Wie kann man ein Kind windelfrei erziehen????

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von 311204 09.09.06 - 12:09 Uhr

Hallo,
meine Frage steht ja schon oben. Kann mir nicht vorstellen wie das gehen soll.
Danke#kratz

Beitrag von sandryves 09.09.06 - 12:19 Uhr

http://www.topffit.de/topffit-in-den-medien.htm

ich persönlich wäre zu bequem dazu;-)

gruss
sandryves

Sabrina+Yves Cedric(2)+#ei(30+2)

Beitrag von meckikopf 09.09.06 - 12:30 Uhr

OK, wer es machen möchte, OK, aber ich wäre da ebenfalls viiieeel zu "faul"(???) dazu. Lieber wickle ich mein Kind "etwas" "länger" - auch ÜBER 3 Jahre... auch absolut nicht "schlimm", denn gelernt haben es bis jetzt schließlich AUSMAHMSLOS ALLE!

Da hat man ja im Grunde genommen den ganzen Tag nichts anderes zu tun, als sein Kind rund um die Uhr zu beobachten, ob es nicht "muss"... neee, nichts für mich... hat man doch gar keine Zeit dafür und von der Hygiene ganz zu schweigen!

LG

Beitrag von maeusekrieger 09.09.06 - 12:37 Uhr

Hi!
Ich hab da mal einen Bericht im TV drüber gesehen. Gibt echt Mütter in NY die sowas praktizieren. Ich kanns mir nicht vorstellen. Müsstest ja ständig bei deinem Kind sein (bei den Naturvölkern geht das, die haben die Kinder ja umgeschnallt) und dauernd aufs Topferl setzen. Davon halte ich nix. Aber ich bin auch gegen die derzeitige Einstellung "das Kind zeigt von selbst, wann es rein wird". Setze meine Tochter (16 Monate) seit 2 Monaten jeden Tag aufs Topferl und es klappt prima. Sie freut sich riesig wenn was drin ist und rümpft sofort die Nase und sagt es mir, wenn doch mal was in die Windel geht. Wenn man das nicht machen möchte, hat man dann eben einen 2 1/2 jährigen, der mit angesch* Windel herumrennt und dem das völlig egal ist. Aber jeder wie er meint.
lg Dani

Beitrag von meckikopf 09.09.06 - 16:07 Uhr

Hallo Dani,

die Sache mit dem "Saubersein" und "-werden" ist auch eine ambivalente Sache.
Denn wenn ich sage und meine, dass ich auch noch über 3 wickeln würde, heißt das ja noch laaange nicht, dass ich dies auch noch mit 4 - und gar noch 4,5 :-(#schmoll#kratz#augen#gruebel#gaehn tun würde (und werde). Ganz im Gegenteil - wenn mein Kind im SOMMER 3,5 jahre alt wäre, würde ich dann mal konsequent die Pampers weglassen - vor allem bei SOLCH EINER AFFENHITZE, wie wir sie ja schließlich 8 Wochen am Stück hatten. DA ließe sich doch dann mit Sicherheit "etwas" "machen"?! Denn es gibt doch gerade "dafür" keine bessere Gelegenheit als ein superheißer Sommer und das "richtige" und "passende" Alter dazu!
Aber auch hierzu gibt es sehr konträre und diverse Meinungen, und solange die "anderen" Meinungen akzeptiert und nicht einfach "unter den Tisch geredet" werden, ist das ja auch alles OK. Aber auch zu dem Thema "sauberwerden mitten im (Hoch)sommer" hat eine Mutter mal in einem anderen Forum kräftigst geunkt, von wegen, man wird doch nicht glauben wollen, dass ein ("älteres") Kind sauber und trocken würde, wenn man es oft/öfters im Garten "unten ohne" rumrennen lässt?! #kratz#augen:-(#gruebel#gaehn Also, wenn ich dann SOWAS lese, bekomme ich auch einen mordsfetten Hals, denn sowas ist doch Kokolores hoch 10!!! Und es heißt ja noch lange nicht und man "verlangt" ja vom Kind noch lange nicht, dass "es" dann auch "bald" "klappt", wenn es eine Weile im Garten völlig nackig rumgerannt ist. Aber wie heißt es doch auf Engl. so schön?! learning by doing... und wenn man es eben nicht und nie probiert, weiß man es ja auch nicht, oder?! Und gerade bei einer mords Affenhitze, wo doch jede Klamotte zuviel ist... zuviel sein "sollte" - "selbst" die Pampers... Aber wer sein Kind auch da weiterhin unbedingt "unten" mords "einmummeln" will, dann nur zu... mir/uns kann das ja egal sein... soll schließlich jeder so machen, wie er möchte und es für richtig hält... #gruebel
Und dennoch ist meine Meinung, dass es wohl ein himmelweiter Unterschied zwischen 3, über 3 und 4 und über 4 Jahre ist, nicht wahr?! Und ich wüsste auch nicht, was daran verkehrt sein soll...

Und es sagt ja auch keiner was dagegen, dass Du Deine Tochter so jung schon aufs Töpfchen setzt, solange sie auch mitmacht und es nicht in Zwang ausartet und das ist ja bei Euch nicht der Fall.
Obwohl, 2,5 finde ich für Pampers noch nicht zu spät, aber auch da gehen halt wieder die Meinungen weit auseinander - und das "können" und "dürfen" sie ja auch - solange nichts in Sinnlos-Gekabbel und Polemik ausartet!

LG

Beitrag von muttiistdiebeste2 09.09.06 - 13:48 Uhr

Hallo,

für alle die Interesse an einer windelfreien Erziehung ihrer Kinder haben hier noch ein paar Links:

http://www.topffit.de/
http://forum.rabeneltern.org/viewforum.php?f=33&sid=457cc7ad642977bd392580d625ae7783
http://www.carookee.com/forum/Stillclub (im Forum "windelfrei")
http://www.stillen-und-tragen.de/forum/login.php?redirect=viewforum.php&f=21&start=0&sid=3973e1d048ba99ac91dd570439730e74

Ich selbst habe (leider) noch keine Erfahrung damit, weil ich zu spät davon erfahren habe, aber überlege es jetzt beim zweiten Kind so zu machen. Es ist übrigens so, dass es anders als oben gesagt überall auf der ganzen Welt Mütter gibt, auch in der sogenannten ersten Welt, die ihre Kinder windelfrei erziehen und sie haben gute Erfahrungen damit gemacht. Funktioniert natürlich nur, wenn die Mutter nicht gleich nach 8 Wochen wieder vollzeit arbeitet sondern viel Zeit für das Kind hat und sich intensiv mit ihm beschäftigt.

Es ist die natürliche Form des Umgangs mit den Ausscheidungen des Kindes, oder meint ihr vor 500 oder 2000 Jahren haben die Mütter ständig Windeln im Fluss ausgewaschen oder etwa Pampers benutzt ;-) ?????

lg Ellen

Beitrag von probabys 09.09.06 - 23:47 Uhr

Vor 2000 Jahren war es aber auch egal ob ein Baby in den Wald gesch.... hat. Fände ich in der Stadt nicht so prickelnd. :)