Pneumokokkenimpfung wird übernommen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mutterschaf 09.09.06 - 17:29 Uhr

Hi,

ich hab gehört, dass die Peumokokkenimpfung neuerdings von der Stiko empfohlen wird, stimmt das? Wenn ja, übernehmen das jetzt alle Kassen? Bin bei der AOK, hab vor 3 Monaten mal nachgefragt. Da wurde das abgelehnt, weil es NICHT empfohlen wurde. #kratz

Beitrag von kathleen79 09.09.06 - 17:43 Uhr

Ja das stimmt. Seit Juli ist das so. Kannst Du auch im Internet nachlesen. Such mal über google.

Die AOK zahlt es, hat sie bei uns auch.

Alles Liebe
Kathleen

Beitrag von hennes7 09.09.06 - 17:56 Uhr

Hallo Kathleen,

bei welcher AOK seit Ihr? Ich bin auch bei der AOK und hab die Impfung nicht bezahlt bekommen. War deshalb ein paar mal bei der Zweigstelle. Bei uns ist es abgelehnt worden da bei Alena kein Grungd vorliegt wie zBs. bei Frühchen. Mir wurde noch gesagt das die AOK nicht jede Impfung bezahlen könnte die die STIKO für wichtig hält.

Gruß Iris.

Beitrag von kathleen79 10.09.06 - 15:41 Uhr

Hallo,

ich in bei AOK Sachsen versichert. Die haben das schon die ganze Zeit bezahlt. Andere ja wiederum nicht.

Der Kinderarzt meinte dann, seit Juli zahlen das alle Kassen.
Hm komisch. Wundert mich etwas. Wäre wirklich blöd. Soweit ich weiß soll das ja nicht wirklich billig sein, oder?

Mehr kann ich Dir leider dazu auch nicht sagen.

Alles Gute
Kathleen

Beitrag von hennes7 10.09.06 - 20:57 Uhr

Hallo Kathleen,

ich bin bei der AOK Rheinland-Pfalz versichert und ich bekomm es halt nicht bezahlt. Ich muß für zweimal impfen insgesamt 162.44Euro bezahlen. Teuer ist das schon und ärgerlich da es von Land zu Land verschieden ist bei der AOK. Habe es aber trotzdem machen lassen da ich mir später keine Vorwürfe machen möchte.

LG Iris.

Beitrag von mutterschaf 09.09.06 - 17:56 Uhr

Och, cool. Danke schön! #cool

Beitrag von twokid83 09.09.06 - 18:29 Uhr

Huhu,

ja es stimmt die werden übernommen, aber soweit man der Aok-Internetseite entnehmen kann, tun das wirklich nicht jede AOK. Am besten guckst du bei der AOK nach wo du bist, da kannst du online ja auch sehen welche Leistungen übernommen werden. Ich nehm mal an das du bei der Westfalen-Lippe AOk bist oder?
Die haben folgendes zu Impfungen stehen:
Impfungen
Die AOK übernimmt die Kosten für alle von der Ständigen Impfkommission empfohlenen Impfungen, wenn diese nicht von anderer Seite (z. B. Gesundheitsamt, Arbeitgeber) getragen werden.

Das gilt u.a. für Schutzimpfungen gegen Masern, Mumps, Röteln, Tuberkulose, Kinderlähmung, Keuchhusten, Diphtherie, Virusgrippe, Hepatitis B (die volle Kostenübernahme erfolgt bei Erwachsenen nur, wenn Sie einer Risikogruppe zugehören - z. B. Dialyse, HIV etc. - und bei Säuglingen und Kleinkindern im Rahmen der Kinderuntersuchungen bis zum 14. Lebensmonat und einmalig zwischen dem 9. und 17. Lebensjahr), Wundstarrkrampf, Tollwut, Frühsommermeningo-Encephalitis und Windpocken (Varizellen).

Bei Auslandsreisen gelten besondere Regelungen.

Fragen Sie uns. Wir beraten Sie gerne.


Lg Jule

Beitrag von zickl2000 09.09.06 - 20:09 Uhr

Hallo,
bin in der GEK und musste den Betrag von 84€ erst vorstrecken und dann einreichen, weil der Arzt noch keine Möglichkeit hatte das abzurechnen. Wird aber von der Kasse übernommen. Ruf doch einfach mal bei Deiner KK an, wie die das handhaben.

Liebe Grüße
Nicole+Pascal, der seine Impfung letzte Woche gekriegt hat.

Beitrag von elin666 09.09.06 - 23:27 Uhr

die AOK Sachsen zahlt dafür!
unsere 3 pneumo-impfungen sind auch schon eine weile her, mind. 3 monate.

lg
E.