umfrage: wie war's bei +et?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schlumpi 09.09.06 - 08:24 Uhr

guten morgen,

mich würde mal interessieren, was bei euch geschehen ist, als ihr übern et ward:

1. wurde eingeleitet?
2. ist die fruchtblase geplatzt?
3. kamen wehen?
4. ...?

schlumpi + #babyboy et-2

Beitrag von sandra7.12.75 09.09.06 - 08:29 Uhr

Hallo

Beim vierten Kind ist nachdem ich Horoskop gelesen die Fruchtblase geplatzt.


lg

Beitrag von schnecke0905 09.09.06 - 08:30 Uhr

Guten morgen

ich war 7 tage ueber et. wurde nicht eingeleitet. morgens um 2:07 fruchtblase geplatzt um 3 uhr in der klinik fingen die wehen erst an um 17:17 ist meine süße geboren. also es hat bei mir schon recht lange gedauert. bin auch nur einmal von innen bissle gerissen. nun wird sie in 3 woche n schon ein jahr alt. mensch wo ist die zeit hin.

lg schnecke

Beitrag von schnecke0905 09.09.06 - 08:34 Uhr

Ach ich vergass habe am abend bevor sie pletzte wannenbad genommen und 4 tassen tee getrunken mir fällt gerade nicht der name ein getrunken (Sagte die hebamme)

Beitrag von losty 09.09.06 - 08:32 Uhr

Hallo,

bei mir ist auch et+4 die fruchblase geplatzt. Eingeleitet wurde aber zusätzlich, weil die Wehen auf sich warten ließen. 25h nach Blasensprung war mein kleiner Schatz dann endlich da.

lg Sabine

Beitrag von alphafrau 09.09.06 - 12:52 Uhr

Hey war bei mir auch genauso

Beitrag von didimaus20 09.09.06 - 08:39 Uhr

guten morgen

ich war 8 tage über et habe früh um 5 wehen bekommen durch nen anruf bei arbeitsamt(hatten stress) fruchtblase ist nur gerissen habe schlückchen weise fruchtwasser verloren und so gegen 14:45 uhr habe sie sie dann komplett gesprengt.geschnitten wurde ich leider auch.

und um 17:32 uhr war unsere süße maus da


tja und in 5 monaten wird die maus nen jahr oh man


gruß diana u chantal(die ihren 2 zahn bekommt)#huepf

Beitrag von rickchen81 09.09.06 - 08:43 Uhr

Hi,

bei mir ist ein Tag nach ET die Fruchtblase gesprungen (war kurz nach Mitternacht und Vollmond).

Ulrike + Karlotta (12 Wochen + 5 Tage)

Beitrag von juleska 09.09.06 - 09:18 Uhr

hallo,

geboren wurde emilian ET+8 . angefangen einzuleiten (wehentropf) haben sie schon nen tag vorher- CTG war bedenklich

lg jule und emilian *25. März 2006

Beitrag von pavoho 09.09.06 - 09:19 Uhr

6 Tage über dem ET, keine Anzeichen, obwohl ich alles mögliche gemacht hatte (Akkupunktur etc.)
Am Abend Kontrolle beim FA, stilles CTG sofort ins Krankenhaus.
Die Nacht über Dauer-CTG
Am nächsten Morgen (ET +6) um 6 Uhr morgens Einleitung, den ganzen Tag über stilles CTG. Um 12 Uhr zweite Tablette zur Einleitung gelegt bekommen. Immer noch nichts.
Weiterhin Dauer-CTG und immer noch stilles CTG
Um 17 Uhr mit einem schlag Wehen alle 2 Minuten, so ging das weiter bis 19:00 Uhr (wehen minütlich) Mumu immer noch zu, Kopf noch nicht im kontakt zum Becken gewesen, CTG still, dann um 20 Uhr endlich die Erlösung. Hebammenwechsel!!!

Neue Hebamme, die hat auf CTG geschaut, dann auf mich und hat sofort die Ärztin gerufen. 20 Minuten später war ich im Op, hatte einen Kaiserschnitt und war fertig mit der Welt.

Soviel zu besch..... Hebammen!

Beitrag von twokid83 09.09.06 - 10:02 Uhr

Huhu Schlumpi,

bei meinen 1ten Sohn ging ich 9 Tage über den Et, sollte damals am Et+7 zum Fa und hab dann ne Überweisung zur Einleitung bekommen, sollte aber noch das We abwarten und dann Mo, also Et+10 in die Klinik gehen. ABER unser Zwerg machte und einen Strich durch die Rechnung und gegen 20.15 Uhr fingen die Wehen an und 21.45 Uhr war er dann da.


Lg Jule+Dominique Sebastian (10 Tage vor Et gekommen) und Jeremy-Maximilian (ET+9 gekommen)

Beitrag von arwen111 09.09.06 - 10:10 Uhr

1. nein,nicht notwendig(Baby o.k.,und nur 2 Tage drüber)
2. ja,aber da war der muttermund schon vollständig eröffnet und wehen hatte ich auch schon.geplatzt und preßwehen kamen kurz darauf.
3. abends 21.00 fingen regelmäßige wehen an

Beitrag von sternchen7778 09.09.06 - 10:12 Uhr

Hallöchen,

ich häng' mich noch ganz hinten dran...

Bei mir war bei ET+9 Wehenbelastungstest, den Felix ganz cool hingenommen hat, aus dem aber auch keine Wehen entstanden sind.

