Frage wegen Plazenta und KS-Narbe

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von sabsetom 09.09.06 - 14:23 Uhr

Hallo ihr Lieben,
hatte beim letzten Kind eine Plazenta Praevia totalis. Nun hab ich Angst dass ich nochmal eine kriege. Weiß das jemand.
Ich würde nämlich gerne spontan Entbinden. Und wie ist das mit der KS-Narbe. Hab gelesen es kann während dem Pressen zu Komplikationen kommen. Hat da jemand Erfahrung?
Vielen Dank schon mal.
LG Sabrina

Beitrag von alex_22_nrw 09.09.06 - 21:19 Uhr

hallo,

hab jetzt gelesen, dass im ersten fall eine plazenta prävia in 0,4 % aller geburten vorkommt, eine totalis in 25 % dieser fälle vorliegt. also super selten... hab auch eine und bekomme am 18.09 einen KS #heul
das wiederholungsrisiko wird allerdings auf bis zu 10% geschätzt, was ja doch höher ist aber nicht automatisch passieren muß, denke ich...
alsowürd ich locker bleiben, viel glück

alex

Beitrag von becca04 10.09.06 - 20:00 Uhr

Hallo Sabrina,

die Narbe (die innere, also die am Uterus) kann grundsätzlich aufgehen unter den Wehen, deswegen machen viele KH um den ET herum einen US, um die Narbendicke zu prüfen. Allerdings passiert das sehr, sehr selten.
Meine Hebamme meinte, sie hätte mal Ärzte darauf angesprochen, wie es denn so sei, wenn sich eine KS-Narbe öffne, und was sie dann tun würden.
Die Ärzte meinten, sie würde sich in der Regel nur ein bisschen öffnen und tun würde man - wenn es nicht schlimmer würde - gar nichts. Sondern die Narbe schließe sich eigentlich immer wieder nach der Geburt von ganz allein.

Das sind ziemlich gute Themen für ein Geburtsplanungsgespräch mit Deinem KH!!!

Ganz liebe Grüße,
Sabi (die bisher noch keinen KS hatte, aber grundsätzlich auf alles vorbereitet ist...!)