ist das normal??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von liz 09.09.06 - 15:59 Uhr

hallo!

seit wir heute um halb 10 aufgestanden sind, komm ich vom stillen nimmer weg. er trinkt und trinkt und schläft ein, nur um 10-20 min später aufzuwachen und wieder hunger hat. er saugt dann als wär er kurz vorm verhungern. um halb 2 hab ich ihm ne flasche gegeben. ergebnis: schlaf für 30 min. dann hat er bauchweh. kaum ist das vorbei, wird wieder weiter gesoffen. es nütz nix wenn mein freund ihn nimmt. er brüllt wenn ich mit ihm spazieren gehe. er nimmt den schnuller nicht und biegt sich durch. tee ist auch umsonst. schlingt ihn runter und weiter wird gebrüllt, dito für wasser. weiß echt nimmerweiter. er muss doch schon voll sein bis oben hin. trotzdem trinkt er weiter bis er schläft und minuten später wieder munter wird.

ist sowas normal? was soll ich denn tun? wird er von meiner milch nimmer satt? nochmal flasche? kann ihn ja nicht dauernd stillen. bin ja schon total fertig mit nerven. #heul

ist das wieder ein schub? er ist seit gestern 4 wochen.

bitte um tipps
danke und liebe grüße
liz mit dominik am busen

Beitrag von sternengaukler 09.09.06 - 16:10 Uhr

Hallo Liz,

genau das kenne ich auch - Katharina hat seit ein paar Tagen ständig hunger.....Am Donnerstag waren wir zur U3 und meine Kinderärztin hat gesagt, dass solche "Hungerattacken" vorkommen wenn die Zwerge einen Wachstums-und Entwicklungsschub haben.
Ich ersetze jede zweite Mahlzeit durch ein Fläschchen, dann hab ich zumindestens mal etwas Pause.

Also nicht verzweifeln, Augen zu und durch :-)

Liebe Grüsse
Annette & Katharina *08.08.2006

Beitrag von liz 09.09.06 - 16:19 Uhr

hallo annette!

danke. na toll #augen und morgen platzt mir dann der busen weil er wieder weniger braucht. ja ich weiß. da muss ich durch. *seufz*

na wenigstens weißich jetzt, dass es nicht nur bei mir so ist.

lg liz

Beitrag von witch71 09.09.06 - 16:36 Uhr

Kenn ich, hab ich mit meiner Tochter hinter mir und nun ebenso mit meinem Sohnemann (fünf Wochen alt).

Manchmal möchte er tageweise nicht viel schlafen, sondern lieber viel trinken oder auch schreien. Nehme ich so hin, dann wird eben mal kein Haushalt gemacht, sondern ganztägig genuckelt.. er braucht das dann eben. Er ist sowieso sehr anhänglich, schläft tagsüber nur ein, wenn er getragen (Tuch/Trage) wird. Was mich schon erheblich einschränkt, ich kann manchmal wirklich nichts erledigen. Aber so sindse halt, schon kleine Persönlichkeiten (zum Glück!) :-D

Ich würde auch nicht zufüttern, weder Tee/Wasser noch Fläschchen, denn wenns wirklich ein Wachtumsschub ist, braucht er später ja mehr Milch.

Somit wäre mein Ratschlag:
Nimms locker, macht Euch heute einen Kuscheltag, lass ihn trinken, wann er will. Pflege Deine Brustwarzen etwas mehr und lass Dich vom Freund verwöhnen. ;-)