plazenta praevia marginalis

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von yvi68 09.09.06 - 11:14 Uhr

Hallo, bin SSW 15, hatte in der 13. SSW eine plötzliche Blutung. Bei mir wurde eine Plazenta praevia marginalis festgestellt. Wer hat ähnliches erfahren oder durchgemacht und möchte sich mit mir austauschen. Muss jetzt vorerst liegen. Aber Hauptsache, unser Wunschbub bleibt!!!

Beitrag von silvercher 09.09.06 - 11:19 Uhr

Hallo,

ich hatte das auch. Wurde in der 22. SSW festgestellt und ist nun weg. Musste nicht liegen aber musste mich sehr schonen und hätte wenn ich angestellt gewesen wäre ein Berufsverbot bekommen! Ich sollte bei jeder kleinsten Blutung sofort wieder ins KH kommen denn es gibt einige Risiken.. hat man dich genau aufgeklärt? Solange du dich an alles hälst was dir egsagt worden ist kannst du deine SS genießen und es dürfte zu keiner weiteren Blutung mehr kommen.. also war bei mir so denn hatte seit der 7. SSW regelmäßig Blutungen und anch der 22. SSW nicht mehr !

Eine wunderschöne Restschwangerschaft !!!

LG Julia + #baby Boy Niklas Devin inside 37+4 SSW ; 38.SSW (ET-17) ET: 26.09 #freu #schwitz #huepf

Beitrag von yvi68 10.09.06 - 09:57 Uhr

Hallo Julia,

vielen Dank für Deine Antwort. Ja, der Arzt im Krankenhaus meinte, dass mit dem Uteruswachstum sich wahrscheinlich auch die Plazenta nach oben ziehen wird. Habe im Internet aber auch gelesen, dass in weniger seltenen Fällen das Gegenteil bewirkt werden kann.
Nun, davon gehe ich aber einfach mal nicht aus. Bin total froh, dass erstmal nicht alles viel schlimmer gekommen ist und mein Gustav noch bei mir ist!!!!
Ich hatte vorher keinerlei Schmierblutungen, bei mir setzte ganz plötzlich eine stärkere Blutung hellroten Blutes ein. Ich dachte in dem Moment, alles wäre vorbei. Wir hatten gerade am Vortag erfahren, dass sich für uns ein Traum erfüllen soll- das heißt, dass ein Bub unterwegs ist.

Na, dann hast Du ja auch so einiges durchgemacht und nun kann ja eigentlich nichts mehr schiefgehen. Wünsche Dir und Deinem Niklas Devin alles Gute und dass Ihr's nicht allzu schwer habt bei der Geburt. Ist es eigentlich Dein erstes Kind?

Liebe Grüße
Yvi

Beitrag von sabsetom 09.09.06 - 11:30 Uhr

Hallo,
hatte praevia totalis. Ich würde dir auch raten Dich zu schonen und alles zu tun was Dir dein Arzt sagt? Bekommst du Magnesium? Bei mir wurde es erst 32. ssw festgestellt. Pfuscherei vom Arzt.
Also schön schonen und alles gute!
LG Sabrina

Beitrag von curlysue1 09.09.06 - 12:28 Uhr

Hallo,

ich hatte das auch allerdings Plazenta Praevia Partialis, wurde in der 14.ssw festgestellt und ich mußte mich dann total schonen, nicht mal meinen Sohn durft ich mehr heben#schmoll.

Hatte bis dahin immer Schmierblutungen und ab der Schonung dann gar nichts mehr#freu.

Ich bin jetzt in der 19.ssw und morgen schon in der 20.ssw#huepf und die Plazenta hat sich verzogen sie liegt jetzt schon 1cm neben dem Muttermund#freu.

Naja ich war am Sonntag wegen etwas anderem im KH und da wurde das auch gleich mituntersucht und die haben eben entwarnung gegeben und gemeint dass die Plazenta immer anfängt zentriert zu wachsen und erst später beginnt sich hochzuziehen (bei manchen eher bei manchen später). Diese Diagnose in diesem frühen Stadium auch gar noch nichts über die Geburt aussagt da sie sich bei 90% der Frauen hochzieht.

Also ich wünsche Dir alles gute und schone Dich;-) dann wird alles gut.

LG
Curly mit Max 21 Monate und Mia 19.ssw

P.S. wenn Du noch Fragen hast gerne ich habe jetzt eine Menge darüber erfahren

Beitrag von yvi68 09.09.06 - 15:55 Uhr

Hallo Curly,
vielen Dank für Deine Antwort. das sagte mir der Arzt im KH auch, dass mit dem Uteruswachstum sich noch alles nach oben ziehen kann. Bin jetzt auch recht optimistisch :-), dass alles noch gut wird. War im ersten Moment jedoch ein ganz schöner Schock für mich das viele Blut. Hatte vorher keinerlei Beschwerden, auch keine Schmierblutungen.

Habe übrigens auch eine Tochter, sie ist jetzt ebenso 21 Monate. Für sie ist es momentan etwas schwierig, dass ich sie gar nicht mehr heben darf. Habe sie vorher manchmal ganz schön viel mit mir herumgeschleppt.

Ich hoffe, bei Dir ist sonst jetzt auch alles in Ordnung, weil Du schriebst, dass Du ins Krankenhaus musstest. Jedenfalls wünsche ich Dir für Deine weitere Schwangerschaft alles Gute und dass Du sie auch genießen kannst!!!