fehlende aufmerksamkeiten? *sorry lang*

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von nachtschwärmer 09.09.06 - 01:00 Uhr

also mein freund und ich sind jetzt seit 8 monaten zusammen und ich fühle mich ein wenig von ihm vernachlässigt.
wir sehen uns im moment sehr wenig, weil er eine neue arbeitsstelle hat und deswegen viel unterwegs ist und es ist ewigkeiten her, seit er mir mal (außer vorm einschlafen aus gewohnheit) gesagt hat dass er mich liebt oder mir blumen oder eine karte geschenkt hat.
ich mache das öfters, dass ich ihm eine liebe karte, nette sms oder einen kleinen zettel schreibe und von ihm kommt so etwas nie. stelle ich mich da zu serh an, wenn ich sage das mir das fehlt?
ich hatte auch vor ein paar tagen geburtstag und er hat mir nichts geschenkt. ich muss dazu sagen, dass er das aus seiner familie wohl auch nicht kennt (die schenken sich halt nichts), aber wenigstens eine kleinigkeit hätte ich doch erwarten dürfen, oder?
schließlich bringt er, wenn wir irgendwo zum essen eingeladen sind der gastgeberin auch blumen o.ä. mit.

sorry, ist jetzt echt lang geworden, aber mir brennt das auf der seele. was soll ich davon halten? "sind männer eben so?" oder stell ich mich zu sehr an?

würde mich über viele meinungen freuen.

liebe grüße

Beitrag von anyca 09.09.06 - 11:11 Uhr

Blumen etc. im Alltag ... das hat sicher nicht jeder Mann so drauf. Aber kein Geburtstagsgeschenk? Das finde ich dann doch merkwürdig! Auch wenn das in seiner Familie nicht üblich ist, wird er doch wissen, daß der weitaus größte Teil der Gesellschaft das anders sieht? Muß ja kein "eingepacktes" Geschenk sein, wenn er sich nicht zutraut, das Richtige für Dich zu finden, aber eine Einladung zum Essen oder ins Theater wäre doch nett gewesen.

Beitrag von nachtschwärmer 09.09.06 - 12:29 Uhr

mir hätten sogar blumen gereicht, halt irgendwas damit ich merke dass ihm es wichtig ist mir eine freude zu machen...

Beitrag von sissy1981 09.09.06 - 11:32 Uhr

Nicht jeder - und auch nicht jeder Mann hat das romantische Händchen für Aufmerksamkeiten zwischendurch.

Die Sache mit dem Geburtstagsgeschenk kann man so und so sehen. Aber du redest so viel von dem was du erwartest. Weiß er denn das auch? Kennt er denn die Erwartungen die du in Ihn steckst? Redest du denn auch mit ihm. Oder sitzt du "still" da und wartest bis deine Träume erfüllt werden?

Beziehungen laufen nicht gut durch Erwartungen sondern durch Kommunikation.

LG sissy

Beitrag von nachtschwärmer 09.09.06 - 12:37 Uhr

ja, er weiß es. das mit den aufmerksamkeiten hatte ich ihm schon vor längerer zeit gesagt und er bekommt von mir schließlich auch öfter mal ne karte oder sowas.
bei dem geburtstagsgeschenk hat er mich vorher gefragt, ob wir uns was schenken wollen. und dannhab ich ihm gesagt das mir das schon viel bedeutet und ich das gern möchte. dann at er deswegen voll oft rumgemeckert und mir am tag vor meinem geb. (kurz bevor die gäste kamen, wir wollten so ein bisschen reinfeiern) gesagt, dass er mir eine fahrt nach disneyland schenkt. ich hab mich natürlich gefreut und bedankt und dann meinte er, ich bräuchte mich nicht bedanken, schließlich "wollte" er mir gar nichts schenken und das war ja nur erzwungen. da hab ich ihm gesagt, dass er sich das sparen kann.
SO ein geschenk will ich nicht. warum hat er denn keinen spaß daran mir eine freude zu machen? hätte er mir aus nachbars garten ein paar blumen gepflückt oder mir eine gebkarte geschenkt hätte ich mich doch genauso gefreut! und das weiß er auch, dass hab ich ihm gesagt.

Beitrag von sissy1981 09.09.06 - 12:46 Uhr

Die Art und Weise wie er sich davor gedrückt hat dir ein Geburtstagsgeschenk zu machen finde ich -milde ausgedrückt- bedenklich. Das zeugt nicht von Liebe - bestenfalls noch von Geiz aber höchstwahrscheinlich von Gleichgültigkeit.

Alles andre lässt sich schwer erzwingen da es eben nicht von Herzen kommen würde. Mein Exmann war genauso. Und nach langem rummäckeln hat er dann wirklich mal Blumen aus Nachbars Garten mitgebracht - und es war enttäuschend denn das Gefühl fehlte. Verstehst du?

Und nun mal Butter bei die Fische. Ist das die Art Mann die du haben willst? Die Art eine Beziehung zu führen die du gewillt bist etwaige Jahrzehnte vll. den Rest deines Lebens zu Leben?
Erfüllt dich dieser Mann?
Du suchst, erwartest - hoffst. Das ist nicht gerade erfüllend.

