Stromkosten

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von schnubbelfrau25 09.09.06 - 09:06 Uhr

Hallo

ich habe mal eine Frage, und zwar lebe ich mit meinem Freund zusammen!!

Und wir haben nun unsere stromkostenrechnung bekommen, und wir haben knapp 5000 KW Verbraucht...

Ich find das viel für ein 2 Personen haushalt!!

Ich habe weder trockner noch spühlmaschine!!

Das einzigste iss das jeder sein rechner hat!!

Findet ihr das auch zuviel??

Wie kann ich es ändern!??


Lg Renate

Beitrag von malawia 09.09.06 - 09:28 Uhr

Viel zu viel. Oder läuft eure Heizung auch noch über Strom?

Bei uns läuft Heizung und Warmwasser über Gas. Wir haben Waschmaschine, Geschirrspüler, 1 Notebook und 1 PC. Der PC ist den ganzen Tag an. 1 Aquarium haben wir auch noch. 1 Gefrierschrank, 1 großen Kühlschrank usw. Wir verbrauchen zu Dritt 3109 kwh/Jahr

Beitrag von schnubbelfrau25 09.09.06 - 09:30 Uhr

Bohr echt? #schock


Nein wir müssen unser heizöl kaufen!!

Also nix über strom,...An was kann es liegen das wir soviel verbrauchen??

#kratz

Beitrag von junimond.1969 09.09.06 - 10:06 Uhr

1. Halogenlampen? Man meint gar nicht, was diese schicken Dinger an Strom fressen. Wir mögen Deckenbeleuchtung nicht sonderlich und hatten in jedem Wohnraum Halogen-Deckenfluter oder Halogenstrahler an den Bücherregalen, Halogenlampe am Bad-Spiegelschrank. Und gerade als wir finanziell knapp waren bekamen wir 'ne fette Stromrechnung zum Nachzahlen und haben dann erst mal rigoros alle Halogenlampen außer Betrieb genommen und sind auf Energiesparbirnen umgestiegen. Das Licht ist zwar nach dem Anschlaten ein, zwei Minuten funzelig, aber dann OK und es brachte wirklich was.

2. Hängt irgendeiner mit an Eurem Stromzähler ohne dass Ihr es wisst?

3. Kühlschrank OK, alle Dichtungen dicht? Türen nicht zu lange auflassen. Wenn Du etwas vorgekochtes einfrierst, immer erst auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Ebenso nichts Gefrorenes in der Mikrowelle oder so auftauen lassen.

4. Backofen: Nicht immer muss man den vorheizen, sondern kann eine Tiefkühlpizza z.B. schon gleich reintun, das verkürzt die Backzeit.

5. Warmwasser vielleicht über Strom? Dann das Übliche: Nicht unter fließend Wasser spülen, beim Haare einschäumen unter der Dusche Wasser ausmachen und so weiter.

6. Kaffeemaschine: Wenn der Kaffee durch ist, immer gleich in eine Thermoskanne füllen, nicht die Warmhalteplatte laufen lassen.

7. Last not least: Keine Geräte im Standbymodus laufen lassen (Fernseher, Anlage, Gamekonsolen, Videorekorder...), überall, wo mehrere solcher Geräte an der Leitung hängen, Steckerleisten mit Schalter nutzen, so kann man immer alles gleichzeitig vom Strom trennen.

Man meint gar nicht, was diese Kleinigkeiten an Ersparnis bringen.

Gruß
Ch.

Beitrag von schnubbelfrau25 09.09.06 - 10:18 Uhr

Hallo

Danke für deine Antwort...

Wir benutzen echt kaum was, unsere senseo geht ja alleine aus,wenn ich es mal vergesse...

Waschen tu ich 1-2 mal die woche!

Wir haben ein eigen haus, unten wohnt schwiegermutter...

Sie hat alles . trockner und spühlmaschine und hat weniger KW verbraucht...

Hier stimmt doch was nicht,

Kostet es was wenn ich es jemand mal prüfen lasse??

Ich meine das ist ja auch eine menge geld !!

Beitrag von leonmaurice2005 09.09.06 - 10:23 Uhr

Vielleicht läuft ihr zeug alles übern euern zähler und was iht verbraucht über ihren... kann ja alles möglich sein...

ob das was kostet das prüfen lassen keine ahnung, frag doch bei eurem strom anbieter mal nacht..

lg susi : o)

Beitrag von schnubbelfrau25 09.09.06 - 10:27 Uhr

Hallo

Ja da werde ich am Montag mal anrufen!!

Irgendwas scheint hier schief zu laufen....

Danke für die Antwort:-)

Beitrag von bea20 09.09.06 - 13:42 Uhr

Hallo,

das ist ja Wahnsinn#schock#schock. Wir sind zu dritt, haben ein EFH mit 154qm und haben do um die 3300kwH verbraucht. So in dem Dreh liegen wir immer...
Woher kommst du? habe PLZ gesehen in deiner VK, ich habe 89407.

