wie schafft wir es .....

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sterntaler11 09.09.06 - 13:18 Uhr

Hallo....

meine tochter ist jetzt 3 1/2 Jahre alt, sie ist ca. 1 Jahr lang trocken tagsüber und nachts trägt sie seit einem halben Jahr keine Windel mehr.
Wir haben das so eingeführt, dass wir sie um 21:30 Uhr und dann noch mal um 00:00 Uhr auf die Toilette gesetzt haben, das hat ja auch gut geklappt. Nur leider wenn wir es vergessen, ist das Bett nass. Sie merkt es einfach nicht.

Wir haben schon probiert dass sie jedesmal wenn das Bett frühs trocken ist eine Sonne malen darf und wenn nicht dann eben eine Wolke und bei drei Sonnen, gibt es eine Kleinigkeit.
Aber es hilft auch nicht.

Hat jemand einen Tipp von euch?

lg sterntaler

Beitrag von sanny23 09.09.06 - 13:52 Uhr

Ich finde mit 3 1/2 muß ein Kind nachts noch nicht trocken sein.
Macht euch doch den Steß nicht,und vorallem dem Kind nicht.
Mein kleiner ist grad 3 geworden.Tagsüber ist er schon seit ca. 1 Jahr trocken.Doch an nachts denke ich noch gar nicht.
Mein großer war mit 4 1/2 nachts richtig trocken.

Also macht euch und dem Kind doch keinen Ärger und laßt sie selbst entscheiden!!!

LG Sanny#katze

Beitrag von b.kissi 09.09.06 - 18:43 Uhr

Hallo,

habt ihr eure Tochter wach gemacht bevor ihr sie auf die Toilette gesetzt habt?
Wenn sie nicht richtig wach war, hat sie gelernt um 21:30 Uhr und um 00:00 Uhr Pipi zu machen egal ob auf der Toilette oder im Bett.

Barbara

Beitrag von ela1978 09.09.06 - 22:10 Uhr

hallo,
macht euch und eurer tochter bitte keinen stress.
mein großer ist im juli 4 jahre alt geworden und trägt nachts immer noch eine windel! na und? tagsüber klappt es gut, bis auf einige ausfälle da gerade ein spielzeug verteidigt werden muß oder irgendetwas interessanter ist als auf toilette zu gehen. ich habe den tipp von meiner mutter bekommen: solange zu warten bis morgens die windel trocken ist. tom hat nämlich einen sehr tiefen schlaf (gott sei dank) und würde sowieso nix merken!!!! ich lasse ihm auf jeden fall die zeit!!!!!
gruß ela, tom (3.7.02) uned amy (26.5.05)

Beitrag von tweety74 09.09.06 - 23:08 Uhr

hallo.
wenn das bett naß ist würde ich gar nicht reagieren, d.h. keine wolke malen! man soll nur positives verhalten verstärken und das negative ignorieren. also NUR sonnen und keine wolken. und wenns bett naß ist, dann eben keine sonne.
ich hab meinem sohn die windel nachts ausgelassen als sie wochenlang morgens immer trocken war. erst dann sind die kinder so weit. und ich habe ihn auch nie geweckt zum toilettengang (sorry, finde das grausam).
er ist jetzt seit einem jahr nachts ohne windel (er ist 4,5 j.) und in der zeit war das bett vielleicht 5x naß.

lg tweety

Beitrag von 3blade3 10.09.06 - 22:32 Uhr

Hi. Mein Sohn ist seit er 2,5 ist tagsüber trocken, aber nachts erst seit ca. 6 Wochen. Nun ist er 4,5 und da er nachts tief schläft und das entsprechende urinverringernde Hormon noch nicht vollständig ausgeschüttet wird., wecke ich ihn bevor ich ins Bett nachts gehe und so klappt es ganz gut. Nur keinen Stess!!;-) Warum auch? Irgendwnan wird jedes Kind trocken. LG