Null Sex???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schneewittchen9 09.09.06 - 17:27 Uhr

Hallo erstmal,

habe nur eine Frage die mich sehr beschäftigt und hoffe auf ein paar Antworten.

Bin schwanger und seitdem findet kein Sex mehr mit meinem Partner statt,er meint das können wir wieder haben wenn ich entbunden habe denn er findet es pervers"Sex zu dritt".
Bin absolut verzweifelt und weiß nicht was ich davon halten soll.....
Hat irgendwer einen Rat oder ne ERklärung???

Danke
Gruß

Schneewittchen9

Beitrag von leni111 09.09.06 - 17:33 Uhr

Hallöchen!

Da musst du wohl durch, wenn dein Partner so empfindet. Bei mir war es ähnlich. Einmal in ca. zwei Monaten konnte ich meinen Freund überreden. Er steht glaub ich auch nicht so darauf. Da müssen wir wohl durch. Ich freu mich schö riesig auf die Zeit danach, wenn auch ich mich wieder richtig bewegen kann. :-p

LG leni ET -9

Beitrag von dunklerengel 09.09.06 - 17:38 Uhr

Hallo Schnewittchen

also wohl oder übel wirst Du dadurch muessen. Aber rede doch einfach mal mit Deinem Partner was genau er für ein Problem damit hat ?

Die meisten Männer denken das Sie dem Baby schaden oder weh tun.

Bei uns isses zwar nicht so aber auch ich freue mich auf die Zeit danach wenn ich mich wieder so bewegen kann wie ich will und ausser einer Stellung#sex noch was anderes drin ist. *g*

LG Angel mit Niklas inside 34SSW#baby

Beitrag von lisamey 09.09.06 - 17:51 Uhr

Hi Schneewitchen,
also ich denke mal das nur Dein Partner Dir eine Erklärung für sein, zugegeben etwas seltsames Verhalten geben kann....
Vielleicht solltest Du ihn erstmal davon überzeugen, zwecks FA oder Literatur, das SEX in der SS vollkommen normal ist, und ja nichts mit Pädophilen Anwandlungen zu tun hat...
Klar haben manche Männer Ängste das sie dem Baby beim Sex schaden, aber von Perversität hab ich noch keinen reden hören...
...naja wünsche Dir das Du jetzt nicht die ganze SS über auf SEX verzichten mußt
lg Lieschen + 18+2 SSW

Beitrag von land_in_sicht 09.09.06 - 17:53 Uhr

Huhu,

glaub mir, ich kenne das nur zu gut.... mein Freund war auch bei der Entbindung dabei (meiner ersten SS) und danach lief auch lange laaange Zeit gar nichts mehr. Eigentlich hat es sich nie wieder danach "normalisiert". Mittlerweile bin ich der Meinung, dass mein Freund bei der 2. Geburt nicht dabei sein sollte, damit das nicht wieder so ausartet.

Es gibt ja auch Männer, die das nicht so ansehen können so eine Geburt und die Frau dann erstmal lernen müssen wieder als Frau zu sehen und nicht als "Gebärmaschine".

Lieben Gruss
Julia (16. SSW)

Beitrag von heidi.s 09.09.06 - 17:57 Uhr

Hallo. Bei uns ist das genauso. Wir haben zwar ab und zu Sex, aber mein Freund hat mir auch gesagt, dass das für ihn vom Gefühl her unangenehm ist. War bei seinem ersten Kind auch schon so. Er sagt, er kann das nicht, weil da unser Baby drin ist. Ich weiss von vielen Freundinnen, dass viele Männer so denken.

Heidi

Beitrag von schneewittchen9 09.09.06 - 18:45 Uhr

Danke für die schnellen Antworten,

schön das es mir nicht nur allein so geht,bin nun in der24.Woche und denke oder befürchte das wird so bleiben.

Diese Zweifel das ich ihn mit zur Geburt nehme hab ich auch schon,wenn er sich jetzt schon so "anstellt"wie sollen wir dann noch nach der GEburt "normalen "SEx haben.

Ach ich weiß nicht,komische Männer.

ICh hab nunmal die Vermutung es liegt an meinem Äußeren und das andere ist nur vorgeschoben,vielleicht tue ich ihm ja unrecht aber irgendwie ist da gar keine Regung mehr.

Ich finde mich aber durchaus noch attraktiv,wieso er nicht?????

Naja ,er sagt er findet es pervers und ich muss da leider jetzt mit durch,werden ja sehen wie es danach sein wird!!!!

Danke für Eure Antworten#klee

Liebe Grüße

schneewittchen9

Beitrag von mimimausi28 09.09.06 - 19:07 Uhr

Hallo Schneewittchen9,

mensch, ich hab gerade gestern Abend auf N24 eine Super Reportage über Sexualität in der SS gesehen. Da wurde ich mit allen Vorurteilen aufgeräumt, die man immer mal wieder so hört. Es wurde auch ausdrücklich gesagt, dass es gut für das Baby ist, weil die Mutter Glückshormone ausschüttet etc.

Falls Dein Mann also vielleicht den Hintergedanken hat, dass er dem Kind schaden könnte, solltest Du mal schauen, ob das wiederholt wird. Ich glaube im Videotext stand auch was darüber!

Falls dieser "Sex zu dritt" Gedanke bei Deinem Mann wirklich ausschlaggebend ist, fürchte ich, dass ihr wirklich warten müsst. Trotzdem hoffe ich, dass er sich eines besseren belehren lässt. :-)

Liebe Grüße
Mimi (32. SSW)

Beitrag von finnya 09.09.06 - 19:11 Uhr

Und ich wünschte, ich hätte einen Mann, der nicht wollen würde.
Aber er will nach wie vor IMMER.
Ich nicht, ich hab meistens Bauchschmerzen oder mir ist schlecht -da ist er manchmal ganz schön mopperig und meint, wir hätten ja kaum noch Sex (ja toll, nur weil´s vorher fast jeden Tag war ist jetzt zweimal die Woche für ihn "voll wenig").
Und wenn ich ihm sage, dass es an der Schwangerschaft liegt (Hormone, Bauchweg usw) meint er bloß, als ich das erste Mal schwanger war, war das ja auch nicht so. Tja, nur in meiner ersten Schwangerschaft war mir auch nicht übel..aber das weiß er ja jetzt nach drei Jahren nicht mehr und sieht nur, was er sehen will.
Also mich nervt´s, ich will auch einen Mann, der nicht so triebgesteuert ist und ständig nur an das eine denkt #schmoll