Ernst gemeint! Vielleicht ein bissel lustig, aber doch ernst gemeint!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Pups 08.09.06 - 23:15 Uhr

Sagt mal, wie ist das bei euch mit dem Blähungen?
Ich mein das nun ernst. Ich muss zwar auch schmunzeln. Aber mal ehrlich.

Wenn ihr pupsen müsst, macht ihr das auch vor euren Partnern/Partnerinnen?

Ich habe ja die leidvolle Erfahrung gemacht, dass Männer sich da nicht so schwer tun wie wir Frauen #schock#hicks
Ich hab da so meine Probleme mit, ich renn dann immer schnell aufs Klo und mach da halt meine Geräusche.
Nun denk ich aber gerade drüber nach, und komme zu dem Schluss, dass es ja was ganz natütliches und normales ist. Man kann ja nichts gegen machen und es muss ja "raus" sonst hat man Ranzenweh ohne Ende. #schwitz

Also mal ganz ehrlich: Wie ist das bei euch? Traut ihr euch das ?

Wie reagiert er bzw. sie dann? Oder wie hat er/sie das erste Mal reagiert?

Seid mir nicht böse drum aber mich interessiert das wirklich. Das ist zwar ein ernstes Thema, denn man macht es ja nicht gerade vor Jedermann und es gehört ja schon Vertrauen zu. :-p

Gruß

Pups

Beitrag von farty 08.09.06 - 23:20 Uhr

ich machs einfach und schau dass er nicht gerade neben mir ist... oder am essen ist oder so

wir habens ganz am anfang besprochen und daheim machen wir einfach wie es kommt, hauptsache dem anderen nicht unter die nase reiben :-p ...

FARTY

Beitrag von pupsi 09.09.06 - 01:39 Uhr


Hey!

Das Thema haben alle mal und wenn man ein biss'l Humor mitbringt klappt das! Wir halten es so - wenn es gar nicht anders geht tun wir es voreinander, mit einem kleinen Scherz dabei ("Na wer war denn das? Böser Kater!")

Nicht immer und um jeden Preis, aber wenn man sich liebt ist das ok, man vergibt sich nichts. Das darf mal rausrutschen. Es sollte allerdings keine Selbstverständlichkeit werden, denke ich.

Gruß, 'Pupsi' *grins*

Beitrag von muss ja raus^^ 09.09.06 - 10:30 Uhr

wir halten das auch so mit den scherzen *mensch heut knackt der stuhl aber wieder *gg**
widerum achten wir auch darauf, dass niemand isst und wir nicht unbedingt den hintern richtung nase des anderen halten.

lg

Beitrag von eineve 09.09.06 - 10:49 Uhr

es gibt den spruch:

ein rülpser ist ein magenkind - das nicht zum a-loch find.

weitere auslegungen sind jedem selbst überlassen :-D

Beitrag von muss ja raus^^ 09.09.06 - 11:01 Uhr

wenn das mal nicht *magenWind* heisst *gg*

lg ;-)

Beitrag von eineve 09.09.06 - 11:02 Uhr

.. dann hätts ja den richtigen weg gefunden ;-)

winde wehen lassen ;-)

Beitrag von sternchen7778 09.09.06 - 11:01 Uhr

Hallole,

wir gehen damit sehr locker um. Klar, nicht unbedingt vor'm Gesicht des anderen#schock und nicht wenn andere dabei sind#hicks. Ansonsten sehen wir das ganz locker. Bei uns gibt's immer den Spruch "Was man nicht in den Händen hat, kann man nicht halten!".

LG, Sandra.

Beitrag von sissy1981 09.09.06 - 11:08 Uhr

Naja anpupsen tun wir uns natürlich nicht ;-) aber wenn der andre da ist und es sich nicht vermeiden lässt dann ist das halt so...wir sind beide Menschen und haben nunmal auch diese Körperfunktionen - gibt schlimmeres (obwohl mein Mann die reinste Giftgasfabrik ist #schock).