Ich kenne weder seine Stärken noch Schwächen - doch kenne ich das Gefühl "krampfhaft" einen Beweis der Liebe und Aufmerksamkeit bekommen zu wollen. Meist zeugt es von einseitiger Liebe.

Beitrag von nachtschwärmer 09.09.06 - 13:07 Uhr

ich liebe ihn wirklich sehr und weiß, dass ich nicht ohne ihn sein will.
andersherum weiß ich eigentlich auch, dass er mich sehr liebt. er vermisst mich zb wenn ich nicht da bin und möchte mich am liebsten immer um sich haben (wenn er zeit hat, was wegen seiner neuen arbeit wenig geworden ist).
wenn ich mit ihm rede findet er dass ich da zu empfindlich reagiere und schiebt das auf meine hormone.
ich will mich auf keinen fall trennen, das wäre zu übertrieben, zumal ich (ungeplant) schwanger bin.

Beitrag von sissy1981 09.09.06 - 13:15 Uhr

ich gratuliere Dir :-)

Lieeb zeigt sich nicht durch Worte sondern durch Taten.

Aber wenn du dir sicher bist dann ja dann übertreibst du und solltest dich davon verabschieden zu hoffen es würde "peng" machen und er wird aufmerksamer.

Das ist dein Mann du willst ihn und dann musst du das tun auch mit den "Fehlern". Er wird nicht aufmerksamer weil du es ihm versuchst einzureden.

Leg es ad acta, wenn das das einzige Manko ist wirst du genug haben was dich glücklich macht :-)

Beitrag von nachtschwärmer 09.09.06 - 14:24 Uhr

naja, ich werd nochmal versuchen ihm meinen standpunkt näher zu bringen und es ansonsten ruhen lassen, bzw. meine konsequenzen daraus ziehen. denn wenn er das wirklich so wenig einsieht, bringt es auch nichts, wenn ich versuche ihm eine freude zu machen, da er das ja dann anscheinend nicht zu schätzen weiß, richtig?

danke für deine antwort!

#herzlich liebe grüße

Beitrag von sissy1981 09.09.06 - 14:27 Uhr

Genau das ist richtig.

Er kann es nunmal nicht nachvollziehen weil es für ihn keinen Bedarf und auch kein Gefühl dafür gibt.

Manche sind nunmal so......kann man nix machen

Alles Gute für die Schwangerschaft

lg sissy

Beitrag von anonym5 09.09.06 - 12:56 Uhr

Hallo Du!

Ich kann gut verstehn wie frustriert du sein musst.Ich bin jetzt seit gestern einen Jahr mit mein Schatzi zusammen und bekomme imer noch ganz viel Aufmerksamkeit von mein Schatzi und bin sooooooo glücklich mit ihn.
Also so wie du siehst ist nicht jeder Mann so und ich kann dir nur Raten mit dein Freund ganz offen zu Sprechen.Sag ihn das du dich vernachlässig fühlst und was du dir wünscht.
Und nur wenn ihr offen zueinander seit über sowas Reden könnt so könnt ihr letztendlich nur glücklich miteinander werden ;-).

Ich finde es sehr traurig zu Lesen das dein Freund dir noch niemals zum Geburstag eine kleine Aufmerksamkeit gegeben hat.Das finde ich schon ne miese Aktion von ihn#gruebel.

Wie gesagt rede mit ihn.
Ich wünsche dir viel Glück#liebdrueck

Liebe grüsse
Bibi

Beitrag von nachtschwärmer 09.09.06 - 14:20 Uhr

werde ich machen, danke für deine antwort

#herzlich liebe grüße

Beitrag von anyca 09.09.06 - 13:22 Uhr

Hab mir mal Deine Antworten durchgelesen. Kann es sein, daß die ungeplante Schwangerschaft Eure Beziehung belastet? Ist ja schon recht früh, wenn ihr erst 8 Monate zusammen seid.

Wie ist es denn außerhalb der "Geschenk/Blumen/Karten" Thematik, hast Du da das Gefühl, daß er zuverlässig ist, daß er für Dich (und Euer werdendes Kind) da ist?

Beitrag von nachtschwärmer 09.09.06 - 14:19 Uhr

also das auf jeden fall, er wird ein richtig guter vater werden! er hat einen kleinen bruder mit einer behinderung und ich sehe wie er mit ihm umgeht. in der hinsicht ergänzen wir uns auch total, da wo er ein wenig strenger ist, bin ich nachsichtiger, dafür lege ich auf andere sachen wert. da wird es keine probleme geben, denn in grundlegenden sachen sind wir der gleichen meinung.
in der hinsicht kann ich mich wirklich nicht beschweren, bloß halt diese andere sache nervt mich. wollte halt mal eure meinungen dazu hören, ob ich da wirklich zu empfindlich bin oder ihm ruhig noch mal meine meinung "geigen" kann ;-)

Beitrag von anyca 09.09.06 - 15:29 Uhr

Fragt sich, was "Meinung geigen" bei diesem Thema hilft! Wenn es um "Müll runterbringen" geht, kann der andere das ja auch maulend und murrend tun und es ist trotzdem erledigt. Aber Geschenke und Liebesbezeugungen bringen halt nur was, wenn sie freiwillig sind.