch eine ähnliche Situation? Und was habt ihr da gemacht?

Welches Bett kam man denn sonst für knapp 2jährige empfehlen?

oh man ich mache mir schon Gedanken und das obwohl ich erst in der 5.Woche SS bin.

LG

Beitrag von kaeseschnitte 08.09.06 - 22:18 Uhr

hi
die betten, die man zu juniorbetten umbauen kann, die haben aber ja dann auch keine grössere liegefläche, oder? ich glaube, es ist einfacher, auf einer normal-grossen matzratze ohne seitengitter schlafen zu lernen, weil die rausfallgefahr kleiner ist.
tobias schäft seit er ca. 17 monate alt ist auf einer matratze am boden, erst quer, und jetzt richtig rum. zu weihnachten werde ich ihm wohl ein richtiges bett besorgen. und die matzratze (die hatte ich noch und hab sie nicht extra gekauft) wegschmeissen.

grüsse
kaeseschnitte

Beitrag von bebe20 08.09.06 - 22:19 Uhr

Erik hat zu seinem ersten Geburtstag ein Juniorbett bekommen. Er wollte nichtmehr im Gitterbett schlafen, hat die Nächte vor seinem Geburtstag auf der Matratze gepennt #kratz Erik wird Anfang Januar großer Bruder- klar, da brauch man kein Babybett mehr;-)

Wir haben diese Kombi von Ikea
http://www.ikea.com/webapp/wcs/stores/servlet/ProductDisplay?topcategoryId=15567&catalogId=10103&storeId=5&productId=61030&langId=-3&categoryId=16158&chosenPartNumber=00099058 Das Bett gefällt Erik sehr gut und er schläft besser. Und einen Vorteil hat das auch für Mama- ich brauch meine dicke Kuller nichtmehr ins Babybett hiefen#hicks, sondern kann mich mit ins Bettchen kuscheln, bis Erik eingeschlafen ist. Rausgefallen ist er noch nicht- wir haben ne Matratze davor liegen, aber er klettert ausm Bett und kommt dann zu Mama gekrabbelt oder spielt erstmal noch etwas #freu Momentan schlaf ich an seinem Bett, weil er dolle krank ist (Rotaviren und Bindehautentzündung- da sieht er früh nicht, wo er hinkrabbelt #schein und schläft sehr unruhig, weil Fieber und Erkältung hat er auch noch#schwitz)

Also ich kann ein Juniorbett nur empfehlen und unser Gitterbett war eigentlich fürn Arsch, da Erik in seiner Wiege und danach bei uns im Bett geschlafen hat#hicks

Liebe Grüße und eine schöne Schwangerschaft
Bea + Erik 12Mon + Anna inside 24.Ssw

Beitrag von tonni 08.09.06 - 23:47 Uhr

hallo flokas,

ich frag mich auch mmer mal wieder wann wir wie umsteigen. habe aber keinen druck, ida ist 18 monate und es ist kein 2. kind unterwegs.
aber ich erinnere mich dass meine nichte ein grosses bett (90*200cm)bekam mit etwa 2 1/2, als die kleine schwester ihr bettchen bekommen hat.
anna hat zuerst im umgebauten bett - eine seite ohne gitter, dann beide seiten ohne gitter geschlafen und dann ihr grosses bett recht schnell bekommen. sogar ein halbhohes mit leiter. muss allerdings dazu sagen, dass sie ewig lang nicht da allein rausgestiegen ist - sie hat immer nach mama gerufen, auch noch im umgebauten, also offenen gitterbett. ich glaub sie bleibt heut noch (3 1/2) liegen bis mama oder papa ins kinderzimmer kommen. und das tut sie ganz von sich aus...
ein hochbett würd ich mir so schnell bei unserer allerdings wohl nciht anschaffen. die geht nämlich immer gern und mit vorliebe stiften. auch nach oben gestellte türklinken bekommt sie schon auf *uff*. die würde sicher nciht im bett liegen bleiben.... ;-)
in einem 140cm langen bett können die kleinen ja schon noch ne weile schlafen. bis sie 115 oder 120 sind doch bestimmt.... das dauert noch ne ganze weile denk ich ...

viel erfolg, aber noch ist ja ein wenig zeit....

Lg tonni mit ida

Beitrag von jenny16061986 09.09.06 - 12:53 Uhr

Hallo, also mein cousin hat mit 1 1/2 jahren schon in einem normalen bett geschlafen mit schutzgitter... und es hat geklapt. mittlerweile ist er fast 3 und kann jetz schon ohne gitter schlafen.