Neues Abnehm-Medikament

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sambina 09.09.06 - 16:41 Uhr

Hallo,

ich habe vorige Woche im TV eine Reportage über eine neue Abnehm-Pille gesehen. Leider habe ich mir den Namen des Medikaments nicht gemerkt. Ich weiß nur noch, das es kein Appetitzügler sei (habe nicht so genau zugehört).

Gestern habe ich meiner Freundin davon erzählt, die kurz davor steht, sich ein Magenband einpflanzen zu lassen. Evtl. ist es ja so eine Art "letzter Versuch". Sie möchte es gerne ausprobieren, aber ihr Arzt sagt, er kennt das nicht. Ich dachte, wenn es ein neues Medikament gibt, sollte ein Arzt das wissen.

Vielleicht weiß ja jemand von Euch, wie es heißt.

Danke
LG
Sambina #blume

Beitrag von babymika 09.09.06 - 17:35 Uhr

Hallo

Ich hab den Beitrag auch gesehen. Ich weiß zwar nimmer wie das Medikament heißt aber schau doch mal bei RTL.de oder RTLAktuell.de nach. Da müßte das doch zu finden sein.

Viel erfolg beim Suchen und hoffentlich finden


Liebe Grüße


Christine

Beitrag von mausi3600 09.09.06 - 18:20 Uhr



hallo sambina

ich hatte mir auch mal überlegt ein magenband setzten zu lassen, bin irgendwie davon ab. nehme jetzt mit ww ab und muß sagen es klappt. lg sylvi

Beitrag von schnuffinchen 09.09.06 - 20:30 Uhr

In der aktuellen Bunte (oder zumindest in der Ausgabe, die Anfang der Woche aktuell war ;-), stand ein Artikel darüber.

Der Wirkstoff nennt sich Rimonabant, das Medikament heisst Acomplia und kann ab September verschrieben werden.


Allerdings sollte sich Deine Freundin über eines im Klaren sein:

Ohne SPORT wird das Ganze auf Dauer nichts, auch nicht mit Magenband oder Acomplia.


Hat sie denn schon Reductil und Xenical genommen?

Beitrag von eugenie 10.09.06 - 21:51 Uhr

Liebe Sambina,

ich hab den Beitag auch gesehen und muß dich leider enttäuschen, es wird nie und nimmer ein Medikament geben, dass das Gewicht in "0 komma nichts" purzeln lässt.
Dieses Sogenante "neue Abnehmpille" ist schon länger auf den amerikanischen Markt und hat dort auch nicht gerade "Wunder" bewirkt. Es wird uns nur vorgegaukelt das es die Kilos nur so "schmilzt", aber das hat es in Amerika auch nicht getan ;).
Wenn dein Arzt dieses Medikament noch nicht kennt, ist es auch kein negertives Zeichen für deinen Arzt, denn wenn er jedes Medikament das gerade neu auf den Markt kommt kennen müsste, hätte er keine Zeit mehr für ein ausführliches Gespräch mit seinen Patienten, geschweige den für einen Sprechstunde ;)

Ich täte dir mal Vorschlagen, einen Arzt aufzusuchen der sich mit Stoffwechslerkrankungen besonders gut auskennt, denn vielleicht kann dieser dir und deiner Freundin weiterhelfen.

Sollte dies nicht der Fall sein, versuche es mit Ernährungsumstellung und Sport, dann kann dir vielleicht auch die Operation eines Magenbandes erspart werden, denn dies hat auch seine Risiken die nicht so OHNE sind.

Ich hoffe dir damit einwenig geholfen zu haben - und dich nicht erschlagen zu haben mit meinen "wissen".

Lg
Eugenie

Beitrag von milka700 11.09.06 - 12:17 Uhr

In USA und auch aus dem Osten kommen Medis, die zwar deinen Stoffwechsel ankurbeln, aber auch deine Leber und Herz (weiter?) schädigen.
Dadurch, dass die Organe sowieso durch das Körperfett strapaziert werden, würde ich nicht die Wirkung bekämpfen, sondern erstmal Ursachenforschung betreiben.
Möchtest du dir durch`s Essen etwas geben, dich belohnen?
WANN isst du? Was, wieviel und qualitativ?
Graubrot hole ich zb nur ganz bestimmtes, weil echt vieles gar nicht mehr schmeckt.
Und ich esse auch gern.
Z.B. auch Gurkenbrot, Putenbrust statt Mortadella, zwischendurch Obst oder Tee mit wenig Zucker.

Gruß, Ilka

Beitrag von sambina 11.09.06 - 14:18 Uhr

Vielen Dank für die Beiträge.

Meine Freundin hat seit Jahren ALLES durch, was es an "Abnehmhilfen" auf dem Markt gab und gibt.

Diäten - sinnige und unsinnige *grins*
Ernährungsberatung
Ernährungsumstellung
Xenical, etc.
Sport (ging nur schwimmen u. walken)
Waight Watchers
Trennkost

etc. etc. etc.

Sie war sogar schonmal für einige Wochen zur Kur - leider alles ohne langfristigen Erfolg. Sie klammert sich wie ein Ertrinkender an einen Strohhalm, seit sie das mit der neuen Pille gehört hat.

Selbst wenn das Medikament nur den sogenannten Placebo-Effekt hat - einen Versuch ist es wert!!!

LG
Sambina