Frisöre / Frisörinnen!? chron. Sehnenscheidenentzündung i. d. Fingern

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von kaeptnblaubaer 09.09.06 - 16:01 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Wer kennt diese Krankheit:

Ich habe eine chronische Sehnenscheidenentzündung in den Fingern / Fingergelenken durch ständige Überbelastung aufgrund meines Berufes.

NOCH habe ich während der Arbeit keine Schmerzen, sondern morgens steife, schmerzende Finger, Bewegungseinschränkung. (Springfinger)

Schulmedizinisch kann mir nicht geholfen werden, einzig eine OP wäre möglich.

Hat jemand dieses Problem, kennt es oder weiß ob und welche alternativen Heilmethoden es gibt oder andere Tipps zur Linderung / Besserung!?

Danke schonmal für eure Antworten!

Liebe Grüße!

Beitrag von piri36b 10.09.06 - 12:07 Uhr

Hallo Claudia #liebdrueck
Hatte, das selbe Problem. Habe, an beiden Händen ( 15 Mon.) dazwischen eine ambulante OP. machen lassen müssen.
Da, alle anderen Heilmethoden,auch nach 2 Jaren nichts gebracht haben. In, Korschenbroich habe ich dann,einen Handchir. ausfindig gemacht.SUPER, geworden !!!! Vorher gewusst, hätte ich nicht so lange gewartet. #freu

Hoffe konnte Dir helfen

ROSI #blume

Beitrag von kaeptnblaubaer 11.09.06 - 16:51 Uhr

HI ROSI!

Danke für deine Antwort! Wie lange warst du denn nach der OP "ausser Gefecht gesetzt" ? Ich bin selbstständig und in meinem Frisörsalon alleine, kann mir daher eine lange Auszeit mit anschließender Reha usw. nicht erlauben.

Wäre lieb wenn du mir nochmal antworten würdest!

Liebe Grüße, Claudia

Beitrag von piri36b 11.09.06 - 21:49 Uhr

Hallo Claudia

Ausser Gefecht, war ich knapp 3 Wochen. Eine Rhea ,habe ich ich nicht gemacht .Fiona ,war damals 8 Mon. und es hat trotzdem sehr gut geklappt.Wenn,Du Interesse hast ,maile ich Dir gerne die genaue Adresse des Arztes. Er ,dürfe nicht so weit von Dir weg sein.Ich glaube, dass darf ich dann nur über die VK. Bei ,einem Vorgespräch , wird Dir der Arzt auch ,Auskunft geben,wie lange DU ausfallen würdest, er würde ,auch mit Dir denn bestmöglichen Termin besprechen ,dh.wann es Dir am besten passt .Aber BITTE ,lass es nicht schleifen !!! Es ,wird nur schlimmer.

Schönen Abend
ROSI

Beitrag von kaeptnblaubaer 12.09.06 - 08:26 Uhr

Danke, dass du nochmal so schnell geantwortet hast! Ja, bitte maile mir die Adresse des Arztes zu.

Meine eMail-Adresse ist prof.quirell@web.de

Danke!