Ich weiß nicht mehr weiter... Zähne?...Schub?...Will er mich ägern?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kathy79 09.09.06 - 16:53 Uhr

#sonne Hallo Ihr lieben #sonne

Ich glaube mein Lütter zahnt. Ich weiß nicht was es sonst sein könnte #kratz. Er ist irgendwie die letzten beide Tage schon unausstehlich#schock. Man kann ihn nicht mehr hinlegen das er sich mit sich alleine beschäftigt. Entweder mit ihm spielen, bei ihm sein, Auto fahren oder Kinderwagen fahren...... und sonst nur quengeln bzw schreien. Ich weiß nicht was ich machen soll #heul #schmoll(und wenn er andere Menschen sieht grinst er über beide Wangen; und zu mir sagt man:ich weiß gar nicht was du hast, er ist doch das liebste Baby....:-()
Könnt ihr mir einen Tipp geben?????? Ich wäre euch so dankbar; es ist so anstrengend.....


Kathy + Max#schrei

Beitrag von amely 09.09.06 - 16:58 Uhr

also ich tippe nich unbedingt auf zähne sonder eher auf nen schub denn zähne, mhh da würds nich durchs spaziern gehn besser werden *Glaub*
naja wenns echt ein schub is hilft nix als geduldig sein ihn versuchen zu unterhalten für ihn da zu sein. falls es doch die zähne sein sollten versöuch doch ma osanit.........

wünsch dir alles gute und viel glück

martina und amy

Beitrag von sali123 10.09.06 - 04:42 Uhr

Also wenn ich vom 10. April ausgehe, dem ET in deiner VK, wäre dein Kleiner so ca. 21 Wochen. Das liegt genau zwischen zwei Wachstumsschüben.
http://www.beebie.de/service/entwicklung/wachstum2.htm#4.%20Sprung:%20um%20die%2019.%20Woche

Bei unserem Kleinen ging der 19. Schub auch fast nahtlos in den 26. Wachstumsschub über. Weinen, quengeln, nirgendwo ablegen...
Wir hatten auch das gleiche Program. Da hilft nur tapfer weitermachen. In der Zeit der Schübe lernen die Kleinen soviel neues, was sie erstmal verarbeiten müssen.

Sei standhaft, das geht wieder vorbei.

mfg Franzy+Marvin#baby01.02.06

Beitrag von tanteju78 10.09.06 - 12:25 Uhr

Hallo Kathy,

gerne auch mal alles zusammen ;-) Bis auf das ärgern natürlich.

Bei uns ist erstens der 19-WochenSchub nahezu nahtlos in den 26 wochen-Schub übergegangen, der aber gottseidank gerade abklingt. Dann wollte mein kleiner seit ca 2 Wochen wieder alle 1,5 Std stillen-Tag und NAcht... Vor einer Woche dann kam auch noch ein Schnupfen dazu und auch eine ständig vollgekäckerte Windel---so oft konnte ich kaum wechseln #schock

Naja, Nun kam am vergangenen Donnerstag der erste Zahn durch und heute morgen der zweite. Und prompt ist er auch wieder friedlicher. Naja, etwas zumindest :-D

Aber warum auch alles nacheinander? Dann lieber gleich ein Abwasch mit zahnen, krank und schub!

Puh, das waren zwei höllisch anstrengende wochen!

Euch wünsche ich bald wieder ruhigere tage!

LG,
Ju