LG bea+#baby Max

Beitrag von curlysue1 09.09.06 - 13:49 Uhr

#schockWahnsinn wie machst Du das??????? Wir sind auch zu dritt bald zu viert#huepf und brauchten letztes Jahr 6000 kW/h

Haben aber 30qm mehr aber daran kanns doch nicht liegen oder?#kratz

LG
Curly

Beitrag von smily2 09.09.06 - 14:33 Uhr

Das kann daran liegen, dass bea ihr warmes wasser über die Heizung bekommt und ihr über einen Durchlauferhitzer. Wenn ihr den 10 Minuten beim Duschen durchlaufen lasst, braucht ihr so viel Strom wie 60 Stunden eine Glühbirne von 60 Watt!

http://www.energiesparhaus.at/energie/elektrizitaet.htm

Ein Link, wo Möglichkeiten zum Stromsparen angegeben sind.

Beitrag von bea20 09.09.06 - 14:34 Uhr

Hallo,

wir sind vor 1 Jahr in das Haus gezogen, da haben wir bei der Neuanschaffung der Geräte natürlich darauf geachtet das alle Stromklasse A haben. Heizt ihr mit Strom? Weil ich denke auch nicht, das es die 30 qm rausreisen#kratz. Oder Warmwasser, geht das über Strom? Wir achten auch sehr darauf, das nix auf Stand-by ist, bei ist sogar die Mikrowelle ausgeschalten!!! Ich denke wenn man auf viele Kleinigkeiten achtet, kann man enorm Strom sparen. Wir haben auch keine Energiesparlampen, sondern Halogen, aber am Abend haben wir immer Kerzen an, beim TV schauen...#schein Finde ich total kuschelig. Waschen tu ich ca. 3-4x /Woche, Trockner läuft sehr wenig, vielleicht 3-4x/ Monat...

Alles gute beim sparen, Bea+Max 2,5J.

Beitrag von schnubbelfrau25 09.09.06 - 14:02 Uhr

'Komme aus inchenhofen ( bei Augsburg)

Ich verstehe das echt nicht!!

Wie gesagt haben nichtmal trockner und so weiter!!

Ich rufe montag mal da an!!

Beitrag von manavgat 09.09.06 - 14:57 Uhr

Kann es sein, dass jemand Strom abzapft oder dass falsch abgelesen wurde?

Wir sind zu zweit, meine Tochter geht eher verschwenderisch mit Strom um und wir haben 2400 Kilowattstunden/Jahr.

Das einzige was wir haben sind gute A-Klasse-Geräte und so ein Teil, wo sich der jeweilige Fernseher von allein abschaltet, d. h. das Stand-By ab- und anschaltet.

Man hört auch manchmal, dass defekte Kühlgeräte irrsinnig Stromkosten verbrauchen können, aber das sind eher die Uraltteile.

Gruß

Manavgat

Beitrag von sambina 09.09.06 - 17:26 Uhr

Hallo Renate,

da kann irgendwas nicht stimmen.

Wir sind ein 5-Personen-Haushalt, leben in einem relativ großen Einfamilienhaus, haben viele Elektrogeräte (Kühltruhe, 2 Trockner, Spülmaschine, etc.) und verbrauchen noch lange nicht so viel Strom wie ihr. Allerdings läuft unsere Heizung über Gas. Es gibt ja diese alten Nachtstromspeicher-Heizungen - die fressen euch ggf. die Haare vom Kopf.

Das würde ich auf jeden Fall überprüfen lassen.

LG
Sambina #blume

Beitrag von kampfameise 09.09.06 - 21:20 Uhr

Hallo

#schock WOW #schock - 5000 KW ?? das ist schon heftig !!

Wir sind hier in einer großen Wohnung mit 5 (!) Personen (ok, 3 Kinder dabei, aber auch die verursachen nicht schlecht Stromkosten!.
Und gerade heute hatte ich meine letzte Abrechnung vom letzten Herbst (ist bei uns immer im November) - und da bin ich letztes Jahr total aus den Socken gefallen, weil wir von 2300 auf 2800 KW im Jahr rauf sind. Aber 5000 für 2 Personen ist definitiv echt zu viel.

Da ist was faul - würde ich unbedingt überprüfen lassen !!!!

ameise + rudel :)

Beitrag von rotihex 10.09.06 - 12:08 Uhr

Wir schaffen zu zweit auch 5500kWh

Weiß leider auch nicht wodrans liegt. Unser Haus ist allerdings sehr schlecht isoliert, wir heizen quasi zum Fenster raus. Wir haben nur 1-fach verglaste Fenster und das Dach ist nicht isoliert.

Mal schauen, ob sich das nach unserem Umzug ändert.