Weiß ne mehr weiter,Freund (vater des Ungeborenen)hat Schulden,AUTOWEG

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sassysweet 09.09.06 - 13:27 Uhr

Hallo,
Mein Freund und Vater des kinder in meinem Bauchi,hat über 40,000€ Schulden,er hat zwar seit kurzem eine Arbeit und ist festangestellt aber jetzt droht die Bank ihm sein Auto wegzunehmen!Denen ist es auch scheiss egal das er damit jeden tag zur Arbeit fahren muß,sie lassen nicht mehr mit sich reden!
Die Arbeit ist etwa 45min. von seinem (unserem) zuhause entfernt!
er war auch schon bei der Schuldener Beratung,die sagten ja nicht zahlen sonst kann ich nicht in die Private Insolvenz gehen das muß er machen sobald er die Schulden bei der stadt abbezahlt hat,jetzt warten wir jeden tag drauf das sie das Auto holen,und er nicht mehr auf Arbeit kann,das kotzt mich alles so an,er nimmt sich das leben wenn er seine Arbeit verliert,er hat so hart gekämpft!


:-( sassy 16.woche + feli 2 Jahre

Beitrag von michi0512 09.09.06 - 13:46 Uhr

dann hilft nur eins: auto weggeben und nen "billigwagen" kaufen, kleines gebrauchtes... dass will dann keiner wegnehmen. wie weit ist es denn bei der privat inso? schon eröffnet? dass müsst ihr mit dem treuhänder sprechen. er kann euch "erlauben" den wagen (vorrausgesetzt autobank ist einverstanden) weiter abzuzahlen.... ansonsten lieb die bank bitten ob sie bis dahin warten können.

Beitrag von sassysweet 09.09.06 - 15:23 Uhr

ja,das mit dem Billigwagen haben wir auch überlegt das Problem ist was nützt ihm ein Auto für 400€ wenn das ding nach ner woche kapput ist und die Reperaturen ins Unendliche steigen??Und der weg zur arbeit ist weit und teilweise autobahn da kann er ne mit nem auto fahren was halb auseinander fällt!
Nee,die private inso ist noch nicht mal eröffnet er muß noch schulden an die stadt bezahlen sonst geht die inso nicht!
Weil die stadt schulden können nicht mit indie inso mit rein!
aber ich erfahr darüber auch nur zufällig,er sagt mir nix,ich schaue ins sein rucksack um was rauszu holen und da liegen mehrere briefe mit den Foderungen!
danke für die antwort!!!

sassy

Beitrag von birke77 09.09.06 - 14:17 Uhr

Hi Sassy,

keine schöne Geschichte... tut mir leid, dass du deshalb vor Sorgen sicher nciht richtig deine SS genießen kannst :-(

Auto weg, heißt nicht, dass alles verloren ist! Es haben verdammt viele Menschen kein Auto und fahren mit Bussen, Bahnen, ROllen und Fahrädern zur Arbeit. Man schafft es! Außerdem kann dein Freund die ANfahrtkosten in der Steuererklärung angeben und bekommt sie teils erstattet.
Kopf hoch und kämpft!!! Ihr müsst beide sehr stark sein! Lasst euch nicht entmutiegn und denkt dran, dass den meisten Menschen auf dieser Erde viiiiiiel schlecht geht, als euch! Sorry... anders weiß ich euch nicht zu motivieren :-(


Also dann, viel Erfolg und Glück!


Vicky (25.SSW)

Beitrag von birke77 09.09.06 - 14:18 Uhr

oops, ich meinte "mit Rollern" - sie sind übrigens sehr günstig zu unterhalten und sind genau so schnell, wie Autos ;-)


Gruß,

Vicky

Beitrag von sassysweet 09.09.06 - 15:27 Uhr

Brauch er da nicht extra einen führerschein für roller?
danke für deine Mutmachende antwort !
Die arbeit ist nur bzw.teilweise über autobahn zu erreichen!
Und 50,000€ sind kein pappenstiel,er nimmt das so leicht da er in den jahren gelernt hat damit umzugehen aber mich macht das so kapput vorallem wenns an seine Arbeit geht die er sich so hart erkämpft hat!
Alles mist!
Klar haben es manche noch viel härter aber ist halt ne schön vorallem ne in der SS!
alles liebe sassy!

Beitrag von marion2 09.09.06 - 14:57 Uhr

Hallo,

als ich meinen Mann kennen lernte, war er auch total verschuldet. Mit ein bisschen Disziplin haben wir es geschafft, die meisten Schulden los zu werden.

Er braucht kein Auto! Klar ist es schöner mit, aber es geht auch ohne. Bus und Bahn, Fahrrad, Moped alles Möglichkeiten, die billiger sind.

Die Schuldner Beratung hat euch nur zur Insolvenz beraten? Gibts keine andere Möglichkeit? Vielleicht gehts, wenn ihr alle Gläubiger zu einem Gespräch bittet. Eure Finanzen offen legt und versucht gemeinsam mit den Gläubigern einen Abzahlungsplan zu erstellen. Die werden sich sicher freuen, wenn sie überhaupt Geld bekommen. Evtl. klärt sich dabei auch die Frage nach dem Auto!

