Hoffe es geht alles gut.

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sweety2006 09.09.06 - 13:06 Uhr

Hallo

Ich habe solche Angst dass noch etwas schief gehen könnte. Zuerst hofft man immer auf eine Schwangerschaft und wenn man dann schwanger ist, dann hat man wieder Angst das Kind zu verlieren. Wenn das Kind dann da ist, hat man auch immer Angst, dass etwas passieren könnte.

Ach scheisse, ich mache mich noch ganz verrückt.

Kann mich jemand aufmuntern.

Sweety2006 mit Lena und #ei (5ssw)

Beitrag von sabsetom 09.09.06 - 13:12 Uhr

Hallo Sweety,
mir geht es gerade ähnlich, bin auch ganz frisch schwanger und denke die ganze Zeit: Bitte bleib bei mir kleines!
Ich glaube aber das Schlimmste ist wenn wir uns jetzt total verrückt machen, das schadet doch eher!
Kopf hoch und Daumen drücken!
Es wird bestimmt alles gut. Und falls die Sterne uns verlassen, war etwas nicht in Ordnung und dann wäre es wohl besser. Ich drücke Dich ganz lieb. #liebdrueck
LG sabrina

Beitrag von kuschelcat 09.09.06 - 14:11 Uhr

Hi Sweety,

kann dich soooo gut verstehen!!! :-)

Aber ich denke, wir können nur das tun, was in UNSERER Macht steht....

Also, möglichst gute Laune.... und Vertrauen darauf, dass das was passiert, so kommen sollte, schön Folsäure nehmen, viel Trinken und bewegen.

Ich hoffe auch.... trotz vieler schlechter Nachrichten... Es ist meine erste Schwangerschaft.... Wir müssen auf die Natur vertrauen und darauf, dass sie die "richtige" Entscheidung trifft. Das was wir tun können, das tun wir...dann wird alles den "richtigen" Weg gehen.

Deine Andrea

Beitrag von sijay 09.09.06 - 14:14 Uhr

Hi sweety,

Ich kann dich voll und ganz verstehen#liebdrueck
Und glaub mir den meisten hier geht es genauso,die haben diesselben Ängste!
Erstmal kalppts nicht mit #schwanger werden,dann ist mans und hat ständig sorgen es zu wieder zu verlieren!
Dann denkt man nach den 12 Wochen wird besser,aber trotdem kommen dann andere sorgen!
Bin jetzt in der 28 SSW und habe beis heute noch sorge,obwohl mein kleiner mich ordentlich tritt!;-)
Habe manchmal schon ein schlechtes Gewissen gegenüber den Wurm,weil er sich doch schon so gut bemerkbar macht und ich immer noch sorgen habe!Was soll der kleine noch tun damit ich beruhigter werde;-)
Naja und wenn sie dann da sind gehen die nächsten sorgen weiter!Unsere grosse ist jetzt fast 2 1/2 Jahre und bis heute mache ich mir ständig sorgen!
Dachte beim zweiten bin ich entspannte aber find ich noch schlimmer als bei unserer Máus!
Aber man soll ja versuchen die #schwangerschaft zu geniessen:-p

Am besten du besorgst dir schon früh ne hebamme!Hatte ich ab der 14 SSW und wenn du dir mal sorgen machst,sprichst du einfach mit ihr darüber dann wirst du sehen geht es dir auch besser!Meine kommt sogar im Falle wenn ich Angst habe das etwas nicht stimmt!

Also Kopf hoch,du bist mit deinen sorgen nicht allein!

Lieben gruss Sijay

Beitrag von sansibar2006 09.09.06 - 23:13 Uhr

hi,
bin froh, daß es euch genauso geht. bin jetzt in der 17. woche und dachte, das mit dem sorgen machen wird irgendwann nach den 12 wochen besser. ist absolut nicht so. habe mir dafür schon ordentlich was anhören müssen, weil ich so "negativ" denke. dabei bin ich normalerweise eher optimistisch. vielleicht muß man wirklich vertrauen haben, daß alles gut geht!
grüße
sandra