So nun ist es soweit..Scheidung was muss ich beachten??

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von jessie78 09.09.06 - 07:57 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

nach endloser Diskussion und ehetherapie!!Ist nun doch leider zuende!

Was muss ich beachten?Geht das wie mein´mann sagt das beide den gleichen anwalt nehmen...?

Kann ich hier wohnen bleiben?erstmal?Wenn ich einen teil der miete selber übernehme?Es sind 90m² ich habe zwei kids(nicht seine) wirs sidn gerade< erst hier eingezogen?!

Der Therapeut meint das es den kids nicht zu zumuten ist ein neuer wechsel der wohnung!!

Die Kaltmiete beträgt 560€!!

Danke für eure Hilfe denn ich bin ganz schön planlos!

LG Jessie

Beitrag von schnucky666 09.09.06 - 11:17 Uhr

Hallo.
Also einen gemeinsamen Anwalt empfehle ich nur, wenn ihr euch absolut einig seit (wer bekommt was usw.) Ansonsten ist das nur billiger.
Wenn du zwei Kids hast, gehe ich davon aus, das du nicht arbeiten gehst, oder? Wenn das der Fall ist, würde ich mal zu einem eigenen Anwalt gehen und fragen, was du zahlen müßtest. Dann kannst du nämlich Prozeßkostenbeihilfe beantragen und mußt nix zahlen und hast den Vorteil, das du von einem Menschen beraten wirst, der mit deinem Mann nix zu tun hat.
Ich hab mich zu anfang auch auf einen anwalt geeinigt, nachdem ich aber gemerkt habe, daß mein Mann versucht mich übe den tisch zu ziehen (hätte ich nie im Leben geglaubt, daß er das tun könnte) habe ich meinen Eigenen genommen.
Lg
Simone

Beitrag von schnucky666 09.09.06 - 11:20 Uhr

Ach ja, ich vergass noch zu schreiben:
Einen Wohnungswechsel halt ich persönlich für sinnvoller als wei der Therapeut meint "unzumutbar"
Ist es denn für Kinder zumutbarer zwei Menschen zu sehen, die sich mal geliebt haben und es jetzt nicht mehr tun???
Ich weiß nicht, ob die Kinder das verstehen würden, wenn du in der Wohnung bleiben würdest.

LG
Simone

Beitrag von manavgat 09.09.06 - 14:51 Uhr

Sie kann sich vom Gericht die Wohnung zuweisen lassen. Ergo zieht der Mann aus.

Gruß

Manavgat

Beitrag von smily2 09.09.06 - 11:20 Uhr

Wenn man sich einig ist, kommt man mit einem Anwalt aus.
Ihr müsst euch zusammensetzen und alles klären. Hm, Trennungsunterhalt wirst du noch bekommen, aber ob du nach der Scheidung noch Unterhalt bekommst, bei nur einem Jahr Ehe...
Um die Kinder tut es mir leid, die Wohnung wirst du wohl nicht lange halten können, obwohl die Miete ja nicht so hoch ist. Da fragst du am besten mal bei der Arge nach.

Beitrag von manavgat 09.09.06 - 14:50 Uhr

Ich würde mich auf keinen Fall auf einen gemeinsamen Anwalt einlassen, da wirst Du nur über den Tisch gezogen. Da Du kein Einkommen hast, erhälst Du sowieso PKH, also nimm Dir eine versierte Anwältin, die Deine Ansprüche errechnet und durchsetzt.

Dein Mann ist unterhaltspflichtig (Eure Ehe hat ja 1 Jahr gehalten), zumindest Dir gegenüber. Was Du mit diesem Unterhalt machst, bzw. wie groß die Wohnung ist, geht ihn nichts an.

Sollte er nicht zahlen (können) und Du musst ALG2 beantragen, dann ist die Wohnung zu groß. Entweder Du trägst die Differenz dann aus Deinem Mehrbedarf als Alleinerziehende oder Du suchst eine andere Wohnung. Für 6 Monate muss die Miete mindestens in voller Höhe übernommen werden.

Ich würde Dir empfehlen, einen aktuellen Scheidungsratgeber (für Frauen!) zu kaufen und den auch bis zu Ende zu lesen.

Gruß und alles Gute

Manavgat

Beitrag von jessie78 10.09.06 - 08:48 Uhr

Ich danke euch vielmals mit euren antworten ist mir schonmal ein ganzes stück geholfen...!!

Ich arbeite zwar habe aber nur einen 400€ Job!!Die wohnung darf ich also erstmal für ein halbes jahr aufjedenfall behalten??Das ist super!

Und das Sozialamt trägt 75m² davon die Miete und die restlidschen 17m² muss ich die klatmiete selber tragen??!!Das erlauben die aber ?!Wenn ich sage ich bleibe hier und sie zahlen einen teil?

Mein mann zieht aus!Soviel steht fest er kann es hier nicht halten!Mit dem gemeinsamen Anwalt hmmm eigentlich ist klar was jeder bekommt denke ich!Haben es aufgeschrieben und gerecht verteilt!

Nur ist die Frage nach den gemeinsamen schulden??Denn er meinte kredit auflösen und dann jeder einen neuen aufnehmen nur mir gibt doch keiner einen ach ich weiss nicht alles komisch!!

Er zieht hier auch ein Leidensgesicht dabei hatte er gestern gesagt wir ziehen das durch ich kann nicht mehr...;-o das soll mal einer verstehen ich weiss nur verarschen lasse ich mich nicht mehr!!

Danke an Euch LG JEssie

Beitrag von manavgat 10.09.06 - 10:17 Uhr

wenn Du die 17 qm übernimmst, dann warm, nicht kalt.

und bitte tu Dir selbst einen Gefallen und nimm keinen! gemeinsamen Anwalt.

1. wegen der gemeinsamen Schulden

2. wegen dem Unterhalt.

Gruß und alles Gute

Manavgat

PS: Du könntest bei so einer großen Wohnung auch 1 Zimmer untervermieten. Allerdings an eine Frau und mit vorheriger Absprache mit der ARGE, sonst hast Du gleich eine eheähnliche Gemeinschaft die unterstellt wird.

Beitrag von jessie78 10.09.06 - 15:50 Uhr

Okay danke für deine Hilfe!!Ich werde nun einen Anwalt nehmen der mir empfohln wurde...

Mein Mann meinte gerade er muss sich ja gar keinen nehmen weil wir uns dann schon einig werden stimmt das ???

Ja untervermieten dachte ich auch schon werde es mir mal überlegen!

wie das eigentlich ich bin im erziehungsurlaub und müsste januar 2007 wieder in meinen alten job nun geht es aber nicht weil der arbeitgeber mir keine alten wiedergeben kann!!Wenn ich nun aus dem erziehungsurlaub früher rausgehe kündige beim alten chef und dann dem arbeitsmarkt zur verfügung stehe bekomme ich dann ALG1????Ist das denn etwas einfacher??#

LG Jessie

Beitrag von manavgat 11.09.06 - 21:57 Uhr

Du wärst schön doof, wenn Du kündigst. Am Ende des Erziehungsurlaubes hast Du Anspruch auf Deinen Arbeitsplatz! und mehr ALG1 als ALG2 wirst Du wohl nicht bekommen.

Wenn Du eine Anwältin beauftragst, dann berät sie Dich. In Deinem Interesse, wenn Dein Mann meint keinen zu brauchen, dann ist das sein Problem.

Gruß

Manavgat