Ach ja, falls dein Mann sich wegen der Schulden/des Autos/des Jobs das Leben nimmt, hab ich NULL Verständnis. Er hat schließlich Verantwortung für dich und die Kinder! Einfach so aus dem Staub machen, find ich doof.

LG Marion

Beitrag von sassysweet 09.09.06 - 15:18 Uhr

Das Problem,ist er müßte über 150€ haben um auf arbeit zu kommen mit Bus und Bahn.
Und es gibt Zeiten da fährt bei uns Der bus 3 Stunden garnicht!Wie soll er da zum Bahnhof kommen und der zug fährt auch nur alle paar Stunden,und er hat Schichten!
Ja die schuldenerberatung hat ihm das geraten es sind um die (50,000€) peinlich.
Die Gläubiger lassen nicht mehr mit sich reden,er hat teilweise die Briefe monatelang nicht aufgemacht!
Und die bank bei der das auto ist will jetzt das auto haben und es gibt nix mehr drum rum!!
Ja,finde auch das selbstmord dumm wäre denke es auch nicht wirklich aber er hat soo um seinen Job gekämpft!
Aber er freut sich so papa zu werden,ich denke da wird sich irgendeine lösung hoffentlich finden!!!

Ich gebe die Hoffnung nicht auf!

lg sassy

Beitrag von 463 09.09.06 - 15:41 Uhr


Halle erstmal,

als erstes muß ich mal sagen, Dein Freund soll sich nicht verrückt machen und Du auch nicht.

Wir sind in Privatinsolvenz und haben auch so einiges mitgemacht. Aber: Wir Leben noch!

Wir hatten auch einen Neuwagen vor der Türe stehen und haben den schon einmal freiwillig abgegeben. Setzt Euch mit der Bank in Verbindung und sagt denen, daß ihr zahlungsunfähig seit. Dann wollen die sicher, wie auch bei uns, eine schriftliche Erklärung haben und nach einiger Zeit bekommt ihr die Aufforderung, daß Auto zum Autohändler zu bringen. Sucht Euch dann einen Kleinwagen (so billig wie möglich!!!!! - Hat Grund, mehr später!) und fertig.

Wenn ihr dann später einen Treuhänder habt und vorher angeben mußtet, ob ihr ein Auto habt oder nicht, bzw. auch den Wert den Autos, dann gebt den Wert so niedrig wie möglich an, aber seit ehrlich. Denn: Wir haben ein Auto für 500 Euro gekauft, den Wert mit 400 Euro angegeben (wurde vom Berater so gesagt) und hatten beim Erstgespräch mit unserem Treuhänder die Wahl zwischen Auto doch abgeben (Geld sollte für Schuldner genommen werden) oder aber den Wert des Autos noch einmal ans Gericht zu zahlen. Wir haben uns für die Zahlung von 400 Euro ans Gericht entschieden, da wir den Wagen auf jeden Fall brauchen.

Für weitere Fragen (soweit ich helfen kann), stehe ich gerne zur Verfügung! Vielleicht hilft es ja. Aber bleibt ruhig und ne zeitlang kommen immer noch böse Briefe und Anrufe. Gebt diese an die Schuldnerberatung weiter, die kümmern sich. Und macht Euch nicht verrückt.

Gruß, Marina

Beitrag von zaubertroll1972 09.09.06 - 22:05 Uhr

Hallo,

muß er halt mit dem Zug fahren. Das machen andere Leute auch. Sogar wenn sie ein Auto haben.

LG Z.

Beitrag von sassysweet 10.09.06 - 13:16 Uhr

Hallo
Danke für die Super Idee,da haben wir natürlich auch schon dran gedacht das Problem ist das die Busse und Züge nicht immer zu den zeiten fahren wie er arbeiten muß heißt er müßte teilweise 3 Stunden am Bahnhof sitzen oder würde zu spät zur Arbeit kommen und wir hätten Ausgaben in Höhe von 150€ und das ist mehr als wenn er jetzt bissl spart und wir legen für ein neues auto zusammen!

lg sassy

Beitrag von zaubertroll1972 10.09.06 - 18:26 Uhr

Hallo,

wo ist denn die Logik wenn man Euch das jetzige Auto wegnimmt und Ihr dann ein anderes kauft? Dürft Ihr das dann behalten?

LG Z.

Beitrag von sassysweet 10.09.06 - 20:52 Uhr

Sein jetziges Auto gehört der Bank er muß das Auto ( was schon fast nix mehr wert ist) noch abzahlen mit monatlich 250€ und die gehen seit jahren nicht runter mit der Rate!!Aber das Auto kommt mit in die private Insolvenz rein!

lg sassy

Beitrag von zaubertroll1972 10.09.06 - 21:17 Uhr

Ja, die Rate geht nicht runter. Die fällt nur weg wenn das Auto bezahlt ist.
Ach jeh.....sorry aber da hab` ich keine Idee wie man wieder auf einen grünen Zweig kommt.

LG Z.