Zu viele männliche Hormone...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von fuetzelchen 09.09.06 - 09:53 Uhr

Erstmal einen guten Morgen zusammen #gaehn

ich war letzte Woche bei meinem FA und der hat meine Hormonwerte untersuchen lassen.

Nun meinte er, daß ich zuviele männliche Hormone habe (ich habe einen Testosteronwert von 1,15).
Wer von euch hat sowas auch?
Habt ihr mit Clomifen Erfolg gehabt?

Danke schonmal für eure Antworten...

LG Claudia

Beitrag von osdream 09.09.06 - 10:47 Uhr

Hallo Claudia,

bei mir hatte die Frauenärztin auch zu viele männliche Hormone festgestellt. Daher hatte ich zum Teil eine Zyklusdauer von 70 Tagen und während der Mens super starke Schmerzen. Sie meinte, das sei nicht so schlimm, da man mit Medikamenten etwas dagegen tun kann. Und sie hatte damit Recht. Sie hat mir allerdings nicht Clomifen, sondern Decortin 1mg verschrieben, damit ich mehr weibliche Hormone habe. Und ich muß sagen, daß das super geholfen hat. Mein Zyklus liegt nun bei 25 Tagen. Ich benutze ja noch Persona und als da mein ES angezeigt wurde, paßte der auch mit der Anzeige im ZB überein.

LG Anke

Beitrag von lizzy1978 09.09.06 - 12:53 Uhr

Hallo Claudia!

Also ich habe auch zu viele männliche Hormone. Bei mir wurde PCOS diagnostiziert :-(
Als wir das Ergebnis endlich hatten bekam ich unter anderem auch Clomi. Ich habe es gut vertragen und im 2. MediÜZ hats dann geschnaggelt. Unser #sonneschein ist mittlerweile 16 Monate #freu
Falls noch Fragen sind nur zu! :-)

Gruß
Lizzy