Bei ET+10 wurde dann mit der Einleitung begonnen, da auf dem US nur noch sehr wenig Fruchtwasser zu sehen war. Die erste Gelportion hat gar nix gebracht. Bei der zweiten (nachmittags) ging's dann mit den Wehen los. Sie haben sich im Laufe des Abends gesteigert und gingen die Nacht durch bis dann endlich morgens um 4.39 Uhr Felix da war! Also bei ET+11...

Wart's einfach ab, wie's bei Dir weitergeht! Kann sich ja jederzeit was tun...

LG und alles, alles Gute, Sandra mit Felix (fast 5 1/2 Mon.)

Beitrag von tagesmutti.kiki 09.09.06 - 10:13 Uhr

Hi Schlumpi,

beim 1.Kind ging die Geburt ET+12 los und endete ET+14#schwitz mit unserem bezaubernden Sohn (ohne Einleutung oder dergleichen).

Beim 2.Kind platze 10 Tage vor dem ET die FB, die Geburtswehen fingen ein paar Stunden später sehr heftig an. 12 Stunden später war unsere Tochter da.

Beim 3.Kind wurde ET+10 sowie ET+11 versucht einzuleiten anhand von Tabletten (wegen auffälligen CTG), welche aber keinerlei Erfolg zeigten ausser unnötige pimslige Wehen. ET+12 0.00Uhr fing es plötzlich von alleine an und endete 03.15Uhr mit einem wunderhübschen kleinen Mädchen.

LG KiKi mit Maximilian(5) Jolina-Emily(4) und Lainie Melia Elin(4 Monate)

Beitrag von magdalena70 09.09.06 - 12:10 Uhr

Bin beim dritten Kind zehn Tage über den ET gegangen. Dann fingen die Wehen von selbst an. Ich hatte schon wochenlang Vowehen, die aber nichts bewirkt hatten - außer, daß ich uns den Wehenbelastungstest damit ersparen konnte ;-) Der Arzt hatte ja gesehen, daß unsere Kleine auf Wehen gut reagiert und damit zurechtkommt.
Alles Gute für Euch
Claudia mit dem "kleinen ABC"

Beitrag von fragole 09.09.06 - 12:59 Uhr

hallo, also mir wurde klipp und klar gesagt, dass sie die geburt einleiten bei et+10 . das ist dann auch gemacht worden, weils meinem kleinen so gut in mamas bauch gefiel, dass er allein nicht raus wollte. es hieß dann früh um 7.00 uhr im krankenhaus einfinden...papierkram erledigen, kreißsaal beziehen...einlauf und dann gings ca. 9.00 Uhr los mit dem wehentropf und dann zusätzlich ein mittel zum öffnen des muttermundes. gegen 15.00 uhr wollte die ärztin die fruchtblase sprengen...aber das konnte sie sich dann sparen, denn 10 minuten vorher platzte die fruchtblase von allein. na ja wehen hatte ich laut ctg keine richtigen...mir hats aber gereicht. ;-) als ich dann das gefühl hatte ich müßte nun anfangen mit pressen sagte die hebamme noch, dass das nicht sein kann weil laut ctg noch keine starken wehen zu sehen sind. mir war das aber wurscht, denn ich merkte das mein baby da raus will und starke schmerzen hatte ich ja auch. davids kopf rutschte aber nicht richtig ins becken und so gab uns der arzt noch eine halbe stunde und wollte dann nen kaiserschnitt machen. wir versuchten dann vierfüßlerstand usw. damit ich nicht in den op mußte...es wäre mir in diesem moment egal gewesen mit kaiserschnitt zu entbinden...ichhätte alles getan, damit es dem baby gut geht...aber es ist dennoch schon ziemlich deprimierend wenn du den ganzen tag schmerzen hast und dann die ganze sache doch noch mit einem kaiserschnitt endet. david wollte wahrscheinlich auch nicht da rausgeschnippelt werden und überlegte sichs nochmal...denn 5 minuten bevor die gesetzte frist um war kam er 23.38 uhr zur welt und ich konnte ihn endlich in den arm nehmen.

aber es war gut das die ärzte nicht länger mit der einleitung gewartet haben...das fruchtwasser war schon grün.

alles gute für dich und deinen murkel
astrid und #baby david der gerade selig schläft

Beitrag von ratpanat75 09.09.06 - 15:45 Uhr

Hallo,

1. erstes Kind ET+1 wurde nicht eingeleitet
zweites Kind ET+4 wurde eingeleitet, da er schon sehr gross war + 4 kg
( bei ET +3 mit Wehengel- hat nichts gebracht; ET+4 Wehentropf )

2. bei beiden Kindern wurde die Fruchtblase gesprengt
- erstes Kind, als Mumu 7 cm offen war ( bin da erst im KH angekommen #hicks)
- zweites Kind, als Mumu 2 cm offen war, um die Einleitung zu beschleunigen

3. -erstes Kind: habe die Wehen nicht bemerkt, war eigentlich nur zum CTG im KH und kam mit 7 cm offenem Mumu an
- beim zweiten Kind bekam ich die max. Dosis am Wehentropf und die Fruchtblase wurde gesprengt, ich bekam sofort sehr sehr starke Wehen, jede Minute, es war fürchterlich, zum Glück war das Kind nach 4 Stunden da.



Ich werde mich nicht noch mal zu einer Einleitung überreden lassen, solange es dem Kind gut geht !!!!

lg