Beitrag von sandra7.12.75 09.09.06 - 11:33 Uhr

Hallo

Mir ist das mal beim Einkaufen passiert#hicks.Hab mich umgedreht und gesagt:Macht doch nichts hätte mir auch passieren können#cool:-p.Ansonsten wenn ich es schaffe gehe ich raus.

lg

Beitrag von Lichtgestalt 09.09.06 - 13:00 Uhr

Hihi,

ja, mir ist das auch immer total peinlich, aber ehrlich, manchmal "flutscht" es halt raus oder ich hab nachts im Bett keine Lust extra "deswegen" aufzustehen, oder es ist lauter als gedacht, oder...grad jetzt in der Schwangerschaft ist es schlimm geworden.

Wir nehmens mit Humor. Passiert es ihm, nenn ich ihn den "großen Zauberer" (der machen kann, daß ganze Räume anders riechen). Im Gegenzug nennt mein Schatz mich "Strahlende Lichtgestalt der schwarzen Tiere mit den weißen Streifen". Es ist dann zwar immer noch ein bißchen peinlich, aber man kann wenigstens drüber lachen#hicks#hicks#hicks#hicks:-D:-D#huepf.

Viele Grüße noch (in Schwarz, das Thema ist mir eben auch ein bisserl peinlich ;-))

Beitrag von salem511 09.09.06 - 14:06 Uhr

Och, das ist so eine Sache, die man wirklich mit Humor betrachten kann.
Erstaunlich: Bei "Luft von hinten" schämen sich manche, aber ein Rülpser wird problemlos entschuldigt und gut. Wo ist der Unterschied?

Mein Neffe meinte mal: "Gut, ich hör auf. Aber wenn ich platze, wischst DU das weg!"

Wenn's meinem Männe oder sonstwen passiert, sag ich "Gesundheit".
Gut kommt auch "Das Problem ist nicht der Gestank, es brennt nur so in den Augen...".
Wenn's mir passiert, brauche ich entweder nur meinen Mann vorwurfsvoll anzusehen (sofort fängt er an, sich zu rechtfertigen - klasse!) oder ich gebe dem Kater die Schuld. Der kann sich ja nicht wehren...;-)

LG
Salem

Beitrag von lüftchen 09.09.06 - 14:52 Uhr

bei mir und meinem feund war es am anfang nicht so bzw. da hat man sich noch nicht getraut und kannte sich ja noch nicht so gut. mittlerweile aber (fast 2 jahre zusammen) kommt es schon öfter (rutscht meist einfach so raus;-)) vor und bedecken das dann auch meist mit kl. scherzen #freu

Beitrag von projekt_schlumpf 09.09.06 - 20:02 Uhr

Weder meine Frau noch ich pupsen jemals.
Wir haben eine höhere Ebene erreicht, bei uns knarren Möbel, der Kater brummt und manchmal schleichen sich auch ganz gemeine Ochsenfrösche unter die Coach, aber Pupsen tun wir nicht.

Dies hat zur Folge, dass wir gelegentlich ziemlich aufgebläht durch die Wohnung schweben, aber hey, wer hängt nicht gerne mal unter der Decke ab.

Rülpsen tun wir übrigens auch nicht. In diesem Zusammenhang haben wir allerdings Kuhherden, wiederum Ochsenfrösche und Autos mit kaputten Auspuffanlagen in unserer Wohnung festgestellt.
Das ist aber gar kein Problem für uns. Bei einer Stampede schweben wir einfach unter der Decke und warten bis das Kuhgetrappel vorbei ist.

LG Schlumpf#fest

Beitrag von susanday 10.09.06 - 12:22 Uhr

Hallo,

selten so gelacht, vielen Dank für diesen Beitrag.

LG
Susan

Beitrag von mysrivig 11.09.06 - 13:00 Uhr

Hihihihihihihi................. du hast meinen Tag gerettet!!
Hab ich jetzt gelacht............... #freu

Beitrag von mm1902 10.09.06 - 18:01 Uhr

Hallo!
Also bei uns gibt's das nicht...!
Es wird weder ``öffentlich`` gepupst noch gerülpst...!
Haben wir auch unseren Kindern so beigebracht!
Man kann sich ja beherrschen bzw. auf's Klo gehen...! :-p
Ich würde sogar behaupten, dass das von mangelndem Respekt zeugt - ist aber halt nur meine Meinung...! #gruebel
Ich könnte das nicht vor meinem Partner und möchte das auch nicht von ihm hören, riechen oder sehen...! ;-)
Obwohl ich es von vielen Freunden oder Verwandten auch anders kennen - die haben da nicht solche Hemmungen...! #schock